Paprikaschnitzel mit Kohlrabi-Pommes

Fleisch

Paprikaschnitzel mit Kohlrabi-Pommes

Schnitzel ist immer bei den Favoriten dabei…

3 Portionen

400 g Putenschnitzel mit Salz und Pfeffer gewürzt
900 g Kohlrabi wie Pommes geschnitten
250 g rote Paprika in Stücke geschnitten 2-3 cm groß
50 g rote Zwiebel gewürfelt
1 Knoblauchzehe gehackt
50 g Ajvar pikant
50 g Frischkäse
40 ml Olivenöl nativ extra
1 TL Rosenpaprika, 1 TL Curry, Salz, Pfeffer

Backofen bei 185 Grad Umluft vorheizen.

Aus einem Esslöffel Olivenöl, Rosenpaprika, dem Curry, Salz und Pfeffer eine Marinade anrühren. Die Kohlrabi-Ppommes in eine Gefriertüte geben und die Marinade darüber kippen. Gut durchmischen und dann auf einem Backblech mit Backpapier verteilen und für 20 Minuten auf mittlerer Schiene in den Ofen. Nach den 20 Minuten den Grill zuschalten und das Blech weiter nach oben in den Backofen schieben. Jetzt nochmal 5 Minuten, bis die Kohlrabipommes Farbe bekommen haben.

Die Zwiebel und den Knoblauch mit einem Esslöffel Olivenöl anschwitzen. Die Paprikastücke hinzugeben und gut anbraten. Hitze reduzieren und das Ajvar und den Frischkäse unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Während die Paprika brät, parallel die Putenschnitzel in eine heiße Pfanne mit Öl geben und von beiden Seiten je 3-4 Minuten durchbraten. Schnitzel und Kohlrabi-Pommes auf dem Teller anrichten und das Paprikagemüse darüber geben.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Person/Portion (von insgesamt 3):
Kalorien: 436 kcal
Kohlenhydrate: 19,3 g (1,6 BE)
Fett: 20,4 g
Eiweiß: 40,2 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.

39 Kommentare auf "Paprikaschnitzel mit Kohlrabi-Pommes"

avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Manuela
Manuela

Liebe Betti, deine Rezepte sind einfach der Hit. Ich hab schon so viel nachgekocht und es schmeckt einfach nur genial. Eine Frage zu den Gemüse-Pommes habe ich aber: schnibbelst du die alle von Hand? Ich hab bei deinen Küchenutensilien keinen Tipp für eine Pommes-Presse (elektrisch oder von Hand) gefunden. Und könnte ich die Pommes auch in einen Air-Fryer stecken? Hast du damit Erfahrungen gesammelt?

Liebe Grüße
Manuela

KerstinK
KerstinK

Liebe Betti,
habe gestern die Paprikaschnitzel gemacht…was soll ich sagen…die Kohlrabipommes waren der Hit!!!
Hätte ich nicht gedacht. Ich habe noch braune Champignons in die Sauce, war auch sehr lecker. Heute gabs die Reste 🙂
liebe Grüße aus Franken….KerstinK

Stephanie Happacher
Stephanie Happacher

Liebe Betti. Wieder ein super Rezept. Ich liebe ja Pommes und die Kohlrabipommes Dinger 😉san a Wucht. Liebe Grüße Stephi
Mein Kohlrabi und Blumenkohl Konsum steigt kontinuierlich 😄

Anonym
Anonym

Liebe Betti!
Habe es gestern nachgekocht! Es schmeckt super gut! Vorallem das Paprikagemüse, so einfach und schnell gemacht und soooo lecker!
Mein Mann ist sogar von den Kohlrabi-Pommes richtig begeistert, obwohl er sonst eher der „richtige-Pommes-Esser“ ist :-).
Großes Lob an dich, ich bin ganz oft auf deiner Seite!

VG Sarah

Katja
Katja

Ganz ganz lecker war es wieder!
Mein Freund und ich mögen es scharf, deswegen ist noch eine Chili mit in die Soße gewandert. 🙂
Ich bin total im Happy Carb Fieber. Letztes Wochenende hab ich etliche Screenshots von deinen Rezepten gemacht und alles fein säuberlich in Ordner verpackt. Die nächsten Monate muss ich mir keine Gedanken um den Speiseplan machen 🙂
Gestern habe ich auch das Toast gebacken, das werde ich beim nächsten Mal in der doppelten Menge backen. Die Scheiben waren einfach zu klein für den Toaster ^^ Ansonsten waren wir begeistert.