Spicy Hokkaido

Fleisch

Spicy Hokkaido

Huhuuuu….Gefüllter Hokkaido mit aromatischer Currypaste…

4 Portionen

2 Hokkaido-Kürbisse, halbiert und entkernt
500g Putengulasch aus der Keule in kleine Würfel geschnitten
1 Karotte, gewürfelt
1 rote Paprika, gewürfelt
200g Blattspinat, aufgetaut und das Wasser herausgedrückt
2 EL Madras-Currypaste oder Curry als Pulver
400 ml Kokosmilch (mind. 80% Kokos, ohne Zusatzstoffe)
100 ml Wasser
2 EL Tomatenmark einfach konzentriert
Etwas Olivenöl nativ extra
Etwas Kokosöl (alternativ)
Salz und Pfeffer

Den Backofen vorheizen auf 180 Grad Umluft.

Die Hokkaidohälften mit Olivenöl einstreichen, salzen und auf einem Backblech für 45 Minuten backen.

Die Currypaste in Kokosöl anschwitzen und das Putengulasch hinzufügen. Mit der Kokosmilch und 100 ml Wasser auffüllen und das Tomatenmark unterrühren. Deckel drauf und für 45 Minuten kochen lassen. Nach 45 Minuten das Gemüse hinzufügen und nochmal 7-8 Minuten offen köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die weichen Hokkaidohälften aus dem Ofen auf einem Teller anrichten und mit dem würzigen Putencurry füllen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: Die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Heike
Heike

Hallo Betti.
Habe heute dein Rezept nachgekocht. Es war super lecker und super einfach zuzubereiten.
Ich selbst wäre ja nie auf die Idee gekommen Putengulasch auf diese Weise zu kochen.
Vielen Dank für all deine tollen Rezepte und deine Mühen.
LG und guten Rutsch, Heike

Elke
Elke

Hallo,
habe das Rezept gestern nachgekocht und bin begeistert- es war optisch einfach ein Hingucker bei diesem grauen Wetter und geschmacklich erst recht! Vielen Dank Elke

Nadja
Nadja

Sehr lecker! Danke dafür!

IMG_7688.JPG
kaddiey
kaddiey

Huiii Betti, und DAS wird dann das Gericht am Wochenende!
Das Wetter ist seit heute kalt und grauslich; ich freu mich sehr auf einen warmen Ofenkürbis. Und ein kleiner Hokkaido liegt schon bei mir in der Speisekammer. 🙂
Liebe Grüße
Katharina

Sandra
Sandra

Du bist meine Rettung 🙂 wir haben Hokkaido gepflanzt und nun war ich mir nicht sicher ob diese in den Low Carb Plan passen, aber dieses Rezept passt super, wird dann sofort ausprobiert wenn die Kürbisse reif sind und ich werde nun mal versuchen mein Kürbissuppenrezept in Low Carb umzuwandeln