Happy Carb Bücher

Schokoladen-Schmandküchlein

Backen

Schokoladen-Schmandküchlein

Schnelle Bedürfnisbefriedigung für Schokoholiker…

6 Stück aus der (Silkon-)Muffinform

250 g Schmand 20% Fett
1 Ei Größe L
25 g Kokosmehl
35 g Eiweißpulver Schokolade
30 g Puder-Erythrit
1 EL Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
50 g Schokodrops zuckerfrei dunkel

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Alle Zutaten auf einen Schlag in eine Rührschüssel geben und gut verrühren.

Die cremige Masse auf 6 Portionen in einer (Silikon-)Muffinform verteilen.

25 Minuten backen und abkühlen lassen.

Schneller und einfacher geht ein Schokoladenkuchen nicht.

Die Nährwerte* pro Schmandküchlein (von insgesamt 6):
Kalorien: 193 kcal
Kohlenhydrate: 4,7 g (0,3 BE)
Fett: 14,1 g
Eiweiß: 9,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

60 Kommentare auf "Schokoladen-Schmandküchlein"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Moni
Moni

Hallo liebe Betti,
ich habe heute kurzerhand diese Küchlein mit Mascarpone anstatt Schmand ausprobiert (wegen akutem Schmand-Mangel und Besuch im Anmarsch) – und sie sind sehr lecker geworden!
… der einzige Haken war, dass ich keine Silikonform habe und viel von dem Teig am Papierförmchen hängengeblieben ist, aber das kann man ja abknibbeln 🙂
Ein schönes, schnelles Rezept und dazu superschokoladig, yammi!
LG, Moni

Jenny
Jenny

Liebe Betti,

danke für das Rezept.

Ich habe eine Frage, kann man Magerquark statt Schmand verwenden? Oder wäre es besser halb und halb (100g Schmand und 100g Magerquark)?

Liebe Grüße
Jenny

Sandra
Sandra

Hallo Betti,

jetzt hab ich mich lange nicht mehr gemeldet, aber ich habe immer fleißig die leckeren Brote, Semmel, Muffins, Schnecken und natürlich auch herzhaften Rezepte nachgekocht/gebacken.
Letzte Woche hab ich dann diese Schokoholik-Teile gebacken und ich bin hin und weg.
Im Moment hab ich so einen schrecklich süßen Zahn und bevor ich in die ungesunde Schublade greife, hab ich schnell in deinen Rezepten gestöbert. Doppelte Menge gebacken, eingefroren und jetzt gibt es immer nur einen Muffin wenn ich wieder die “Kriese” bekomme. 🙂 Also mal wieder ein dickes Dankeschön für ein weiteres, mega leckeres Rezpet. 🙂

Liebe Grüße aus Blaubeuren
Sandra

Kathrin
Kathrin

Endlich ein Low Carb Rezept das richtig lecker und saftig ist.
Ich habe das Kokosmehl gegen Mandelmehl ausgetauscht weil ich das lieber mag, und Xylit verwendet. Lecker!!!!!!!!
LG Kathrin

Anna
Anna

Hallo Betti, kann ich statt dem Schoko Eiweißpulver auch neutrales nehmen und ggf Flavdrops mit Schoko beifügen? LG Anna

wpDiscuz