Gyrossuppe

Gyrossuppe

Ein Kurztrip nach Griechenland in der Suppenschüssel…

6 Portionen

500 g Putenschnitzel in Streifen geschnitten
1 EL Gyrosgewürz
1 TL Paprikapulver
1 TL Chili-Flocken
3 Zehen Knoblauch, gepresst
30 ml Olivenöl nativ extra (2 EL)
10 g Kokosöl (und bei)
400 g rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
1-2 EL Gyrosgewürz
50 g Tomatenmark, einfach konzentriert (oder 25 g doppelt konzentriert)
1 TL rote Currypaste
1 kg Spitzkohl, ohne Strunk, in Streifen geschnitten
700 g Paprika, (rot-gelb-grün) in Stücke geschnitten
600 ml Gemüsebrühe, etwas überwürzt
2 EL Zwiebelgranulat
200 ml Sahne
100 g Frischkäse
150 g Cheddar herzhaft, fein gerieben
1/2 TL Johannisbrotkernmehl
Salz und Pfeffer

Die in Streifen geschnittenen Putenschnitzel mit den Gewürzen, dem Knoblauch und den beiden Esslöffel Olivenöl in eine Gefriertüte geben und gut durchmischen. Mindestens einen halben Tag im Kühlschrank durchziehen lassen.

In einem großen Bräter das Kokosöl erhitzen und die marinierten Putenstreifen scharf anbraten, damit diese Farbe bekommen. Danach die Zwiebeln hinzufügen und halbweich braten. Das Gyrosgewürz darüber streuen und gut untermischen. Nun das Tomatenmark und die Currypaste hinzufügen und kurz mit anschwitzen. Jetzt den Spitzkohl und die Paprikastücke hinzufügen und alles gemeinsam anbraten. Mit der Brühe ablöschen und noch das Zwiebelgranulat unterrühren. Den Deckel schließen und die Suppe für 20 Minuten unter gelegentlichem Rühren köcheln lassen.

Anschließend die Sahne und den Frischkäse hinzufügen, den Cheddar in der heißen Suppe schmelzen lassen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Johannisbrotkernmehl zur Bindung mit einem Schneebesen einrühren.

Die Gyrossuppe ist eine absolute Lieblingssuppe und eignet sich auch perfekt, wenn Gäste zu Besuch sind. Wer da den Teller nicht ausleckt ist selber schuld.

Für die Zubereitung im 6,5 l Slowcooker:

In einem großen Topf etwas Kokosöl erhitzen und die eingelegten Gyrosstreifen scharf anbraten. Dann das Fleisch in den Slowcooker umfüllen. Dann im Bratfett vom Fleisch die Zwiebelringe für 3-4 Minuten braten. Das Gyrosgewürz, das Tomatenmark und die Currypaste untermischen und alles gemeinsam kurz anrösten. Dann den Topfinhalt in den Slowcooker umfüllen und alles unter das Fleisch mischen. Jetzt auch schon das Zwiebelgranulat zufügen und untermischen.

Dann die Paprikastücke und die Spitzkohlstreifen auf der Fleischmischung schichten. Die Gemüsebrühe (optional noch 100 ml Weißwein) zufügen) und den Slowcooker für 7 Stunden auf Low schmurgeln lassen.

Dann den Topf durchrühren und die Sahne und den Frischkäse unterrühren. Nun nochmal den Slowcooker für 30 Minuten auf High laufen lassen. Danach den Cheddar zufügen und in der Soße schmelzen lassen. Anschließend wie gehabt das Johannisbrotkernmehl zur Bindung mit einem Schneebesen einrühren und am Ende die Gyrossuppe noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Durch das Schongaren bleiben mit dem Slowcooker unglaublich viele Aromen übrig. Es macht Spaß, den Topf einfach machen zu lassen und zum Schluss steht ein leckeres Essen auf dem Tisch.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 6):
Kalorien: 506 kcal
Kohlenhydrate: 18,8 g (1,6 BE / 1,9 KE)
Fett: 31,2 g
Eiweiß: 35,5 g

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Guten Appetit wünscht Happy Carb