Zucchini-Hot-Dog

Fleisch

Zucchini-Hot-Dog

Wer braucht schon Hot-Dog-Brötchen, wenn Zucchini da sind…

4 Portionen

6 Zucchini (1200 g) längs zerteilt und das Kerngehäuse mit einem Löffel entfernt
6 dünne grobe rohe Bratwürste (600 g) mit entfernter Pelle (ich hatte Putenbratwurst)

500 g Sauerkraut
100 g rote Zwiebel in Ringe geschnitten
100 g Saure Gurken gewürfelt
15 g Senf mittelscharf
100 g Frischkäse
50 g Tomatenmark einfach konzentriert
10 g Kokosöl (alternativ) zum Braten
75 g Gouda mittelalt grob gerieben

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

In einem Topf etwas Kokosöl erhitzen und die Zwiebelringe etwa 7-8 Minuten braten, bis diese halbweich sind. Nun das Tomatenmark zufügen und kurz mit anschwitzen. Dann das Sauerkraut hinzufügen und unter Rühren erwärmen. Nun den Frischkäse und den Senf hinzufügen und 5 Minuten köchelnd unterrühren. Zum Schluss noch die Gurkenstücke dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Sauerkrautmischung in eine Auflaufform geben. Die ausgehöhlten Zucchini mit der Bratwurst füllen und auf die Sauerkrautmischung legen. Mit dem Käse bestreuen und dann für 30 Minuten in den Ofen damit.

Schon ist der Zucchini-Hot-Dog fertig.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portionen/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 541 kcal
Kohlenhydrate: 15,5 g (1,3 BE / 1,6 KE)
Fett: 33,4 g
Eiweiß: 42,4 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Irma Martin
Irma Martin

Liebe Betty,
danke für das schöne Rezept und ich bin sprachlos, welche leckeren Rezeptideen Du in Deinem Blog veröffentlich hast! Danke, danke, danke! Deine Bücher werde ich auf jeden Fall bestellen und freue mich schon darauf! Vielleicht purzeln dann auch bei mir ein paar Kilos!
LG Irma

Anonym
Anonym

Omg war das lecker. Danke für das tolle Rezept. Mein mind feiert ne Party

Britta
Britta

Hallo Betti,
das war heute unser Mittagessen, es hat uns sehr gut geschmeckt und wird bestimmt wiederholt. Danke für das Rezept, du hast tolle Ideen. Liebe Grüße Britta

Birgit
Birgit

Liebe Betty,
Mal wieder ein schnelles, einfaches und Sau leckeres Rezept von Dir! Ich war zunächst skeptisch über die Essiggurken im Sauerkraut, habe aber auf Deine Experimentierfähigkeiten vertraut und bin total erstaunt wie toll die gesamte Kombi schmeckt!!!!
Vielen lieben Dank!
Lieben Gruß Birgit!

Birte
Birte

Klingt mega gut! Das mache ich sicher die Tage mal! Gibt es einen Grund, warum die Pelle der Wurst runter muss? Liebe Grüße