Gyrosrolle Dicker Zeus

Fleisch

Gyrosrolle Dicker Zeus

Zum dicken Zeus wäre auch ein toller Name für ein Restaurant…

4 Portionen

Für das Hähnchengyros:
400 g Hähnchenbrust in Streifen geschnitten
1 EL Gyrosgewürz
1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
2 Knoblauchzehen, gepresst
30 ml Olivenöl nativ extra
1 TL rote Currypaste
200 g rote Zwiebel, geviertelt und in Streifen geschnitten

Für den Krautsalat:
250 g Spitzkohl, zerteilt, ohne Strunk in 1-2 mm breite Streifen geschnitten
75 g Karotte, fein geraspelt
75 g rote Spitzpaprika, in feine Streifen geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra
10 ml heller Balsamico-Essig
2 TL Erythrit (und bei)
Salz und Pfeffer

Für den Avocado-Tzatziki-Joghurt:
150 g Griechischer Joghurt 10%
5 ml heller Balsamico-Essig
75 g Avocado, das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL Oregano, frisch oder getrocknet
1 EL Dill, frisch oder TK
Salz und Pfeffer

Für die Teigrolle:
200 g Magerquark
3 Eier Größe M
50 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
40 g Haferkleie oder 15 g Flohsamenschalen (und bei)
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz

Außerdem noch:
150 g Kirschtomaten, geviertelt oder geachtelt

Die Hähnchenstreifen in eine Gefriertüte geben und das Gyrosgewürz, Paprikapulver, den Knoblauch, die Currypaste und das Olivenöl zugeben. Gut vermengen. Diese Mischung mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Den geschnittenen Spitzkohl in einem Küchensieb mit 1 Liter kochendem Wasser begießen und abkühlen lassen. Die Zutaten für den Krautsalat mischen und für mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Alle Bestandteile des Avocado-Tzatziki-Joghurts mischen und pürieren. Mit Salz und Peffer abschmecken und ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier trennen und das  Eiweiß steif schlagen. Den Quark mit den Eigelben verrühren und die übrigen Bestandteile unterrühren. Dann den Eischnee unterheben und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Für 15 Minuten im Ofen backen. Die Teigplatte aus dem Ofen nehmen und diese mit dem Backpapier auf den Kopf drehen. Am besten ein weiteres Blatt Backpapier unterlegen. Das obere Backpapier abziehen. Dann die Teigplatte wieder drehen, damit die glatte Seite mit der „Backhaut“ wieder oben liegt.

Während die Teigrolle im Ofen ist, das marinierte Hähnchenfleisch in einer heißen Pfanne ohne weitere Zugabe von Öl anbraten. Nach 3-4 Minuten die Zwiebeln zufügen und weiterbraten, bis die Zwiebel schön weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Krautsalat kurz in einem Sieb abtropfen lassen und dann auf dem Teigboden verteilen. Darüber das gebratene warme Hähnchengyros geben und darüber den Avocado-Tzatziki-Joghurt gleichmäßig verteilen. Als letztes noch die Kirschtomaten über dem belegten Teigboden verstreuen und dann alles mit Hilfe des Backpapiers aufrollen. Portionsweise in Stücke schneiden und genießen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ofengerichte Low Carb.
Buch Ofengerichte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 554 kcal
Kohlenhydrate: 21,5 g (1,8 BE / 2,1 KE)
Fett: 32,1 g
Eiweiß: 42,9 g

Guten Appetit

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen
 Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
30 Kommentare
Zeige neuste
älteste
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen