Schnelle vegane Kokos-Curry-Gemüsepfanne

Vegetarisch

Schnelle vegane Kokos-Curry-Gemüsepfanne

Öfter mal was Neues….

2 Portionen

75 ml Kokosmilch
2 TL Sojasoße hell
1/2 TL Sambal Oelek
20 g Kokosöl
160 g Curry-Filetsstücke, aus Erbsenprotein (von LikeMeat, gekauft bei Rewe), große Stücke ruhig halbieren
400 g Spitzkohl, ohne Strunk, in scmale Streifen geschnitten
150 g rote Paprika, in kleine Würfel geschnitten
100 g Karotte, in dünne Stifte geschnitten
1 TL Currypulver
15 g Kokosflakes oder Kokosraspel
50 g Granatapfelkerne
Salz und Pfeffer

Die Kokosmilch mit der Sojasoße und dem Sambal Oelek vermischen.

In einem Topf die Hälfte des Kokosöls erhitzen und die Curry-Filets für 2-3 Minuten anbraten. Die Fleischersatz-Stücke aus dem Topf nehmen.

Dann den Rest des Kokosöls in den Topf geben und das komplette Gemüse darin für 1-2 Minuten braten. Das Currypulver untermischen und die vorbereitete würzige Soße in den Topf gießen. Alles durchrühren und nun für 3-4 Minuten bei geschlossenem Deckel köcheln lassen.

Als nächstes die Kokosflakes hinzufügen und das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken. Auf dem Teller anrichten und mit den frischen Granatapfelkernen bestreuen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 460 kcal
Kohlenhydrate: 24,7 g (2,0 BE)
Fett: 27,8 g
Eiweiß: 21,9 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Christina
Christina

DANKE auch für diese Inspiration die mir kürzlich in spontaner-Aktion mit meinen Vorräten an einem Samstagabend ein tolles Mahl zaubern ließ. Allerdings war es bei mir jetzt nicht vegan. Ich habe mein letztes halbes kleines Hähnchenbrustfilet aufgetaut, in Streifen geschnitten und kräftig gewürzt mit einer Curry-Gewürzmischung (bei mir immer „Sonnenkuss“ von S***e*t*r). Statt Spitzkohl hatte ich noch Lauch da – musste weg. Die Mengen habe ich für mich halbiert, die Saucenmenge aber in etwa so belassen. Granatapfelkerne sind ohnehin nicht so meines und habe ich nicht extra gekauft, ich habe einige Goji-Beeren drüber gestreut und mir noch eine Portion (50g) Konjak-Reis dazu gekocht. Sehr lecker, heiß, leicht scharf und es hat gut von innen gewärmt, denn es war zu der Zeit als es so richtig knackig kalt und winterlich hier war.
CU
*Christina*