Werbung

Gemüse-Hähnchen-Currytopf

Suppen und Eintöpfe

Gemüse-Hähnchen-Currytopf

Dieser Eintopf ist für mich ein fast perfektes Essen…

4 Portionen

500 g Hähnchenbrustfilets
950 g Blumenkohl grob geraspelt
350 g Lauch in Ringe geschnitten
250 g Karotten in kleine Würfel geschnitten
15 g Bio-Hühnerbrühepulver
10 g Curry als Pulver
400 ml Kokosmilch
Salz und schwarzer Pfeffer
1/2 TL Johannisbrotkernmehl

In einen großen Topf die Hähnchenbrüste nebeneinander legen und so viel Wasser hinzufügen, dass diese zu 3/4 bedeckt sind. Das Wasser mit den Hähnchenbrüsten zum Kochen bringen und das Hühnerbrühepulver und das Curry zufügen. Die Hähnchenbrüste 30 Minuten leicht köcheln lassen.

Nachdem die Hähnchenbrüste gar sind, diese rausnehmen und auf einen Teller legen. Jetzt das ganze Gemüse und die Kokosmilch in die heiße Currybrühe geben und alles zusammen 10-12 Minuten kochen lassen. Immer wieder durchrühren. Nach dem Ende der Kochzeit den Gemüse-Hähnchen-Currytopf von der Herdplatte ziehen und das Johannisbrotkernmehl über ein kleines Küchensieb mit einem Schneebesen einrühren. Zurück auf die Herdplatte mit dem Topf und noch einmal kurz aufkochen lassen.

Nun die garen lauwarmen Hähnchenbrüste kleinschneiden und mit in den Currytopf geben und darin wieder warm ziehen lassen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 453 kcal
Kohlenhydrate: 17,1 g
Fett: 22,0 g
Eiweiß: 39,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

 

 

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

34 Kommentare auf "Gemüse-Hähnchen-Currytopf"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Chris
Chris

Eben auch mit etwas weniger Frühlingszwiebel als angegeben gekocht und nur noch ein wenig Muskatnuss und ein paar Spritzer Zitrone hinzugefügt.
Schmeckt mir sehr gut! An die Krümel vom Blumenkohl im Mund muss man sich vielleicht etwas gewöhnen. Vielleicht püriere ich ihn nächstes mal versuchsweise 😉

Danke für all Deine Ideen,
Gruß von Chris

Jutta
Jutta

Gestern nachgekocht und für gut befunden 😊
Ich hatte keinen Lauch da, stattdessen ein paar Erbsen hinzugefügt. Am Ende war es eine Art Hühnerfrikassee, das megalecker war und sogar meinem schnäubischen Sohn geschmeckt hat.

KerstinK
KerstinK

Liebe Betti,
heute gibt’s Deinen Currytopf. Optisch wie ich finde etwas gewöhnungsbedürftig, aber geschmacklich…mmmhhhh….superlecker! Anstatt Lauch habe ich Frühlingszwiebeln genommen.
Mein Mann ist kein Fan von Kohl, aber dieses Gericht fand auch seine Zustimmung.
Viele Grüße Kerstin

Esther Bahnmüller
Esther Bahnmüller

Hallo Betty, hab dein Gericht heute probiert, schmeckt super lecker, toll deine Rezepte !!!

Jankowski, Kerstin
Jankowski, Kerstin

Immer wieder neue tolle Inspirationen, mach weiter so.

wpDiscuz