Ratzfatz Low Carb gekocht – einfach und schnell für jeden Tag

Ratzfatz Low Carb gekocht – einfach und schnell für jeden Tag
Ratzfatz Low Carb gekocht – einfach und schnell für jeden Tag

Lecker Low Carb in Nullkommanix.

Low Carb ist super. Wenn da nur nicht die exotischen Zutaten und der Aufwand in der Küche wäre. Vergiss diese Vorbehalte, denn es geht auch anders. Wie, zeige ich in meinem neuen Buch »Ratzfatz Low Carb gekocht!«. Das Prinzip ist einfach: Rein in einen Supermarkt, egal ob Discounter oder Bioladen. Alles was es braucht, gibt es dort. Dann ran an den Herd und ratzfatz steht das Essen auf dem Tisch. Einfache Zubereitung und wenig Arbeit in der Küche ist das Motto. So macht Low Carb jeden Tag Spaß und passt sich auch dem schmäleren Geldbeutel an.

All das präsentiere ich in 55 Low-Carb-Rezepten von Frühstück bis Feierabend, die dazu noch genial lecker sind.

Aus dem Inhalt

  • Wie und warum aus Pasta gesundes Gemüse wurde
  • Mein Happy-Carb-Prinzip
  • Keine Zeit zu kochen, ist keine Ausrede, die länger gilt
  • Schnelle Küche fängt beim unkomplizierten Einkauf an
  • Praxistipps für flotte Küchenhelden
  • 55 brandneue Low-Carb-Rezepte, einfach und schnell für jeden Tag
    • Turbo- Frühstücke für jeden Geschmack
    • Flotte Küche mit Fleisch
    • Ratzfatz aus dem Wasser auf dem Teller
    • Einfach Veggie geschlemmt
    • Kalte Feierabend-Schmausereien mit Pfiff
    • Low-Carb-Backen geht auch ganz easy

Bestellinformationen

Ratzfatz Low Carb gekocht: 55 Low-Carb-Rezepte, einfach und schnell für jeden Tag

Ratzfatz Low Carb gekocht: 55 Low-Carb-Rezepte, einfach und schnell für jeden Tag
Buchformat: 128 Seiten, 14,4 x 19,4 cm, gebundenes Buch
ISBN: 978-3-95814-253-4, Systemed Verlag als Imprint der Münchner Verlagsgruppe/Riva
Preis (inkl. MwSt.): 12,00 Euro (eBook 9,49 Euro)

Buch bei Amazon bestellen

Buch bei Thalia bestellen

Buch bei genialokal bestellen

Das eBook gibt es bei allen großen Online Shops wie Amazon und Thalia. Das Buch ist natürlich auch im lokalen Buchhandel erhältlich. Bei genialokal kannst du das Buch einfach für deinen lokalen Buchhändler zum Abholen bestellen. Bei buch7 unterstützt du mit deiner Bestellung soziale Projekte. Ebenfalls bestellbar über alle großen Shops wie z.B. Bücher.de, Hugendubel, Mayersche, Osiander oder Weltbild.

Blick ins Buch – was dich in dem Ratzfatz Low Carb gekocht-Buch erwartet

Eine Leseprobe (PDF, 2,5 MB) gibt es hier.

Ratzfatz Low Carb gekocht

Übersicht der Rezepte

Welche leckeren Rezepte dich im Buch erwarten kannst du im Rezeptregister als PDF (2 MB) oder auf dieser Seite sehen.

Buch-Ratfatz-Low-Carb-gekocht-Rezeptübersicht

Liebe Grüße Betti

Die Happy Carb Bücher:

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Rosali
Rosali

Hallo Betti,
Seit ich deinen Blog gefunden habe, bin ich Verehrerin der Haferkleie.
Jetzt habe ich auch dieses Buch von dir geliefert bekommen und möchte gern, die kernigen Haferflocken gegen die Haferkleie tauschen, wie ja auch von dir geschrieben.
Leider finde ich nichts zu den Mengenverhältnissen.
kann ich 1:1 tauschen und gilt das auch, wenn ich die Süßstofftabletten gegen Streusüße tauschen möchte?
LG und vielen Dank für deine Rezepte!

Mandy
Mandy

Huhu Betti,
ich hoffe, dir/euch geht es gut und ihr könnt die wärmenden Sonnenstrahlen auch schon so genießen wie wir in Niedersachsen. Ich koche sehr gern aus diesem Buch und bin jetzt über ein Rezept gestolpert, welches ich gern einmal ausprobieren wollte: Die cremige Spitzkohlpfanne mit Räucherlachs und Bacon. Welchen Räucherlachs verwendest du hierfür? Den dünn, in Scheiben geschnittenen oder eher Stremellachs? Auf dem Bild sieht es irgendwie eher wie geschnittener Stremellachs aus oder ich brauch ne neue Brille 🙂
Ich freu mich, wenn du mir hier weiterhelfen könntest und danke dir schon mal im Voraus!

Liebe Grüße,

Mandy

Katharina
Katharina

Hallo liebe Betti,

auch ich habe mir dieses tolle Buch gekauft. Nicht mein erstes von dir 😉.
Nun habe ich aber noch eine Frage. Süßstofftabletten kommen für mich nicht in Frage und Stevia mag ich auch nicht so sehr. Ich würde gerne Xylit nehmen. Kannst du mir einen Tipp geben, wie ich das am besten umrechne? Bin mir unsicher, ob man Stevia und Xylit einfach austauschen kann von den Mengen her.
Schon mal vielen lieben Dank.

Viele Grüße
Katharina

Christina
Christina

Servus Betti,

a bissl Abwechslung, gnä‘ Frau?
Kaiserschmarrn-Feeling zum Start ins Wochenende:
von der „Landpartie“ am vergangenen Wochenende gab es die ersten regionalen Zwetschgen, meine Kollegin brachte die ersten Äpfel aus dem eigenen Garten mit. So gab es heute zum Frühstück süßes Rührei mit gedünsteten Zwetschgen und Äpfel mit ein wenig Zimt aromatisiert. Als Topping noch leicht karamelisierte Pekannüsse und Mandeln. Guat wars!
Stilecht auf den Tisch gebracht mit Gmundner Keramik aus meiner heißgeliebten Traunsee-Dekor-Reihe.

Genieß das neuerliche Sommerwochenende!

Baba

*Christina*

Christina
Christina

Liebe Betti,

du weißt, ich entscheide häufig spontan ob es süß oder salzig zum Frühstück gibt. Heute war mir nach süß und „klassisch lowcarb“ (nach der Urlaubsschlemmerei). Also ruhig Rührei (obwohl es das im Urlaub auch sehr regelmäßig gab) – in der Variation als süßes „Aprikosenrührei“. Du hast ja bereits mehrere Rührei-süß-Rezepte sowohl hier im Blog als auch den Büchern veröffentlicht. Das hatte ich so im Kopf und meinte „da war doch auch mal was mit Aprikose!?“ Ich wollte danach suchen und fasste zielgerichtet nach diesem kleinen Büchlein et voila da war es dann direkt drin, das Rezept. Hat mir gut geschmeckt, ich hatte keine Mandeln mehr im Haus, musste auf Walnüsse ausweichen, aber die Ernte aus dem vergangenen Herbst muss nun auch endlich einmal „vernichtet“ werden. Meine Aprikosen waren aromatisch aber schon recht weich, ich denke härtere Früchte sind besser, sie zermatschen dann das Rührei nicht so, ich habe sie auch nur kurz in die Pfanne gegeben und direkt das verquirlte Ei hinterher. Ach so, gesüßt habe ich mit ein wenig Xylit, Süßstoff ist nicht meines. Im Ganzen ein guter Start in das sonnige Wochenende – genieß dieses!

LG
*Christina*