Werde Happy-Carb-Unterstützer/in

Ein Blog wie Happy Carb macht viel Arbeit und kostet dazu regelmäßig Geld in der Unterhaltung. Auch wenn häufig gedacht wird, im Internet ist alles umsonst. Falsch gedacht, denn schon alleine die Technik und das ganze Drumherum verursachen laufende Betriebskosten, die sich summieren.

Wie vom Bloggen und Bücherschreiben leben, wenn die meisten Leute im Internet lieber umsonst konsumieren?

Happy Carb ist kein Hobbyblog, sondern ich bestreite meinen Lebensunterhalt zu 100% aus den Einnahmen hier im Blog und natürlich aus meinen Büchern. Leider ist es nun aber so, dass nicht jeder meiner Besucher hier im Blog Interesse an meinen Happy-Carb-Büchern hat und nur ein kleiner Teil der Leute nutzt die Möglichkeit, Happy Carb über Einkäufe bei meinen Partnershops (Amazon, Shileo, LCW-Shop und nu3) zu unterstützen.

Teilweise ist das auch eine natürliche Entwicklung, denn es gibt inzwischen ja auch sehr viele der verwendeten Produkte im hiesigen Handel und es gibt eine Flut an Low-Carb-Büchern. Manchmal wird sicher auch einfach vergessen, hier über meine Happy-Shop-Verlinkungen die nächsten Zutaten zu bestellen. Andere bestellen aus Prinzip nicht über das Netz oder haben Amazon und Co gegenüber Vorbehalte. Jeder hat da seine für sich nachvollziehbaren Gründe, die ich nicht bewerten will.

Also, wie die Besucher meiner Seite beteiligen, ohne den Charakter der Seite zu zerstören, ohne einen technischen Aufwand zu erzeugen, den wir hier nicht stemmen können. Happy Carb besteht ja nur aus mir und meinem Mann Carsten, der mich in seiner für den Blog reduzierten Arbeitszeit und und Freizeit unterstützt.

Neue Wege müssen beschritten werden, wie das viele andere Blogger schon längst tun!

Nachdem immer wieder Leser/innen auf mich zugekommen sind, dass Sie meine/unsere Arbeit gerne mit einem finanziellen Beitrag unterstützen wollen, wird es ab sofort die Möglichkeit dazu geben. Wir haben uns entschieden, dies auf freiwilliger Basis zu tun. Happy Carb soll grundsätzlich weiterhin ein kostenfreies Angebot bleiben, ohne verpflichtende Zahlungshürde.

Ich habe mich lange gescheut, diesen Schritt zu gehen, weil es irgendwie was von Betteln hat. Aber inzwischen weiß ich, dass das Bullshit ist. Ich erbringe hier eine Leistung, die Geld wert ist, also warum dann nicht die Leser/innen daran beteiligen. Nur eben nicht erzwungen, sondern ich vertraue darauf, dass meine Leser/innen den Wert für sich erkennen und meine Arbeit entsprechend freiwillig unterstützen.

Eine Leserin hat mir mal geschrieben, dass Sie mir gerne für jedes verlorene Kilo einen Euro überweisen würde. Eine schöne Idee. Billiger als WW oder andere Abnehmprogramme ist das allemal.

Jeder so, wie er nach den eigenen finanziellen Möglichkeiten kann, und natürlich mag.

Ich freue mich also, wenn du meine/unsere Arbeit zukünftig konkret unterstützen magst. Dazu haben wir einen Account beim Bezahldienstleister Paypal angelegt. Du kannst es einmal tun, oder einfach immer wieder, wenn dir danach ist. Wir haben 3 Betragsoptionen voreingestellt von 10 Euro, 20 Euro oder 30 Euro, du kannst aber auch frei wählen. Nur bitte keine Beträge kleiner als 5 Euro anweisen, denn sonst bleibt nach Abzug der Mehrwertsteuer und Gebühren nichts mehr übrig.

Eine direkte Überweisungsoption wird es nicht geben, denn ich möchte meine Bankverbindung um Missbrauch vorzubeugen nicht auf Happy Carb veröffentlichen oder an Dritte rausgeben.

 

 

Wenn du lieber meine kunterbunten Happy-Carb-Bücher kaufen willst, oder deine Zutaten-Einkäufe über meine Verlinkungen machst, dann ist das auch total prima und ich freue mich darüber.

Unterstütze mich gerne so, wie es dir gefällt und für dich passt.

Tausend Dank, deine Betti

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.