Fastfood, Junkfood – Aber bitte Low Carb! – die besten Rezepte

Specials

Fastfood, Junkfood – Aber bitte Low Carb! – die besten Rezepte

Lieben wir nicht alle irgendwie Junkfood?

Triefend voll von schlechtem Fett. Übertrieben salzig und häufig pappig süß. Zu wenige Nährstoffe im Gepäck, dafür aber üppig mit künstlichen Zusatzstoffen bestückt.

Hmmmmmm lecker…

Hergestellt in den Laboren und Produktionshallen der Lebensmittelindustrie, gerne mit minderwertigen Zutaten und im Gegenzug dafür mit viel künstlichem Geschmack. Alles, damit wir Verbraucher dem leckeren Gaumenschmaus verfallen und gleichzeitig die Geldbeutel der Nahrungsmittelkonzerne klingen lassen.

Ich liebe Junkfood trotzdem! Denn Junkfood hat Suchtpotenzial.

Ob es Pommes oder Chips sind. Pizza und Currywurst und auch süße fette Sünden wie Nussecken, Schokolade und Co. So ein Mist aber auch. Bei allem was meine Hüften aufjaulen lässt, schreit mein Appetit ganz laut hier. Mir schmeckt das Zeug einfach zu gut, und das hat man mir jahrelang ja auch angesehen.

Grund genug für mich, einige der Junkfood-Klassiker so zu pimpen, dass sie meinen heutigen Ansprüchen genügen.

Weniger Kohlenhydrate, mehr Nährstoffe und mehr Geschmack.

Junk Food muss kein Schrottessen sein. Und das will ich dir heute auch beweisen…

Hier kommen meine „Fabulous 18 Junkfood-Meals“, ganz Happy Carb frisiert und gesünder uminterpretiert.

Jetzt müsste ich nur noch einen Fastfood-Tempel finden, der die Leckereien TO-GO anbietet. Dann wäre ich richtig happy!

Wenn du Lust auf Junkfood hast, dann viel Spaß dabei. Aber bitte in Low Carb.

So geht Junkfood heute….

Das beliebteste Junkfood-Gericht ist eindeutig die Pizza und die wird viel besser, wenn nicht eine Menge Kohlenhydrate im Boden stecken. Guten Appetit mit der Happy Carb Pizza.

Happy Carb Pizza

Ein klassischer Burger darf nicht fehlen. Der Low Carb Hamburger deluxe ist kein Leichtgewicht, aber hammerlecker.

Low Carb Hamburger deluxe

Spaghetti Bolognese geht auch anders. Zucchini-Nudeln mit Mortadella-Bolognese stillen die Lust auf Pasta und Co.

Mortadella-Bolognese

Oder doch lieber in Suppenform? Die Bolognese-Suppe ist einfach nur Yummy.

Bolognese-Suppe

Je nach Region in Deutschland ist die Currywurst mit Pommes heiß geliebt. Ohne Kartoffeln und mit selbst gemachtem Ketchup ist die Currywurst mit Cheesy-Kürbis-Pommes eine viel bessere Variante.

Currywurst mit Cheesy-Kürbis-Pommes

Burger gibt es nicht nur als Brötchen, sondern auch als Cheeseburger-Suppe lässt sich der Geschmack genießen.

Cheeseburger-Suppe

Ganz ohne Burger geht es dann doch nicht. Aber der geht auch anders. Der Lachsburger mit Kürbis-Bun macht den Low-Carb-Genuss perfekt.

Lachsburger mit Kürbis-Bun

Pizza meets Bolognese. Zwei Junkfood-Klassiker vereint und dazu noch ganz nebenbei Gemüse mit auf die Pizza Bolognese gemogelt.

Pizza Bolognese

Fish and Chips ist das Junkfood-Gericht aus England. So viel muss man nicht ändern, um Fish and Chips auch Low Carb mit gutem Gewissen genießen zu können.

Fish and Chips

Salat mogelt sich in so manche Imbisstheke dieser Nation. Häufig nur als Alibi und dann doch verschmäht. Als Cevapcici-Salat aber doch ein Highlight und lässt keine Sehnsüchte offen.

Cevapcici-Salat

International geht es beim Junkfood häufig zu. Und Gyros steht auf der Wunschliste ganz oben. Hier und heute zum Löffeln die Gyrossuppe mit der Extraportion Gemüse.

Gyrossuppe

Wer auch immer den Hot Dog erfunden hat, dreht sich bei meinem Zucchini-Hot-Dog wahrscheinlich im Grab um.

Zucchini-Hot-Dog

Burger in Waffelform? Ja klar. Schnell die Cheeseburgerwaffeln nachmachen und genießen.

Cheeseburger Waffeln mit Salat und Burgersoße

Burger geht auch super brotlos. Die Idee zum Brotlosen Caprese Burger habe ich bei Hans im Glück mitgenommen.

Brotloser Caprese Burger

Pizza ohne Teig und dafür wild vom Blech. Einfach mal mit gutem Gewissen das Pizzachaos aus dem Ofen schlemmen.

Pizzachaos aus dem Ofen

Wenden wir uns den süßen Genüssen zu. Nussecken lieben alle, ob groß oder klein. Mit den Low Carb Nussecken sogar ganz ohne Reue.

Low Carb Nussecken

Schokolade ist ein Synonym für Junkfood und gleichzeitig der höchste Genuss. Schokoladiger als in den Schokoladen-Schmandküchlein geht es kaum.

Schokoladen-Schmandküchlein

Kartoffelchips knabbern sind der Höhepunkt der Junkfood-Orgie. Wie gut, dass es auch hier die Alternative der Low Carb Chips gibt.

Low Carb Chips

Falls noch Junkfood-Wünsche offen sein sollten, dann lass es mich wissen. Gerne erweitere ich meine Speisekarte um weitere geliebte Junkfood-Favoriten.

Aber natürlich ganz gesund Low Carb!

Liebe Grüße Betti

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Dany
Dany

Ich finde es auch klasse, wenn man sich Low Carb Junkfood zubereiten kann. Mittlerweile gibt es wirklich so tolle Möglichkeiten. Ich persönlich mag am meisten die Thunfisch-Pizza und Hamburger.

Auf meinem Blog habe ich auch so die ein oder andere Idee gepostet:
http://kochen-essen-abnehmen.blogspot.de/

Irene
Irene

Auch wenn ich inzwischen einiges bzgl. Ernährung verändert habe, lese ich deine Rezepte sehr gerne und schaue, auf welche Ideen du kommst. Ich greife auch die eine oder andere Idee auf – und verändere sie evtl. in meine Richtung.

Verändert hat sich vor allem dass ich nicht meine, irgendwelche Gerichte nachempfinden zu müssen. Ich verspüre keine Gelüste und keinen Heißhunger mehr danach. Süßes brauche ich so gut wie nicht mehr – auch nicht in Form von künstlicher Süße. Aber ich backe eben auch nur noch äußerst selten.

Mit dem Buch „Alles beginnt mit dem Essen“ hat sich bei uns viel grundlegend verändert – und – wir fühlen uns ausgesprochen wohl dabei! Auch wenn ich mein Hobby, das Backen, ganz aufgegeben habe.

Aber – es muss jeder für sich herausfinden, was er möchte und was ihm gut tut.
Ich denke, Betti, dass dir alleine das Kreieren und Ausprobieren gut tut. Ohne das wäre dir sicher viel Freude genommen!

Und drum wünsche ich dir von ganzem Herzen, dass dir das alles gut bekommt.
Viel Erfolg und Freude im Neuen Jahr.

Herzlich
Irene

thilo
thilo

Hallo Betti,

bis auf zwei, alle schon gekocht,,,, alles saulegger

weiter so,

vlg und einen guten Rutsch

thilo

Inga
Inga

Ein Fast Food Tempel, der das alles „to go“ anbietet? Betti, DAS wäre der Hammer! Bis dahin werde ich mich damit begnügen, mich durch deine Rezepte zu kochen. Insbesondere auf Currywurst/Pommes habe ich grooooße Lust und freue mich drauf, das im neuen Jahr zu testen! Wünsche dir einen guten Rutsch und hoffe, dass du diese Liste 2016 vielleicht noch erweiterst… 🙂 Liebe Grüße!