Low Carb Chips

Knabbereien und Süßes

Low Carb Chips

Diese kartoffeligen Low Carb Chips mindern meine Sehnsucht nach echten Chips…

1 Blech

1 Eiweiß Größe L steif geschlagen
25 g geschmolzene lauwarme Butter mit unterschlagen

eine Mischung aus
10 g Kartoffelfasern
10 g Mandelmehl nicht entölt
1/2 TL Puder-Erythrit
1/4 TL Curry
1/4 TL Paprika pikant
1/4 TL Salz
1/4 TL Guarkernmehl

ebenfalls mit dem Schneebesen unterschlagen.

Den Backofen auf 120 Grad Ober- und Unterhitze erwärmen.

Auf einem Blech mit Backpapier und einem Teelöffel 1-2 Milimeter dick Chips mit etwa 5 cm Durchmesser ausstreichen.

Dann für 60 Minuten in den Ofen und knusprig genießen.

Diese Low Carb Chips sind mein liebster Kartoffelchips-Ersatz.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

33 Kommentare auf "Low Carb Chips"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bianca
Bianca

Hallöch’n liebe Betti.
Ich habe die Chips gestern zum zweiten mal gemacht … beim ersten Versuch fand ich sie etwas fad, aber haben trotzdem geschmeckt. Diesmal hab ich etwas mehr Gewürze rangemacht und sie sind super lecker!!!
Danke für das tolle Rezept!
Ich hab echt in den letzten Wochen so viel von deinem Blog ausprobiert und hab auch noch genug “Tabs” aufm Lappi offen mit Rezepten zum probieren 😉
Liebe Grüße,
Bianca

Lisi
Lisi

Bin für einen Fußballabend am planen – kann man die Chips auch aufbewahren oder werden sie dann “lappig”?

Liebe Grüße
Lisi

Katja Pfennigschmidt
Katja Pfennigschmidt

Das leckerste was ich seit langem nach LCHF als Knabberei zum Abend gegessen habe!!!

Juliane
Juliane

Klingt toll, wird ausprobiert. Aber eine Frage bleibt mir – warum eine süße Geschmackskomponente in deftigen Chips?

Anonym
Anonym

Was kann ich anstatt Erythritol nehmen?

wpDiscuz