Der verflixte Mozzarella-Teig

Backen Specials

Der verflixte Mozzarella-Teig

hat meine Nerven strapaziert und das eine oder andere Hausgerät an den Rande der Erschöpfung gebracht.

Dabei kann alles so einfach sein…

Mein Dank geht an eine klasse Leserin meines Blogs, die den komplizierten Mozzarella-Teig ratzfatz in ein Kinderspiel verwandelt hat.

Ich danke dir liebe Sigrun, dass du so lieb warst deine tolle Technik mit mir zu teilen. Jetzt können wir alle davon profitieren und den Mozzarella-Teig genießen.

Sigrun lebe hoch, hoch, hoch…

Vielleicht erinnerst du dich noch. Bisher habe ich den Mozzarella erwärmt und dann mit hohem Tempo wie eine Irre mit der Küchenmaschine zu einem Teig gerührt. Meine Maschine hat immer fast gequalmt und viele meiner Leser/innen haben schwer gekämpft mit dem Rührgerät.

Und jetzt, wird es total easy…

Denn in Zukunft wirst du den Mozzarella einfach kleinschneiden und mit dem Fett (je nach Rezept) und dem Ei gemeinsam pürieren. Und in diese Masse werden dann die anderen Zutaten ganz einfach hineingerührt.

Ist das nicht total klasse?

Da muss man aber auch erst mal drauf kommen. Ich hätte nicht gedacht, dass mein Pürierstab das so einfach mitmacht. Aber er tut es und jammert nicht mal dabei.

Die Rezepte auf meinem Blog habe ich bereits geändert. Falls du dich bisher nicht an den Teig getraut hast, dann ist jetzt der Zeitpunkt da, den Mozzarella-Teig endlich zu probieren.

Folgende Einsatzmöglichkeiten habe ich für dich. Zum Rezept einfach auf den Namen des Rezeptes klicken.

Die beliebten und unglaublich leckeren Low Carb Apfeltaschen

Low Carb Apfeltaschen

Die knusprige Happy Carb Pizza mit dem schmackhaften Boden

Happy Carb Pizza

Die total leckeren Knoblauchbutter-Scones

Knoblauchbutter-Scones

Der Spinatquiche mit der deftigen Bratwurst drin

Deftige Spinatquiche

Und die leckeren Wurstschnecken mit buntem Salat

Wurstschnecken mit buntem Salat

Viel Spaß beim Nachmachen.

Ich hoffe jetzt nur, dass du auch einen Mozzarella im Kühlschrank liegen hast.

Liebe Grüße Betti

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go
Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Andrea
Andrea

Hallo Betti,
ich habe Deinen Blog über meinen Mann gefunden, weil ich seit ca. 6 Wochen Low Carb lebe ( ich versuche es zumindest – aller Anfang ist schwer..). Mich interessieren die Nudeln aus Mozzarellateig. Mir erschließt sich aber der Sinn vom Mozzarella nicht. Wofür ist er gut im Rezept?
Liebe Grüße
Andrea

Marion
Marion

Liebe Betti,

danke für die schöne Seite und die tollen Rezepte.
Ich habe ein halbes Vermögen für meine Low Carb Ausstattung ausgegeben (ich merke schon, jede Seite backt mit anderen Hauptzutaten. (Habe zB auch Flohsamenschalen und gemahlene Flohsamenschalen, die hier kaum verwendung finden) und nun leider nur teilentöltes Mandelmehl zu Hause. Kann ich das nicht auch für den Mozzarellateig nehmen oder muss ich jetzt echt noch naturbelassenes Mandelmehl kaufen? Und wie schaut es aus mit geschroteten Goldleinsamen? Ich habe normale geschrotete Leinsamen. Das ist ja nur fürs Auge, oder sind die tatsächlich anders?

Liebe Grüße und DANKE
Marion

Susanne B
Susanne B

Liebe Betti,

ich bin so unglaublich faul *hihi*… seit einiger Zeit gibt es bei den Discountern ja auch die Mozzarella-Mini-Kugeln. Damit spare ich mir sogar das In-Würfel-schneiden…

Liebe Grüße aus dem eisigen Norden,
Susanne B

trackback
Nürnberger-Taschen (Low Carb / Keto) - sabo (tage) buch

[…] vor die Version bei der der Käse in der Mikrowelle erwärmt wird. Betti von Happy Carb hat eine andere Zubereitungsmethode beschrieben. Vielleicht passt die Euch ja […]

Catherine
Catherine

Ich habe jetzt noch nicht Deine ganzen auf Mozzarella basierenden Rezepte angsehen, aber ich backe persönlich sehr viel mit Mozzarella-Teig ganz ohne Küchenmaschine. Meine Lieblings-Burger-Brötchen beispielsweise bestehen aus gemahlenen blanchierten Mandeln, Eiern, Joghurt, wenig Flohsamenschalen, etwas Backpulver und geriebenem Mozzarella. Das kommt alles nur in eine Schüssel, und ich rühre es mit dem Schneebesen durch. Kein Aufwand, geht sehr schnell. Und die Bröchen werden perfekt, ebenso meine anderen Teigrezepte mit Mozzarella. Geriebenen Mozzarella gibt es ja in jedem Supermarkt, und er lässt sich super einfach verarbeiten. 🙂