Cordon-Bleu-Brokkisagne

Fleisch

Cordon-Bleu-Brokkisagne

Wieder mal so eine verrückte Gemüse-Idee…

4 Portionen

1 kg Brokkoli grob geraspelt
85 g rote Zwiebel gehackt
75 g Frischkäse
3 Eier Größe M zu Rührei verquirlt und mit Salz und Pfeffer gewürzt
2 TL Gemüsebrühe als Pulver
1 EL gehäuft Flohsamenschalen

250 g gekochter Schinken in Scheiben
150 g Gouda mittelalt gerieben
10 g Kokosöl zum Braten

Den Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen

In einem Topf die Zwiebelwürfel im Kokosöl glasig dünsten und den geraspelten Brokkoli hinzufügen. Kräftig mit dem Gemüsebrühepulver würzen. Wenn der Brokkoli halbgar ist, den Frischkäse unterrühren und dann alles lauwarm abkühlen lassen. Anschließend das flüssige Rührei und die Flohsamenschalen unterrühren. Die Brokkolimasse auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech großflächig verteilen. Dann 25-30 Minuten in den Ofen damit.

Die fertige Brokkoli-Platte in 4 gleich große Teile zerteilen. In eine Auflaufform etwas Käse auf den Boden geben und vorsichtig das erste Viertel der Brokkoli-Platte in die Form bugsieren. Dann Schinken darauf legen und mit Käse bestreuen. So fortfahren, bis alle 4 Platten in der Lasagne-Auflaufform sind und mit Schinken und Käse abschließt. Nun für 25 Minuten zurück in den Ofen damit.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 449 kcal
Kohlenhydrate: 9,9 g (0,8 BE)
Fett: 26,2 g
Eiweiß: 39,0 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

Werbung

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

62
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Helga Sturm
Helga Sturm

Liebe Betti,
Vielen Dank für die super leckeren Rezepte!
Habe heute den Currywurstauflauf nachgekocht und er ist soooooo lecker geworden!
Leider bin ich mit den Kohlehydrate nicht konsequent genug und ich bin keine gute Köchin 👩‍🍳
Habe noch 16 Monate zu arbeiten dann ist eine Ernährung nach deiner Philosophie mein Ziel!
Habe jetzt erst mal dein fastfood Kochrezeptebuch bestellt 😉
Der Teig für die Butterkekse und Zimtsterne liegt backbereit im Kühlschrank und wird morgen verarbeitet!
Schöne dass es dich gibt 💝
Wünsche dir eine erfüllte Zeit
Grüssle Helga

annette
annette

liebe betti,
unser jüngster liebt brokkoli….er sitzt gerade mampfend neben mir…..mittlerweile bekomme ich die platten ruckzuck hin….mir fehlen keine nudeln…..viele bekannte meinen , dass sie ohne nudeln , reis, kartoffeln und co nicht leben könnten…..durch deine tollen rezepte geht es mir nicht so….vielen lieben dank betti.
herzlichst
annette

Heike
Heike

Liebe Betti,

ich liebe Brokkoli – Nudeln als Brokkoli? Du wirst verstehen, dass musste ich unbedingt ausprobieren.

Man braucht zwar für alle Rezepte ein wenig länger als wenn man fertige Lasagneblätter verwendet, aber so ist das halt beim frisch kochen.

Ich schreibe mir zu deinen Rezepten immer ins Buch wie lange die Vorbereitungszeit benötigt, damit ich das beim nächsten Mal noch weiß, so kann ich besser planen…

Meine Lasagneblätter als Brokkoli sind richtig schön fest geworden, ich konnte sie toll schneiden.

Allerdings war uns die Lasagne etwas trocken. Ich würde beim nächsten Mal noch etwas Tomatensoße dazu geben 🙂

Danke für das tolle Rezept!

VG
Heike

Marion
Marion

Mega lecker diese Broccisagne!! Sowohl heiß als auch kalt. Hatte Cheddar genommen, den kräftigen, sehr zu empfehlen.
Vielen Dank für Deine tollen Rezepte. Hab schon so viel gemacht

Thilo
Thilo

Moin Betti,

hier einmal wieder ich…
Also saulegger, kein weiterer Kommentar nötig, klar eine Chilischote durfte in den Platten nicht fehlen….
Auch klat ein Genuss…

LG

Thilo