Wurstschnecken mit buntem Salat

Backen Fleisch

Wurstschnecken mit buntem Salat

Bratwurst in Mozzarella-Teig. Eine deftige Idee für warme Abende…

3 Portionen / ca. 15 Schnecken

Mozzarella-Teig
125 g Mozzarella mit 45% Fett in kleine Würfel geschnitten
50 g Butter
50 g Mandelmehl nicht entölt
30 g Kartoffelfasern (alternativ Kokosmehl)
1 Ei Größe L
1 TL Salz
1 TL Backpulver
1/2 TL Guarkernmehl

Zusätzlich
200 g grobes rohes Wurstbrät
1 EL Frischkäse
Salz und Pfeffer
2-3 Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten

Bunter Salat
2 Stück Romana-Salat-Herzen kleingeschnitten
200 g Kirsch-Tomaten geviertelt
1 rote Zwiebel geviertelt in Ringe geschnitten
1 rote Paprika in Stücke geschnitten
2 Mini-Gurken kleingeschnitten
150 g Griechischer Joghurt
1 Zehe Knoblauch gepresst
1 EL Heller Balsamico-Essig
1 EL Olivenöl nativ extra
etwas frischer oder gefrorener Dill, Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Ein Blech mit Backpapier vorbereiten.

Die trockenen Zutaten gut in einer Schüssel vermischen.

Die Butter, den Mozzarella und das Ei in einen hohen schmalen Behälter geben und mit einem Pürierstab gut zu einem Brei pürieren. Die Masse in eine Rührschüssel geben und die trockene Mischung esslöffelweise unterrühren. Am Ende den Teig in etwas Frischhaltefolie hüllen und für 1-2 Stunden kühlen lassen.

Dann den kühlen Teig zwischen 2 Lagen Frischhaltefolie rechteckig ausrollen. Das Wurstbrät mit dem Frischkäse und etwas Salz und Pfeffer vermengen, auf den Teig schmieren und mit den Frühlingszwiebeln bestreuen. Vorsichtig mit Hilfe der Frischhaltefolie aufrollen und die Rolle mit einem Messer in 2 cm dicke Scheiben schneiden und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blecht legen.

Jetzt nur noch für 25-30 Minuten goldbraun backen. Schmeckt frisch, noch lauwarm am besten. Kann aber auch gut kalt gegessen werden.

Dazu den Salat mischen und das Salatdressing anrühren und darüber geben.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

58 Kommentare auf "Wurstschnecken mit buntem Salat"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anja
Anja

Hallo Betti,
wieder einmal vielen Dank für dieses tolle Rezept!

Ich habe die Variante mit Kokosmehl ausprobiert und hatte nur entöltes Mandelmehl da.
Ich habe dann einfach noch Olivenöl zu der Masse dazu getan, das hat wunderbar geklappt.
Außerdem hat dadurch das Pürieren des Mozzarellas auch super geklappt 😉
Für die Füllung habe ich den Teig mit Pesto bestrichen und einen Teil mit rohem Schinken und den
anderen mit Thunfisch belegt. Das Ergebnis war dann etwas „keksiger“ aber zum Salat ein Gedicht!

Also mein Fazit: Ich werde die Schnecken ganz sicher noch in vielen weiteren Varianten machen.
Mach bitte weiter so!
LG Anja

Anonym
Anonym

Liebe Betti, dieses und viele andere deiner Rezepte gefallen mir sehr gut und ich hab auch schon einige ausprobiert. Bei diesem Rezept brauche ich eine Alternative zu Mozzarella – den vertarge ich leider nicht. Hast du eine Idee, was ich statt dessen nehmen kann?
Viele liebe Grüße und weiter so!
Ursel

Michaela

Hallo liebe Betti! Heute gab es die Schnecken – megalecker, der Aufwand lohnt sich! Es ist ein bisschen Gefummele aber ich werd es immer wieder tun 😉 Um ein paar Kalorien zu sparen, gab es eine Variante mit Paprika- und Schinkenwürfeln (mager). Sehr gut – mit Zudeln dazu ein tolles Feiertagsessen. Beim nächsten Mal probiere ich die Originalvariante – klingt doch sehr verlockend 🙂 Einen schönen Tag wünscht Dir Michaela

Souzie
Souzie

Hallo Betti,
da ich endlich einen Webshop gefunden habe,der Kartoffelfasern in das schöne Österreich liefert, hab ich endlich dieses Rezept testen können. Auf Anhieb funktioniert und ohne großes Chaos in der Küche. Einfach Perfekt!

Für mich der ideale Sack für einen langen Tag auf der Uni. Dafür hab ich die Füllung allerdings angepasst um Kräuterfrischkäse, Schinkenwürfeln und geriebenen Käse. Somit auch ideal für Brunch oder Frühstück.
Werde nächstes mal eine Pizza-Variante testen mit Frischwasser mit Tomatenmark und Schinken, Salami, Pefferoni,… als Patrysnack oder abend zum Filmschauen.

Danke für dieses und all die anderen tollen Rezepten.

Sabine
Sabine

Juhuuu mit der neuen Mozzarella-Teig-Beschreibung hab ich es jetzt auch hingekriegt :)! Das Essen ist ein Gedicht – so cool!

wpDiscuz