Linsennudeln mit Röstpaprikacreme

Vegetarisch

Linsennudeln mit Röstpaprikacreme

Heute kommt authentisches Pasta-Feeling auf den Teller…

3 Portionen

Die Linsennudeln
75 g rotes Linsenmehl (gekauft oder selbst gemahlene rote Linsen)
75 g Eiweißpulver Natural
15 g Flohsamenschalen
3 Eier Größe M
15 ml Olivenöl Nativ extra
1 TL Salz

Auf eine Portion/Person entfallen nur für die Nudeln 305 Kalorien, 11 g Fett, 14 g Kohlenhydrate und 34 g Eiweiß.

Für die Röstpaprikacreme
3 rote Paprika (500 g)  in mundgerechte Stücke geschnitten
1 rote Zwiebel (50 g) grob gehackt
50 g Ajvar scharf
25 g Basilikum-Pesto (selbst gemacht oder gut gekauft)
50 g Frischkäse
Salz und Pfeffer

Für den Nudelteig die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen. Dann die Eier und das Olivenöl in einem weiteren Behälter verquirlen. Die flüssige Mischung während der Teig mit dem Rührer bearbeitet wird nach und nach hinzugeben. Am Ende soll ein kompakter, aber elastischer Teig entstehen. Den Nudelteig für mindestens 1 Stunde im Kühlschrank in Frischhaltefolie ruhen lassen. Dann den klebrigen Nudelteig mit Eiweißpulver bestreut ausrollen, bis der nur noch 1 mm dick ist. Dann mit einem Pizzaroller schmale Streifen abschneiden und nebeneinander gelagert aufbewahren bis zum Kochen.

Den Ofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

In einer Ofenform die Paprikastücke und die Zwiebelwürfel für 30 Minuten rösten. Dann aus dem Ofen holen und das Ajvar, das Basilikum-Pesto und den Frischkäse direkt in der heißen Form untermischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Linsennudeln dann in heißem Wasser für 2 Minute ziehen lassen. Das reicht schon, damit die Nudeln gar werden.

Die frisch gekochten Linsennudeln mit der Röstpaprikacreme servieren.

 

 

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 454 kcal
Kohlenhydrate: 27,4 g (2,3 BE)
Fett: 19,8 g
Eiweiß: 37,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

65
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Petra
Petra

Hallo Betti und Conny,

die pastamakerisierten Nudeln sehen ja oberlecker aus! Kompliment, Conny.

Das führt mich dann direkt zu meiner „Maschinen“-Frage. In diesen Pastamaker habe ich mich ja schockverliebt, aber wenn nur nicht der immer weiter wachsende Maschinenpark wäre.
Um die KitchenAid schleiche ich nämlich auch seit geraumer Zeit herum. Leider waren gestern in der Metro alle Classic-Geräte innerhalb kürzester Zeit ausverkauft.

Aber irgendeine Gelegenheit wird kommen und nun endlich auch meine Frage:
Betti hast Du auch einen Fleischwolf als Zubehör und könnte man mit dem auch dünne Spaghetti fabrizieren?

Zweite Frage zur KitchenAid: machst Du alle Teige darin? Ich habe z.B. die Lachs-Schmand-Muffins im Sinn. Habe die bisher immer per Hand fabriziert, das geht ja ordentlich in die Muckis. Aber das Ergebnis war immer fantastisch, bin immer sehr gelobt worden von meinen Gästen (habe aber brav die wahre Urheberin genannt ;)).

Ich überlege also jetzt, reicht überhaupt die Classic oder besser doch in die Artisan investieren? Es soll ja auch nicht bei den Muffins bleiben, möchte endlich auch großen Stils in die Brotfabrikation einsteigen.

Ein schönes langes Wochenende (der es hat), zumindest einen schönen Feiertag wünscht
Petra

Conny
Conny

Hallo, nur eine kurze Frage, wurde meim Beitrag gelöscht wegen des fehlendem Hallo, oder war etwas Anderes nicht richtig (hatte keine Mail angegeben z.B.)

Conny
Conny

Ich bin sehr glücklich diese Seite gefunden zu haben, Du eröffnest mir die Möglichkeit das Gefühl von Nudel, Brot und Co zu haben und somit mal was Durchzuhalten. Gestern habe ich die Seite gefunden, war einkaufen und habe Brot und Brötchen, heute Nudeln gemacht. Alles echt super!!!! Habe ein bissel gebastelt, aber es geht!!!! Vielen Dank für Deine Berichte und Rezepte!

2A639CA4-6825-49F3-8A90-0BC72F1B586D.jpeg
28EDF12B-4016-456D-BBAA-A11389F7EC60.jpeg
Uli
Uli

Hallo Betti,
es ist toll, dass Du an einem Veggie -Kochbuch arbeitest. Ich denke auch, dass LC und Veggie durchaus gut miteinander harmonieren. In der ersten Zeit Deines Blogs habe ich noch Fleisch gegessen, habe aber dann in 2015 festgestellt, dass mir wegen einer rheumatischen Erkrankung der Fleischkonsum nicht bekam. Aber auf LC, oder besser HC, möchte ich nicht verzichten.

LG vom Niederrhein

Uli

Uli
Uli

Hallo Betti,

wieder einmal vielen Dank für ein tolles Rezept. Auch als mittlerweile „eingefleischte“ Vegetarierin komme ich oft auf Deinen Blog zurück und stöbere viel herum. Also, das Eine schließt das Andere nicht aus.
Mache bitte weiter so.

Viele Grüße vom Niederrhein

Uli