Happy Carb Bücher

Gemüsezwiebelauflauf auf Röstzucchinis

Fleisch

Gemüsezwiebelauflauf auf Röstzucchinis

Da weht ein feines Düftchen durch die Stube…

4 Portionen

750 g Gemüsezwiebeln (3 Stück)
150 g Baconwürfel (wer lieber Veggie mag, lässt den Bacon einfach weg)
150 g TK-Erbsen
120 g Appenzeller-Käse gerieben
3 Eier, Größe M
100 g Frischkäse
1/2 TL Kurkuma

1 kg Zucchini, grün und gelb, geviertelt, ohne Kerngehäuse in grobe Rauten geschnitten
20 ml Olivenöl nativ extra
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Bei den Gemüsezwiebeln die Schale entfernen und dann die ganzen Zwiebeln in einem Topf mit Wasser knapp bedeckt für 25 Minuten kochen. In den letzten 5 Minuten die gefrorenen Erbsen hinzufügen und mitkochen lassen. Alles aus dem Wasser nehmen und leicht abkühlen lassen. Die gekochten Zwiebeln halbieren und dann in 2-3 cm breite Streifen schneiden.

Während die Zwiebeln abkühlen, eine große Ofenform mit den Zucchinistücken befüllen. Das Olivenöl untermischen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Die Eier mit dem Frischkäse mischen und die Zwiebelstücke, die Baconwürfel, die gekochten Erbsen, das Kurkuma und 2/3 des geriebenen Appenzeller-Käses untermischen. Kräftig mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die Mischung in eine Auflaufform füllen, mit dem restlichen Käse bestreuen und dann für 20-25 Minuten im Ofen backen.

Die vorbereiteten Zucchinistücke ebenfalls für 15 Minuten mit dem Zwiebelauflauf in den Ofen stellen und dann gemeinsam anrichten.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 473 kcal
Kohlenhydrate: 11,9 g (0,9 BE)
Fett: 34,2 g
Eiweiß: 26,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

4 Kommentare auf "Gemüsezwiebelauflauf auf Röstzucchinis"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Tina
Tina

Sehr lecker. Ich wäre im Leben nie darauf gekommen, Gemüsezwiebeln zu Auflauf zu verarbeiten. Ein großartiges Gericht! Lediglich die Zucchinis werden bei mir zu Hause geschält gewünscht… 🙂

20171012_193908.jpg
Waltraud
Waltraud

Liebe Betti,
wieder ein leckeres Rezept. Ich war mit dem Salz vorsichtig, weil der Käse und der Schinken auch recht salzig sind. Im Umluftherd geht beides prima auf zwei Etagen und lässt sich letztendlich zügig herstellen.
Liebe Grüße Waltraud

IMG_2152.JPG
wpDiscuz