Happy Carb Pizza

Backen Fleisch

Happy Carb Pizza

Für mich die beste Pizza …

Mit meinem Mozzarella-Teig schmeckt die Pizza wie beim Italiener.

3 Portionen

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
30 g Olivenöl nativ extra
30 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Eiweißpulver Natural
30 g Goldleinsamen geschrotet
1 TL Salz
1/2 TL Erythrit
1/2 TL Backpulver
1 Ei Größe M

Zusätzlich
75 g Tomatenketchup zuckerfrei oder eine andere dicke Tomatensoße. Sparsam und nicht zu viel, damit der Boden nicht aufweicht.

Zum Belegen:
100 g gekochter Schinken, Scheiben in Stücke geschnitten
75 g Champignons blättrig geschnitten
100 g Zwiebel in Ringe geschnitten
100 g rote Paprika in Streifen geschnitten
100 g geriebener Käse, Oregano getrocknet.

Den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten für den Pizzaboden in einer Schüssel vermischen.

Das Olivenöl, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Anschließend den kühlen Teig auf dem Backpapier zu einem dünnen Pizzaboden verteilen. Ich behelfe mir da immer mit einem zweiten Blatt Backpapier und rolle den Teig dazwischen aus. Den Pizzaboden für 18-20 Minuten vorbacken. Danach den Pizzaboden aus dem Ofen holen und den Teigfladen wenden. Dann dünn mit der Tomatensoße bestreichen und nach persönlichem Geschmack belegen. Käse darauf verteilen und mit Oregano bestreuen. Dann geht es zurück in den Ofen für weitere 15 Minuten.

Die Pizza wird schön knusprig mit einem dünnen Teig und kann in Stücke geschnitten gut aus der Hand gegessen werden. Reicht mit einer großen Portion Salat für 3 Personen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 559 kcal
Kohlenhydrate: 8,2 g (0,7 BE)
Fett: 40,7 g
Eiweiß: 36,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

113
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sabine
Sabine

Liebe BETTI !!! Du bist der Wahnsinn – wie kommt man nur auf so ein MEGA Rezept ?! Obwohl ich den Teig nicht vorgebacken habe, war die Pizza total lecker und knusprig.
Wie Du schon geschrieben hast: wie beim Italiener 😉 Danke

Adriane
Adriane

Hallo liebe Betti,

oh Mann (äh Frau) – was soll ich sagen? LEKKKAAA! Die ist superknusprig, schön dünn und somit aus der Hand zu essen. Selbst unserem Pubertanten hat es soweit geschmeckt, dass ein „kann man essen“ rauskam und das ist dann schon ein Kompliment (seine derzeitige Ernährung beschränkt sich auf Pizza, Nudeln, Toastbrot und Müsli – „Kopfschüttel“) 🤪. Die wird es definitiv häufiger geben. Ich bin seit heute stolze Besitzerin eines Deiner Bücher und habe beim Rumstöbern schon wieder den ein oder anderen Speichelsturz gehabt. Ich freue mich, mich jetzt nicht mehr in meine Hosen zu hungern, sondern zu schlemmen. Wie schön ist das denn 😀?!

Liebe Grüße
Adriane

Silvia
Silvia

Huhu,
Wie sollte die Konsistenz des Teiges sein? Meiner ist noch ziemlich matschig, aber ich habe alle Zutaten genauso vermischt. Auch nach zwei Stunden im Kühlschrank ist er in der Folie weich. Ist das richtig so?

Petra
Petra

Hallo,, ich beginne gerade erst mit low carb und hätte eine allgemeine frage zu dem eiweisspulver. es wird sehr häufig verwendet und ich hätte gerne gewusst ob es eine alternative gibt bzw ob ich es durch etwas anderes ersetzen kann.
sorry wegen der noob-frage 🙂

Judy
Judy

Hallo ihr Lieben,
habe eine kurze Frage zum Rezept. Statt geschroteten Gold – Leinsamen habe ich versehentlich Gold -K Leinsamen Mehl gekaut.
Kann man dies dennoch verwenden, oder hat es starke Auswirkungen auf die Konsistenz des Teigs?
Werde mir sowieso das von dir empfohlenen Eiweißpulver kaufen, habe zur Zeit das von DM. Habe damit probiert Brötchen zu backen…
Schrecklich, haben den Geschmack komplett angenommen und das war alles andere als neutral.
Und zur Not werden die geschroteten Leinsamen dann gleich mit bestellt.

Vielen Dank und liebe Grüße 🙂