Zitronen-Tomaten-Hähnchen aus dem Römertopf

Fleisch

Zitronen-Tomaten-Hähnchen aus dem Römertopf

Eine zitronig-mediterrane Komposition, die sich fast alleine im Ofen macht…

3 Portionen

3 kleine Hähnchenschenkel ohne Rückenstück im Gelenk in 2 Teile zerteilt, gesalzen und gepfeffert
100 g Schinkenspeck in Stücke geschnitten
150 g Karotten geschält und in Stifte geschnitten
300 g Kohlrabi geschält und in Stücke wie kurze Pommes geschnitten
250 g Kirschtomaten
100 g Getrocknete eingelegte Tomaten in Streifen geschnitten
250 g Schalotten geschält und halbiert
200 ml Gemüsebrühe kräftig gewürzt
1 Zitrone in Scheiben geschnitten
1 EL Thymian getrocknet

Alles in einen Römertopf (oder anderen ofengeeigneten Topf mit Deckel) geben und durchmischen. Den Römertopf schließen und in den kalten Herd stellen. Auf 175 Grad Umluft stellen und 90 Minuten schmoren lassen.

Nach der Zeit den Bratensaft durch ein Sieb in einen Topf abgießen und den geschlossenen Römertopf warm stellen.

Den Bratensaft erhitzen und die folgenden Zutaten hinzufügen:

25 g Tomatenmark einfach konzentriert
75 g Frischkäse
Saft von einer halben Zitrone
1 TL Erythrit
Salz und Pfeffer

Alles zum Kochen bringen und so lange reduzieren lassen, bis die Soße eine schön cremige Konsistenz hat.

Das Gemüse mit dem Fleisch und die Soße gemeinsam anrichten.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 558 kcal
Kohlenhydrate: 20,1 g
Fett: 29,5 g
Eiweiß: 47,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

13 Kommentare auf "Zitronen-Tomaten-Hähnchen aus dem Römertopf"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Doris
Doris

Liebe Betty

http://www.chefkoch.de/user-fotos.php?id=66594&picid=1467761

Hier kannst Du mal ein paar Bilder sehen, die ich von Deinem superlecker Hähnchen gemacht habe, allerdings ratzfatz in der Microwelle.

PS. Der Kommentar ist nur für Dich, der muß nicht unbedingt veröffentlicht werden.

Liebe Grüße von der Bergstraße Doris alias Doornkat59

Simone
Simone

Hallo Betti,

ich habe deine Seite erst letzte Woche entdeckt, aber seitdem schon einige Rezepte ausprobiert: den Salami-Kohlrabi-Fächer, den Apfelkuchen, das Buttermilch-Kartoffelbrot, die Kartoffelsuppe und nun heute das Zitronen-Tomaten-Hähnchen… Und: ich bin hellauf begeistert!!! Wir haben die doppelte Menge gemacht (übrigens in der Tupper-Auflaufform mit Deckel, die randvoll war) und auch meine Männer haben sogar den Teller abgeleckt… Die Soße war das i-Tüpfelchen…

Ich habe allerdings anstatt der getrockneten Tomaten (ich mag die in Öl eingelegten gekauften nicht und habe vergessen, mir selbst welche einzulegen) einfach 2 Paprika genommen und noch frische Thymian- und Rosmarinzweige mit in die Auflaufform gegeben. Allein der Duft, der sich in der Küche verbreitet hat… Das war das Schwitzen heute bei 35°C definitiv wert… 😉

Nachdem ich nun seit einem halben Jahr LC mache und über 20 kg abgenommen habe, trennen mich nur noch wenige kg vom Wunschgewicht… Aber die sind hartnäckig… Und der innere Schweinehund, der mich einfach nicht an der Eisdiele vorbei gehen lässt, tut sein Übriges… 😉

Da sind deine Rezepte genau richtig, um mal wieder etwas mehr Abwechslung in meine Ernährung zu bringen…

Ich werde einfrig weiter ausprobieren!!!

LG, Simone

Doris
Doris

Hallo liebe Betty

Heute schon zum zweiten Mal gemacht, mit kleinen Änderungen, statt Römertopf meine Stoneware Form, ist wie ein Römertopf, nur aussen glasiert und muss nicht gewässert werden, nicht im Ofen sondern aus Zeitgründen in der Mikrowelle, (20 Min 600W) die Sosse dann nur mit einem Schuss Sahne eingekocht und zum Schluss frisches Basilikum dazu, ein Traum, das wird es bestimmt noch oft geben.
Mal wieder ein super Rezept von Dir!

PS.Ich hab noch nie ein Rezept 1:1 nachgekocht, meist geht beim Kochen die Phantasie mit mir durch. ; )

Ich freue mich jedes mal über neue Beiträge von Dir, liebe Betty, fast ist es so, als würde ich Dich persönlich kennen, so viele Gedanken teilst Du mit uns.

Sigrid
Sigrid

Das Beste, was ich seit langem gegessen habe!!! Geniales Rezept und ich glaub, ich koch das ganz oft. Leider ist mein Römertopf zu klein. da gibt´s wohl bald einen neuen oder einen Schmortopf, sodass ich Gäste bekochen kann

Vana
Vana

Juhuuu Betti.
Heute ausprobiert und sooooo unglaublich lecker!
Danke & LG Vana

wpDiscuz