Zucchini-Hot-Dog

Fleisch

Zucchini-Hot-Dog

Wer braucht schon Hot-Dog-Brötchen, wenn Zucchini da sind…

4 Portionen

6 Zucchini (1200 g) längs zerteilt und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernt
6 dünne grobe rohe Bratwürste (600 g) mit entfernter Pelle (ich hatte Putenbratwurst)

500 g Sauerkraut
100 g rote Zwiebel in Ringe geschnitten
100 g Saure Gurken gewürfelt
15 g Senf mittelscharf
100 g Frischkäse
50 g Tomatenmark einfach konzentriert
10 g Kokosöl zum Braten
75 g Gouda mittelalt grob gerieben

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

In einem Topf etwas Kokosöl erhitzen und die Zwiebelringe etwa 7-8 Minuten braten, bis diese halbweich sind. Nun das Tomatenmark zufügen und kurz mit anschwitzen. Dann das Sauerkraut hinzufügen und unter Rühren erwärmen. Nun den Frischkäse und den Senf hinzufügen und 5 Minuten köchelnd unterrühren. Zum Schluss noch die Gurkenstücke dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sauerkrautmischung in eine Auflaufform geben. Die ausgehöhlten Zucchini mit der Bratwurst füllen und auf die Sauerkrautmischung legen. Mit dem Käse bestreuen und dann für 30 Minuten in den Ofen damit.

Schon ist der Zucchini-Hot-Dog fertig.

Die Nährwerte* pro Portionen/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 541 kcal
Kohlenhydrate: 15,5 g
Fett: 33,4 g
Eiweiß: 42,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low Carb Zutaten FAQ und hier geht es zum Happy Shop für Low Carb Lebensmittel. Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy Carb Facebook Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Zucchini-Hot-Dog"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Bilddateien
 
 

Sortiert nach:   neuste | älteste
Anonym
Gast
Anonym
15. März 2016 17:29

Omg war das lecker. Danke für das tolle Rezept. Mein mind feiert ne Party

Britta
Gast
Britta
6. November 2015 13:20

Hallo Betti,
das war heute unser Mittagessen, es hat uns sehr gut geschmeckt und wird bestimmt wiederholt. Danke für das Rezept, du hast tolle Ideen. Liebe Grüße Britta

trackback
21. Oktober 2015 10:57

[…] kombiniert). Es war Bettis tolle Idee, auf ihrem Blog Happy Carb ein witziges Rezept für einen Zucchini-Hot Dog vorzustellen. Schon seit ich davon gelesen habe, will ich es unbedingt nachkochen, und gestern war […]

Birgit
Gast
Birgit
20. Oktober 2015 15:08

Liebe Betty,
Mal wieder ein schnelles, einfaches und Sau leckeres Rezept von Dir! Ich war zunächst skeptisch über die Essiggurken im Sauerkraut, habe aber auf Deine Experimentierfähigkeiten vertraut und bin total erstaunt wie toll die gesamte Kombi schmeckt!!!!
Vielen lieben Dank!
Lieben Gruß Birgit!

Birte
Gast
Birte
13. Oktober 2015 14:13

Klingt mega gut! Das mache ich sicher die Tage mal! Gibt es einen Grund, warum die Pelle der Wurst runter muss? Liebe Grüße

wpDiscuz