Halloumi mit Tomatenmarmelade und Röstgemüse

Vegetarisch

Halloumi mit Tomatenmarmelade und Röstgemüse

Sommer ist wieder Zeit für meine leckere Tomatenmarmelade…

2 Portionen

250 g Halloumi, in 8 Scheiben geschnitten
50 g Low Carb Tomatenmarmelade, selbst gemacht

20 ml Olivenöl nativ extra
400 g Zucchini, in mundgerechte Stücke schneiden
300 g Aubergine, in mundgerechte Stücke schneiden
150 g rote Paprika, in mundgerechte Stücke schneiden
150 g rote Zwiebel, in mundgerechte Stücke schneiden
1 TL Paprikapulver scharf
1 TL Currypulver
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

In eine großen Ofenform das Gemüse geben und mit dem Olivenöl und den Gewürzen mischen. Für 25 Minuten in den Ofen stellen.

In einer Pfanne ohne zusätzliches Fett die Halloumi-Scheiben jeweils von beiden Seiten 1-2 Minuten braten. Dann das Ofengemüse mit dem Halloumi anrichten und auf die Käsescheiben etwas von der Tomatenmarmelade geben.

Mehr Ideen für den Einsatz der Tomatenmarmelade, gibt es im Blog und den Happy-Carb-Büchern.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte.
Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 632 kcal
Kohlenhydrate: 23,5 g (1,9 BE)
Fett: 42,5 g
Eiweiß: 34,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

2
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Alexandra
Alexandra

… war das lecker! ich habe zwar die Auberginen raus gelassen, da ich die so überhaupt nicht mag, aber es war mega lecker! Danke für das Rezept!