Low Carb Chips

Knabbereien, Süßigkeiten und Eis

Low Carb Chips

Diese kartoffeligen Low Carb Chips mindern meine Sehnsucht nach echten Chips…

1 Blech

1 Eiweiß Größe L steif geschlagen
25 g geschmolzene lauwarme Butter mit unterschlagen

Eine Mischung aus
10 g Kartoffelfasern
10 g Mandelmehl nicht entölt
1/2 TL Puder-Erythrit
1/4 TL Curry
1/4 TL Paprika pikant
1/4 TL Salz
1/4 TL Guarkernmehl

Die Mischung ebenfalls mit dem Schneebesen unterschlagen.

Den Backofen auf 120 Grad Ober- und Unterhitze erwärmen.

Auf einem Blech mit Backpapier und einem Teelöffel 1-2 Milimeter dick Chips mit etwa 5 cm Durchmesser ausstreichen.

Dann für 60 Minuten in den Ofen und knusprig genießen.

Diese Low Carb Chips sind mein liebster Kartoffelchips-Ersatz.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

47
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Karin
Karin

Liebe Betti,

vielen Dank für dieses wunderbare Rezept. Jetzt muss ich nie wieder Low-Carb Chips kaufen die nicht nur ein Arm und ein Bein kosten, sondern gar nicht mal so lecker sind wie deine.

Die Chips sind fabelhaft geworden. Die Butter habe ich gebräunt, und der Teig war roh schon sehr lecker. Ich mache sie manchmal „pur“, bestreue sie aber auch gerne mit einer Mischung aus Salz, Pudererythrit, Zwiebelpulver, Knoblauchpulver und geräuchtertem Paprikapulver. So schmecken sie wie BBQ Chips.

Um die Nährwerte ein wenig zu pimpen habe ich auch schon Kollagen hinzugefügt. Hat bestens geklappt.

Beste Grüsse,
Karin

Birgit
Birgit

Hallo Betti. Mich würde interessieren, ob ich die Kartoffelfasern weglassen od ersetzen (z.B. durch Käse) kann? Danke für die Vielzahl an Rezeptideen, von denen ich sicher noch viele probieren werde. LG Birgit

Leila
Leila

Hallo Betti,

ich bin ganz neu im LC Bereich. Und ich weis, dass Kartoffeln zuviel KH haben.
Aber ist es bei 10g Kartoffelfasern nicht möglich einfach eine kleine Kartoffel zu nehmen?
Wäre dass denn so schlimm?
Ich finde deine Seite supertoll und habe auch schon ein paar Rezepte gekocht.
Danke für deine Mühe! So ein Blog ist viel Arbeit!

Liebe Grüße,
Leila

Sonja
Sonja

nicht entöltes Mandelmehl – da kann man schlichtweg gemahlene Mandeln nehmen

Puder-Erythrit: mit dem Mörser, Nudelholz über Gefriertüte, Löffel, kann man prima kleine Mengen herstellen aus „normalem“ Erythrit. Größere Mengen mit Thermomix, Smoothiemaker, Stabmixer mit Tuch um den Zuckerstaub in Schach zu halten…..

1 Blech:
285 kcal
1,5 g KH
7,4 EW
26,2 Fett

Katja
Katja

Hallo, wieviele Kohlenhydrate haben.100g dieser Chips bitte?