Puten-Kokos-Nuggets mit Erdnuss-Soße und Bratkohl

Fleisch

Puten-Kokos-Nuggets mit Erdnuss-Soße und Bratkohl

Erdnuss-Soße ist beim Asiaten immer eine meiner absoluten Lieblingssoßen…

4 Portionen

Für die Nuggets:
400 g Putenbrust in größere Gulaschstücke geschnitten
25 g Kokosmehl
40 g Kokosraspel
2 Eier Größe M verquirlt und mit Salz und Pfeffer gewürzt

Für die Erdnuss-Soße:
200 ml Kokosmilch
50 g Erdnussmus
1 TL rote Currypaste
5 ml Kokosöl
etwas Wasser

Für den Bratkohl:
1,2 kg Spitzkohl in mundgerechte Streifen geschnitten
1 TL rote Currypaste
10 ml Kokosöl

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Putenfleischstücke mit Salz und Pfeffer würzen und im Kokosmehl wälzen. Dann im Ei wenden und mit Kokosraspel überziehen. In eine ofentaugliche Form geben und je nach Größe für insgesamt 25-30 Minuten in den Ofen stellen.

Nach 20 Minuten Backzeit der Nuggets auf dem Herd einen kleinen Topf mit etwas Kokosöl erhitzen und einen Teelöffel rote Currypaste anschwitzen. Dann die Kokosmilch zugeben und erwärmen. Nun das Erdnuss-Mus zufügen und gut verrühren. Mit etwas Wasser in die gewünschte cremige Konsistenz bringen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und warm stellen.

In einem weiteren größeren Topf das Kokosöl erhitzen und darin einen Teelöffel rote Currypaste anschwitzen. Den Spitzkohl hinzufügen und unter Rühren bissfest braten. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Fleisch aus dem Ofen holen und mit dem Gemüse und der Soße anrichten.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte.
Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 522 kcal
Kohlenhydrate: 12,4 g (1,0 BE)
Fett: 31,3 g
Eiweiß: 42,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Heidelinde
Heidelinde

Hallo liebe Betti,
Ich kann dieses Rezept nur empfehlen. Bei uns gab es das schon sehr oft.
Einfach lecker!!! Nur die kokosraspeln lasse ich weg…
Viele Männer mögen sie nicht, meiner mit eingeschlossen😜

Liebe, sonnige Grüße
Die Heidelinde

Sandra Möllendorf
Sandra Möllendorf

Liebe Betti, ich benutze auch gern Kokosöl, aber ich hab das quasi als Feste Masse im Glas, also eher in „g“ als in „ml. Du gibst in deinen Rezepten in „ml“ an. Hast du ne Ahnung, wie das ins Verhältnis zu setzen ist?
5ml Kokoöl ist sicher nicht = 5g und womit wiegst du so eine kleine Menge an „ml“ ab? DAAAAANKE Sandra

Christiane
Christiane

Hallo Betti, das klingt so lecker und wird an Pfingsten getestet. Bin noch sehr frisch im Lowcarb kochen und taste mich langsam durch.
Gibt es vielleicht eine kleine Liste von den Zutaten die man unbedingt zu Hause haben sollte.
Vielen Dank für deine tollen Ideen und liebe Grüße
Christiane

Esther
Esther

Huhu Betti, kann ich die Panade auch für Wiener Schnitzel nehmen? Auch im Backofen?

LG Esther

eylem kara
eylem kara

Liebe Betti. Ich habe nur die Soße nachgekocht. Ich habe seit meiner Ernährungsumstellung April 2015 Asiatisch ziemlich vermisst. Davor war ich jede 2. Woche bei meinem Lieblingsasiaten. Jetzt halt nicht mehr wegen dem Reis und viel Zucker in Soßen ,frittierte Teigmantel….usw. Diese Soße hat mich richtig erfüllt in der Hinsicht. ich bin so froh das ich deine Seite gefunden habe. Abnehmen kann wirklich lecker schmecken. Deine Rezepte inspirieren mich immer aufs neue. Ich hatte heute keine Zeit für Röstgemüse dafür habe ich aber gegartes Gemüse gehabt..Blumenkohl Karotten Pastinaken…Diese Soße hat das ganze zu einem Traum verwandelt da ich eh ein Fan von kokos bin. Danke nochmal für diesen und alle anderen tollen Rezepte…für deine Mühe. Liebe Grüße…Eylem