Gyrossuppe

Fleisch Suppen und Eintöpfe

Gyrossuppe
Gyrossuppe

Ein Kurztrip nach Griechenland in der Suppenschüssel…

6 Portionen

500 g Putenschnitzel in Streifen geschnitten
1 EL Gyrosgewürz
1 TL Paprikapulver
1 TL Chili-Flocken
3 Zehen Knoblauch, gepresst
30 ml Olivenöl nativ extra
700 g Paprika, bunt in Stücke geschnitten
400 g rote Zwiebel ,in Ringe geschnitten
1 kg Spitzkohl, ohne Strunk in Streifen geschnitten
50 g Tomatenmark, einfach konzentriert
15 g rote Currypaste
600 ml Gemüsebrühe, etwas überwürzt
200 ml Sahne
100 g Frischkäse
150 g Cheddar, herzhaft gerieben
2 EL Zwiebelgranulat
1-2 EL Gyrosgewürz
1 TL Johannisbrotkernmehl
10 g Kokosöl
Salz und Pfeffer

Die in Streifen geschnittenen Putenschnitzel mit den Gewürzen, dem Knoblauch und etwas Olivenöl in eine Gefriertüte geben und gut durchmischen. Mindestens einen halben Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

In einem großen Bräter das Kokosöl erhitzen und die marinierten Putenstreifen scharf anbraten, damit diese Farbe bekommen. Danach die Zwiebeln hinzufügen und halbweich braten. Das Gyrosgewürz darüber streuen und gut untermischen. Nun das Tomatenmark und die Currypaste hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Jetzt den Spitzkohl und die Paprikastücke hinzufügen und alles gemeinsam anbraten. Mit der Brühe ablöschen und noch das Zwiebelgranulat unterrühren. Deckel drauf und für 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Anschließend die Sahne, den Frischkäse hinzufügen, den Cheddar in der heißen Suppe schmelzen lassen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken.  Dann den Topf von der heißen Herdplatte ziehen. In einer Tasse das Johannisbrotkernmehl mit etwa 50 ml kaltem Leitungswasser anrühren und direkt zügig unter die heiße Suppe rühren. Den Topf zurück auf die heiße Herdplatte stellen und kurz aufkochen lassen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 6):
Kalorien: 506 kcal
Kohlenhydrate: 18,8 g (1,5 BE)
Fett: 31,2 g
Eiweiß: 35,5 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sarah
Sarah

Hallo Betti:)ich habe die Gyrosmischung ausprobiert mit Zucchini ich hatte keine Auberginen mehr zu Hause so wie du mir geraten hattest aber die werde ich das nächste mal ausprobieren….. Aber es war auch mit Zucchini sehhhhhhr lecker.Wird es jetzt öfters geben.Selbst mein Sohn der normalerweise keine Zucchini mag hat sie gegessen und gesagt das es sehr lecker ist!!!Vielen Dank an dich 🙂

15560224759881444185643.jpg
Anonym
Anonym

Hallo Frohe Ostern für alle .Wollte nur berichten wie die Gyros Garnelen geschmeckt haben:)also meine Familie war so was von begeistert davon das ich direkt einen Rüffel bekommen habe weil ich zu wenig davon gemacht habe.Ich dachte allen Ernstes das drei Garnelenringe also für jeden einen dicke reichen würden.Ich hätte es bei deinen Rezepten besser wissen müssen!!!!Die schmecken so toll da müssen riesen Portionen her:)Ich werde die Tage mal eine Vegetarische Version probieren da ich kein Fisch und Fleisch esse versuche ich einfach mal Gemüse in dem Gyrosgemisch einzulegen. Werde dir selbstverständlich auch davon berichten. So liebe Betti und jetzt wünsche ich dir und deinem Mann noch schöne Oster Tage 🙂 L.G. Sarah

Sarah
Sarah

Guten Morgen liebe Betti und einen schönen Karfreitag 🤗🤗Ich habe dieses Rezept letztes Mal gekocht und meine Familie war total begeistert 😋 Deshalb habe ich für heute aus deinem Kochbuch die Gyros Garnelen rausgesucht und auch schon eingelegt.Bin schon echt gespannt was meine Familie dazu sagt😉Ich wäre von alleine niiiiiieee auf die Idee gekommen Garnelen als Gyros einzulegen.Aber dafür habe ich ja dich und deine tollen Ideen😘Und wieder einmal danke ich dir und deinem Mann für die ganze Arbeit die ihr beiden habt.Berichte später wie die Garnelen geschmeckt haben😋😊L.G. Sarah🤗

Heidelinde
Heidelinde

Cock meinte ich natürlich ….nicht Cockpit 🙄

Heidelinde
Heidelinde

Danke, für den tollen Tip, liebe Betti!!!
Habe die div. Pasten von Cockpit bei Amazon entdeckt. Gibt es auch in 50g Tüten.
Gleich bestellt. Hätte ich mich doch schon ehr mal gemeldet :-)))

Dir noch einen Schönen Sonntag🙂
Heidelinde