Zwiebelkuchen

Backen

Zwiebelkuchen

Low Carb Zwiebelkuchen. Der leckere Herbstklassiker. Jedes Jahr wieder gut…

8 Stücke / 4 Portionen

Der Boden
80 g Mandelmehl nicht entölt
95 g Haferkleie
1 TL Salz
½ TL Backpulver
200 g Magerquark
1 Ei Größe M
30 g weiche Butter

Du willst lieber einen Teig ohne Haferkleie. Dann verwende doch den Teig von den Wurstschnecken als Boden!

Die Füllung
900 g Zwiebeln geschält, in Ringe geschnitten und portionsweise in Olivenöl jeweils 15-20 Minuten weich braten
125 g Schinkenspeck gewürfelt
200 g Schmand 20%
2 Eier Größe M verquirlt und mit Salz, Pfeffer und Cayenne kräftig gewürzt
1 TL ganzer Kümmel

Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.

Die Zutaten für den Teig mit einem Rührgerät oder Küchenmaschine vermischen und erst mal stehen lassen. Die Haferkleie quillt noch etwas aus und der Teig bekommt dabei eine gute Konsistenz.

Die weich gebratenen Zwiebelringe in einer Schüssel lauwarm abkühlen lassen. Die Schinkenwürfel, den Schmand und die Eier unterrühren. Alles kräftig abschmecken und würzen. Den Kümmel dazu geben.

Eine Quicheform oder Springform (25-26 cm Duchmesser) fetten und den vorbereiteten Teig dünn auf dem Boden und am Rand mehrere Zentimeter hoch verteilen. Dann für 15-20 Minuten in den Ofen zum Vorbacken.

Anschließend die Backform aus dem Ofen holen und die Zwiebelfüllung hineingeben. Zurück in den Ofen für weitere 30 Minuten. Vorsichtig aus der Form lösen und genießen.

Dazu schmeckt ein frischer bunter Salat und ein Glas trockener Weißwein.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 319 kcal
Kohlenhydrate: 14,9 g
Fett: 21,8 g
Eiweiß: 14,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

55 Kommentare auf "Zwiebelkuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bianca
Bianca

Hallöchen liebe Betti …
Nun habe ich dieses Rezept auch probiert und es ist soooooo mega lecker … allerdings hatte ich keine Haferkleie im Haus und habs einfach durch 40g Flohsamenschalen ersetzt … hat super geklappt. Und ich hab auch keinen Schmand genommen, sondern Frischkäse balance, den hab ich oft im Haus zum backen oder kochen … auch das hat geklappt und war sehr sehr lecker.
Ich bin so froh deinen Blog entdeckt zu haben <3 Danke für die tollen Rezepte und Ideen …
Liebe Grüße,
Bianca

Nicole

Hiach…und wieder ein oberleckerer, supergeiler, schmackhafter Gemüsekuchen, seit ich vor vier Wochen mit LC angefangen habe, esse ich die Dinger rauf und wieder runter ha-ha… :-D.. gibt’s bei mir bald alle zwei Tage ein Stück als Mittagessen…auch dieser Zwiebelkuchen einfach nur genial, dank wechselnder Gemüsesorten wird’s nie langweilig….für mich die leckerste Art, Gemüse zu essen….:-)..ich hoffe, es ist bald Mittag….:-D

Katharina
Katharina

Hallo Betti, wie könnte ich Haferkleie ersetzen? Sie passen nicht in mein Konzept. Hast du eine Idee? Vielen Dank schon mal ☺

Annika
Annika

Hallo liebe Betti,

mit deinem Zwiebelkuchen hast du meinen Herbst gerettet. Schade, dass Federweißer absolut nicht low carb ist 😉 Hast du das Rezept vor kurzem geändert? Ich könnte schwören, dass da letztes Mal noch gemahlene blanchierte Mandeln stand. Damit hat er uns jedenfalls sehr gut geschmeckt. Und mit nicht blanchierten Mandeln ist er auch prima geworden. Egal, vielen Dank für deine tollen Rezepte ☺

Viele Grüße
Annika

Sendi Hils
Sendi Hils

Hallo Betti!
Ich habe ja schon lange nicht mehr geschrieben, aber immer brav mitgelesen 😉 und gebacken.

Eine ganze Woche lang lag dieses Rezept ausgedruckt in meiner Küche und ich konnte mich nicht so richtig entscheiden. Alle anderen lowcarb Zwiebelkuchen, die ich so im Web fand, sagten mir aber nicht zu… aaaalso: heute ausprobiert und gerade mit meiner Familie verputzt! Super!!! Die haben gar nicht bemerkt, dass es kein “normaler” Boden war. Ich muss ihn jetzt in den kommenden Tagen noch einmal backen.

1000 Dank! Wieder ein Rezept von Dir mit Gelinggarantie. Mein Teig war zwar relativ weich/breiig. Lies sich aber dennoch gut verstreichen. Ich hatte dadurch keinen Rand, aber das war kein Problem, da ich eine Silikonform nahm. Die Füllung ging somit bis an den Rand.

8 EL Haferkleie waren bei mir ca. 72 g. Außerdem habe ich sowohl die Haferkleie, als auch die Mandeln etwas feiner gemahlen. Vor allem meine Haferkleie ist irgendwie relativ grob. Mache ich deshalb oft so.

Ich hoffe doch sehr, zu meinen “gefühlt” 1000 Kochbüchern, darf sich auch irgendwann eins von Dir einreihen…. 😉

LG, Sendi

wpDiscuz