Gyrosrolle Dicker Zeus

Fleisch

Gyrosrolle Dicker Zeus

Zum dicken Zeus wäre auch ein toller Name für ein Restaurant…

4 Portionen

Für das Hähnchengyros:
400 g Hähnchenbrust in Streifen geschnitten
1 EL Gyrosgewürz
1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
2 Knoblauchzehen, gepresst
30 ml Olivenöl nativ extra
1 TL rote Currypaste
200 g rote Zwiebel, geviertelt und in Streifen geschnitten

Für den Krautsalat:
250 g Spitzkohl, zerteilt, ohne Strunk in 1-2 mm breite Streifen geschnitten
75 g Karotte, fein geraspelt
75 g rote Spitzpaprika, in feine Streifen geschnitten
15 ml Olivenöl nativ extra
10 ml heller Balsamico-Essig
2 TL Erythrit (und bei)
Salz und Pfeffer

Für den Avocado-Tzatziki-Joghurt:
150 g Griechischer Joghurt 10%
5 ml heller Balsamico-Essig
75 g Avocado, das Fruchtfleisch in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1 TL Oregano, frisch oder getrocknet
1 EL Dill, frisch oder TK
Salz und Pfeffer

Für die Teigrolle:
200 g Magerquark
3 Eier Größe M
50 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
40 g Haferkleie oder 15 g Flohsamenschalen (und bei)
1/2 TL Backpulver
1/2 TL Salz

Außerdem noch:
150 g Kirschtomaten, geviertelt oder geachtelt

Die Hähnchenstreifen in eine Gefriertüte geben und das Gyrosgewürz, Paprikapulver, den Knoblauch, die Currypaste und das Olivenöl zugeben. Gut vermengen. Diese Mischung mindestens 4 Stunden im Kühlschrank marinieren lassen.

Den geschnittenen Spitzkohl in einem Küchensieb mit 1 Liter kochendem Wasser begießen und abkühlen lassen. Die Zutaten für den Krautsalat mischen und für mehrere Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen.

Alle Bestandteile des Avocado-Tzatziki-Joghurts mischen und pürieren. Mit Salz und Peffer abschmecken und ebenfalls im Kühlschrank ziehen lassen.

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Eier trennen und das  Eiweiß steif schlagen. Den Quark mit den Eigelben verrühren und die übrigen Bestandteile unterrühren. Dann den Eischnee unterheben und den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech streichen. Für 15 Minuten im Ofen backen. Die Teigplatte aus dem Ofen nehmen und diese mit dem Backpapier auf den Kopf drehen. Am besten ein weiteres Blatt Backpapier unterlegen. Das obere Backpapier abziehen. Dann die Teigplatte wieder drehen, damit die glatte Seite mit der „Backhaut“ wieder oben liegt.

Während die Teigrolle im Ofen ist, das marinierte Hähnchenfleisch in einer heißen Pfanne ohne weitere Zugabe von Öl anbraten. Nach 3-4 Minuten die Zwiebeln zufügen und weiterbraten, bis die Zwiebel schön weich sind. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Krautsalat kurz in einem Sieb abtropfen lassen und dann auf dem Teigboden verteilen. Darüber das gebratene warme Hähnchengyros geben und darüber den Avocado-Tzatziki-Joghurt gleichmäßig verteilen. Als letztes noch die Kirschtomaten über dem belegten Teigboden verstreuen und dann alles mit Hilfe des Backpapiers aufrollen. Portionsweise in Stücke schneiden und genießen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 554 kcal
Kohlenhydrate: 21,5 g (1,8 BE / 2,1 KE)
Fett: 32,1 g
Eiweiß: 42,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
nu3-Aktion bis zum 26.04.! Gutscheincode STAYHOME20DE im Shop einlösen und einmal 20% beim Einkauf sparen. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Aktion

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

30 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Annette
Annette

Liebe Betti, sowas von superlecker. Ich bin auf die Rollen gekommen 🙂. Mein Mann nimmt sie mit auf die Arbeit. Den Zeus habe ich heute für meine Freundin zubereitet, damit wir für eine Wanderung gestärkt waren. Hat so gut gepasst. Ich glaube zum mitnehmen backe ich nächstes mal zwei Teigplatten, damit ich sie gut verpacken kann. Es war zwar mehr Arbeit, allerdings habe ich abends vorher schon angefangen und somit gut machbar.
Menno das veggie Buch wurde heute bei genialokal schon geliefert, nur konnte ich nicht in die Stadt. Bei amazon habe ich es auch bestellt, weil die sonst früher waren und diesmal Pustekuchen. Also Geduld
GlG und einen tollen Sonntag, auch für Carsten von Annette

Anonym
Anonym

Moin Betti,
nach langer Zeit wieder was von dem Thilo. Nein, ich bin Dir nicht untreu geworden…… Hatte gedacht ich hatte zum Zeus schon etwas geschrieben… Also so was von OAG. Meine Jungs freuen sich immer auf dem Moment wenn ich sie zum Zeus einlade. OK, ich mag Rezepte die schnell gehen, hier ist es doch schon mehr Arbeit, aber Arbeit die sich immer wieder lohnt. Legger, legger legger
LG
Thilo

Anonym
Anonym

Hallo Betti,
gestern gab es bei uns die Gyrosrolle. Wirklich etwas zeitaufwändig, aber das ist es allemal wert. Kommentar von meinem Mann: Jetzt kriegt dein Döner Dealer aber ernsthaft Konkurrenz. 😁👌
Wir haben die restliche Rolle heute zum Mittag gegessen, leicht aufgewärmt im Backofen, nur ein wenig wegen des Krautsalates, aber alles top. Es war auch nach einem Tag nicht durchgematscht, ganz toll. Und super lecker mit der leichten Schärfe des Fleisches. Besonders toll war für mich das Tzatziki👌.
Achso, ich hatte einen roten Spitzkohl aus dem Bioladen, sah sehr gut aus.
Vielen Dank und mehr davon.
Donnerstag gibt es das Ungarische Gulasch mit Sauerkraut und Steckrüben.😊
Liebe Grüße von Ilka

Markus
Markus

Liebe Betti,

auch wenn wir von LC abgekommen sind und aktuell WW leben, lassen wir uns gerne von Deinen super tollen Rezeptideen inspirieren und kochen sie – wenn auch für WW abgewandelt – gerne nach.

Diese Gyrosrolle sieht sowas von lecker aus und ich bedaure gerade einmal mehr, das wir nicht in England, Holland oder Belgien wohnen und eben nicht auch am Sonntag für so ein tolles Gericht einkaufen gehen können…naja…so haben wir was, worauf wir uns für nächste Woche freuen können :-).

Lieben Gruß & noch einen schönen Sonntag,
Markus

Steffi
Steffi

Liebe Betti,
gestern hab ich für uns diese Gyrosrolle gezaubert. Der Aufwand hat sich voll gelohnt. Lecker, lecker, lecker. Bei meinem Männe hatte sich das Bedürfnis nach einem Döner eingeschlichen. Allerdings ist das nach gestern Abend kein Thema mehr. Du hast ihn mit deinen Rezeptideen voll im Griff. ;-)))
Ich kann dir gar nicht sagen wir dankbar ich bin auf deine Seite gestoßen zu sein, denn als ich vor 3 Jahren auf LC umgestellt habe, hab ich zwar 14 kg noch mal abgenommen, aber mein Speiseplan war sehr langweilig und eher einfallslos. Also vielen lieben Dank für deine tolle Seite und ich wünsche uns allen, dass du noch ganz viele tolle leckere Ideen hast.
Liebe Grüße von Steffi