Spätsommerliche Pfifferlings-Frittata

Fleisch

Spätsommerliche Pfifferlings-Frittata

Die ersten Pfifferlinge kündigen das baldige Ende des Sommers an…

2 Portionen

4 Eier Größe M
75 g Kräuterfrischkäse
85 g rote Zwiebeln in Ringe geschnitten
75 g Baconwürfel
200 g Bundkarotten längs halbiert oder geviertelt, ohne Grün
150 g Pfifferlinge frisch, sauber geputzt
10 g Kokosöl, Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier mit dem Kräuterfrischkäse vermixen und mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine hohe ofenfeste Pfanne auf dem Herd mit dem Kokosöl erhitzen. Die Zwiebelringe glasig dünsten. Dann den Bacon hinzufügen und für 2-3 Minuten braten. Als nächstes die Karottenstreifen in die Pfanne geben und dann zum Schluss noch die Pfifferlinge. Alles gemeinsam 2 Minuten braten. Nun die Frischkäse-Eier-Mischung in der Pfanne verteilen und diese für 15 Minuten in den Ofen stellen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 488 kcal
Kohlenhydrate: 11,9 g
Fett: 36,5 g
Eiweiß: 23,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Spätsommerliche Pfifferlings-Frittata"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Marion P.
Marion P.

Für Nina! Ich verwende für Betti`s Frittatas meine Tortenboden-Silikonform. Ich fülle die fertig (an)gebratenen Zutaten aus der Pfanne noch heiß in die Form und dann das jeweilige Eigemisch sofort darüber. Kurz vermengen und ab damit in den Ofen. Hinterher ist das abwaschen ein Kinderspiel. Ist zwar etwas umständlicher, als alles in der Pfanne zu lassen, aber ich hatte so wie Du keine ofenfeste zur Hand und hab mir damit geholfen. Zumal ich ja Betti`s Rezepte unbedingt sofort und gleich nachkochen muß…lach.
Liebe Betti! Deine Frittatas sind absolut lecker und vor allem ruckzuck fertig. Ich liebe deine Kreativität bei der Auswahl der Zutaten und freue mich schon auf die nächsten Rezepte.
Liebe Grüße, Marion P.

Feli
Feli

Lecker, liebe Betti! 🙂

Ich bin absoluter Frittata-Omelette-Tortilla-Fan und kreiere auch immer wieder neue Rezepte aus der Pfanne. Ich probiere dein Rezept bestimmt bald aus, muss mir aber unbedingt erst eine ofenfeste Pfanne zulegen – sonst gibt’s Kunststoff-Omelette! :p

Liebe Grüße,
Feli

Nina
Nina

Hallo Betti,

die sieht ja zum Anbeißen aus, da bekomme ich sofort Hunger. Den Bacon würde ich weglassen, da ich kein Fleisch esse aber Karotten und Pfifferlinge mag ich sehr gerne. Da fällt mir auch wieder auf, dass ich unbedingt eine ofenfeste Pfanne brauche.

Gruß
Nina

Eva Gehrmann
Eva Gehrmann

Das ist wieder ein tolles Rezept. Wird bestimmt nachgemacht. Nur holen wir uns die Pilze bei uns frisch aus dem Wald. Da haben wir Bewegung auch noch.

wpDiscuz