Zwiebelkuchen

Backen

Zwiebelkuchen

Low Carb Zwiebelkuchen. Der leckere Herbstklassiker. Jedes Jahr wieder gut…

1 Quicheform mit 24 cm Durchmesser, ergibt 8 Stücke / 4 Portionen

Für den Boden:
80 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
95 g Haferkleie
1 TL Salz
1/2 TL Backpulver
200 g Magerquark
1 Ei Größe M
30 g weiche Butter

Für die Füllung:
900 g Zwiebeln geschält, in Ringe geschnitten und portionsweise in Olivenöl jeweils 15-20 Minuten weich braten
125 g Schinkenspeck, gewürfelt
200 g Schmand 20%
2 Eier Größe M, verquirlt und mit Salz, Pfeffer und Cayenne kräftig gewürzt
1 TL ganzer Kümmel

Du willst lieber einen Teig ohne Haferkleie. Dann verwende doch den Teig von den Wurstschnecken als Boden!

Backofen auf 185 Grad Umluft vorheizen.

Die Zutaten für den Teig mit einem Rührgerät oder Küchenmaschine vermischen und erst mal stehen lassen. Die Haferkleie quillt noch etwas aus und der Teig bekommt dabei eine gute Konsistenz.

Die weich gebratenen Zwiebelringe in einer Schüssel lauwarm abkühlen lassen. Die Schinkenwürfel, den Schmand und die Eier unterrühren. Alles kräftig abschmecken und würzen. Den Kümmel dazu geben.

Eine Quicheform oder Springform (25-26 cm Duchmesser) fetten und den vorbereiteten Teig dünn auf dem Boden und am Rand mehrere Zentimeter hoch verteilen. Dann für 15-20 Minuten in den Ofen zum Vorbacken.

Anschließend die Backform aus dem Ofen holen und die Zwiebelfüllung hineingeben. Zurück in den Ofen für weitere 30 Minuten. Vorsichtig aus der Form lösen und genießen.

Dazu schmeckt ein frischer bunter Salat und ein Glas trockener Weißwein. Ein Herbst ohne Zwiebelkuchen ist für mich undenkbar. Zu sehr mag ich diesen zwiebeligen Geschmack. Nicht immer mit Boden, gibt es hier im Blog eine ganze Reihe von Rezepten mit Zwiebelkuchenaroma, die dann auch schneller zubereitet sind. Aber mindestens einmal im Jahr gibt es die klassische Variante und das schon seit bestimmt 30 Jahren.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 319 kcal
Kohlenhydrate: 14,9 g (1,2 BE / 1,5 KE)
Fett: 21,8 g
Eiweiß: 14,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

89 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Ilka
Ilka

Hallo Betti 😁,
Lecker schmecker Schmackofatz kann ich da nur sagen. Der Kuchen ist der Knaller, mein Kollege wollte auch gleich testen und befand es für sehr gut.
Das gibt’s nun öfter, ich bin begeistert 👍👍
Liebe Grüße und bis bald, Ilka
PS: ich mag Zwiebeln eher etwas dunkler, daher die Farbe so intensiv. 👌

IMG-20200212-WA0033.jpeg
IMG-20200212-WA0037.jpeg
Nathalie N.
Nathalie N.

Liebe Betti,
seit Januar 2019 koche/backe ich das ein oder andere Rezept aus Deinem großen Repertoire. Kommentiert habe ich bisher keines. Aber das möchte ich jetzt mal nachholen.
Heute habe ich Deinen Zwiebelkuchen auf vegetarische Art (https://happycarb.de/rezepte/backen/zwiebelkuchen/) gemacht und er hat wie immer phantastisch geschmeckt! Der Teig ist total lecker!! Werde ich auch mal für die nächste Pizza verwenden.
Vielen Dank für Deine Kreativität!
Ich empfehle Deine Homepage und Rezepte auch regelmäßig weiter.
Herzliche Grüße
Nathalie

Dolma
Dolma

Guten Morgen liebe Betti,
ich würde gerne am Wochenende den Zwiebelkuchen machen, könnte ich hierfür auch Zwiebeln schon fertig geschnitten gefroren verwenden? Oder wird das dann zu feucht?
Danke schon mal für deine Antwort, einen schönen Donnerstag und viele Grüße

…die liebe Dolma

Simone
Simone

Liebe Betti, vielen Dank fürdas leckere Zwiebelkuchen Rezept. War sehr gut 😋😋. Meinst du, dein Hefeteig vom Butterkuchen geht hierfür auch? Mit neutralem Eiweißpulver und wenig Erythrit zum Hefe ansetzen? LG Simone

20191020_152243.jpg
Birgit
Birgit

Hallo Betti,
bei so vielen leckeren Rezepten, weiß man nicht, was man zuerst kochen soll. Heute war der Zwiebelkuchen an der Reihe….und was soll ich sagen, auch hier hast Du mal wieder meine Geschmacksknospen zum glühen gebracht. Ich bin rundum satt und glücklich und dass nicht nur heute. Seit September 2018 folge ich Dir und bin happy, happy, happy! Vielen Dank für die tollen Rezepte, die Du mit viel Herzblut zusammenstellst, für Deine prompten Antworten, wenn noch Fragen offen sind und auch für gute Tipps und Ideen, die in der Praxis immer einfach umzusetzen sind.
Ganz liebe Grüße aus NRW, Birgit