Happy Carb Bücher

Omega-3-Brot

Backen

Omega-3-Brot

Walnüsse und Samen verbessern die Omega-3-Bilanz…

1 Kastenbrot mit 30 cm Länge / ergibt etwa 24 Scheiben

500 g Magerquark
5 Eier Größe M
125 g Haferkleie
75 g Eiweißpulver Natural
50 g Walnussmehl entölt
50 g Goldleinsamen geschrotet
30 g Chia-Samen
30 g Hanfsamen geschält
90 g Walnusskerne mit einem Messer gehackt
2 TL Backpulver
2 TL Salz
1 TL Erythrit
optional Brotgewürz nach Geschmack

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten mit der Küchenmaschine oder dem Rührgerät auf einen Schlag in einer größeren Schüssel verrühren und den Teig in eine mit Backpapier ausgekleidete Kastenform geben.

Für 50-60 Minuten in den Ofen. Am Ende Stechprobe mit einem Holzspieß machen. Im Kühlschrank aufbewahren. Das Omega-3-Brot lässt sich gut einfrieren und schmeckt aufgetoastet hervorragend.

Meine liebsten Low-Carb-RezepteDieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch
Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.

Die Nährwerte* pro Scheibe (von insgesamt 24):
Kalorien: 123 kcal
Kohlenhydrate: 4,6 g (0,3 BE)
Fett: 6,6 g
Eiweiß: 9,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

207 Kommentare auf "Omega-3-Brot"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Britta
Britta

Hallo Betti,

wir wollen nun durchstarten. Unsere Motte bekommt zu den Gerichten Kartoffeln oder Nudeln dazu. Ich finde, so kann man auch als Familie Happy Carb versuchen. Nun zu meiner Frage: In Deinen Rezepten stehen immer Flohsamenschalen, nimmst Du die gemahlenen? Die hätte ich noch im Schrank und die würde ich gerne erstmal aufbrauchen.

Liebe Grüße,
Britta

Anonym
Anonym

Hallo Betti, habe dieses Brot schon oft gebacken. Habe so viel meinen Freunden und Bekannten davon erzählt. Natürlich gab es hier und da paar „Probescheibchen“ mit auf den Weg. Auch hier kam Begeisterung und vor allem Verwunderung wegen der Zutaten;) Ich schneide das Brot exakt in 7mm Scheiben, froste es ein und bei Bedarf ab in den Toaster. Es macht satt und bei den paar KHs darf es auch mal `ne Scheibe extra sein. Liebe Betti, mach weiter so. Und auf das neue Buch, welches ich soeben bestellt habe, freue ich mich. Liebe Grüße von Carola

Bianca
Bianca

Hallo Betty,

vielen, vielen Dank für Deinen tollen Blog und Deine Rezepte sind echt der Hammer. Das Brot war super lecker, ich habe nur eben beim essen festgestellt, dass ich die Walnüsse vergessen habe. Hat aber dem Geschmack nichts ausgemacht. War einfach nur lecker. LG Bianca

Anonym
Anonym

Hallo Betti. Kann man daraus auch einfach Brötchen machen statt einem ganzen Laib? Wieviel würde ich da dann ca raus bekommen? Danke für deine antwort. Lg Daniela

Claudia
Claudia

„Komm auf die dunkle Seite der Brot-Macht“ 😀
Liebe Betti, heute war mal wieder Happy-Backtag 🙂 Nachdem ich endlich mal Walnussmehl bestellt habe, das heute ankam, konnte ich loslegen mit dem Omega-3-Brot. Ich habe normale (dunkle) Leinsaat geschrotet genommen und statt geschälter Hanfsamen die ungeschälten (kurz im Mörser noch etwas zerquetscht 😉 ). Als ich alle Zutaten dann schon in die Schüssel gehauen hatte und die Walnüsse aus dem Schrank holen wollte, fiel mir ein, dass sie während einer Autofahrt ja mal als Snack dienten! Und nu? Hab ich kurzerhand Mandeln gehackt 🙂 Das Brot habe ich nicht in eine Kastenform gesteckt, sondern mit Hilfe von Kartoffelfasern, die ich auf die Arbeitsfläche streute, zu einem Laib geformt. Klappte prima und gab rundherum eine tolle Kruste. Hatte es noch mit Hanfsamen bestreut.
Was soll ich sagen? Mega mega lecker!!! Habe auch kein Brotgewürz rein, weil ich wollte den echten Geschmack des Brotes. Durch die dunkleren Zuaten sieht es aus wie Schwarzbrot – schmeckt aber viel besser! Wer braucht da noch Pumpernickel?! 😉
Ach ja: habe 4 L-Eier statt 5 M-Eier genommen, klappte alles perfekt! DANKE für Deine super tollen Rezepte!!!

Lieben Gruß
Claudia

IMG_4885.JPG
IMG_4884.JPG