Happy Carb Bücher

Gyrosrolle Dicker Zeus

Fleisch

Gyrosrolle Dicker Zeus

Zum dicken Zeus wäre auch ein toller Name für ein Restaurant…

4 Portionen

Für das Hähnchengyros:
400 g Hähnchenbrust in Streifen geschnitten
1 EL Gyrosgewürz
1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
2 Knoblauchzehen gepresst
30 ml Olivenöl nativ extra
1 TL rote Currypaste
200 g rote Zwiebel geviertelt und in Streifen geschnitten

Für den Krautsalat:
250 g Spitzkohl zerteilt, ohne Strunk in 1-2 mm breite Streifen geschnitten
75 g Karotte fein geraspelt
75 g rote Spitzpaprika in feine Streifen geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra
10 ml heller Balsamico-Essig
2 TL Erythrit
Salz und Pfeffer

Für den Avocado-Tzatziki-Joghurt:
150 g Griechischer Joghurt 10%
5 ml heller Balsamico-Essig
75 g Avocado, das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL Oregano, frisch oder getrocknet
1 EL Dill, frisch oder TK
Salz und Pfeffer

Für die Teigrolle:
200 g Magerquark
3 Eier Größe M
50 g Mandelmehl nicht entölt
40 g Haferkleie (alternativ 15 g Flohsamenschalen)
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz

Außerdem noch:
150 g Kirschtomaten geviertelt oder geachtelt

Die Hähnchenstreifen in eine Gefriertüte geben und das Gyrosgewürz, Paprikapulver, den Knoblauch, die Currypaste und das Olivenöl zugeben. Gut vermengen. Diese Mischung mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Den geschnittenen Spitzkohl in einem Küchensieb mit 1 Liter kochendem Wasser begießen und abkühlen lassen. Die Zutaten für den Krautsalat mischen und für mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Alle Bestandteile des Avocado-Tzatziki-Joghurts mischen und pürieren. Mit Salz und Peffer abschmecken und ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier trennen und das  Eiweiß steif schlagen. Den Quark mit den Eigelben verrühren und die übrigen Bestandteile unterrühren. Dann den Eischnee unterheben und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Für 15 Minuten im Ofen backen. Die Teigplatte aus dem Ofen nehmen und diese mit dem Backpapier auf den Kopf drehen. Am besten ein weiteres Blatt Backpapier unterlegen. Das obere Backpapier abziehen.

Während die Teigrolle im Ofen ist, das marinierte Hähnchenfleisch in einer heißen Pfanne ohne weitere Zugabe von Öl anbraten. Nach 3-4 Minuten die Zwiebeln zufügen und weiterbraten, bis die Zwiebel schön weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Krautsalat kurz in einem Sieb abtropfen lassen und dann auf dem Teigboden verteilen. Darüber das gebratene warme Hähnchengyros geben und darüber den Avocado-Tzatziki-Joghurt gleichmäßig verteilen. Als letztes noch die Kirschtomaten über dem belegten Teigboden verstreuen und dann alles mit Hilfe des Backpapiers aufrollen. Portionsweise in Stücke schneiden und genießen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 554 kcal
Kohlenhydrate: 21,5 g
Fett: 32,1 g
Eiweiß: 42,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

20 Kommentare auf "Gyrosrolle Dicker Zeus"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Roswitha
Roswitha

Liebe Betti,
Eigentlich bin ich ja ein Fan von Gerichten für die man alles in einen Pott schmeißt und dann ab damit in den Ofen. Aber diese Gyrosrolle ist der Oberknaller. Sooooo lecker. Jede Minute die ich dafür in der Küche gestanden habe hat sich mehr als gelohnt.
Liebe Grüße
Roswitha

Lisa
Lisa

Hallo Betti,
das ist wieder so ein tolles Rezept ! Jetzt habe ich eine Frage zum Teig – kann ich den auch in der Pfanne ausbacken ? Da ich demnächst auf Reisen gehe und keinen Backofen vor Ort habe , wäre das eine gute Alternative.
Danke für Deine Antwort. LG Lisa

Pia aus Berlin
Pia aus Berlin

Hallo Betti
gerade haben wir Deinen “Dicken Zeus” verspeist und waren alle begeistert. Wir haben schon sehr viel von Dir gekocht und es hat uns fast immer sehr gut geschmeckt. Danke für Deine tollen Ideen. Mach weiter so. Herzliche Grüße aus dem sonnigen Berlin von Pia & Familie

Anonym
Anonym

Liebe Betti,
Bin ja eher der Freund von Gerichten für die man alles in einen Pott schmeißt und dann ab in den Ofen.
Aber diese Gyrosrolle ist der absolute Oberknaller. Jede Minute die ich dafür in der Küche gestanden habe hat sich mehr als gelohnt. Vielen Dank für dieses tolle Rezept.
Liebe Grüße
Roswitha

Melanie
Melanie

Meine Güte, das sieht SOOO lecker aus!!! Wird baldmöglichst ausprobiert! Hammer, auf was für Ideen du immer kommst!

wpDiscuz