Sportlerbrötchen

Backen

Sportlerbrötchen

Geben Energie und machen lange satt…

5 Brötchen

250 g Quark 20% Fett
2 Eier Größe M
15 g Traubenkernmehl
35 g Eiweißpulver Natural
65 g Haferkleie
25 g Kokosmehl
25 g Hanfsamen geschält
25 g Chia-Samen
1 TL Backpulver
1 TL Salz
1 TL Schwarzkümmel zum Bestreuen (optional)

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Alle Zutaten für den Teig in einer Schüssel mischen. Aus dem Teig 5 Brötchen formen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Ich habe die Brötchen einfach mit dem Teigspatel abgestochen und auf das Backbleck gepackt. Noch wer mag mit dem Schwarzkümmel bestreuen und für 25 Minuten backen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 5):
Kalorien: 230 kcal
Kohlenhydrate: 10,8 g (0,8 BE)
Fett: 10,4 g
Eiweiß: 19,6 g

Perfekt als Frühstück mit 50 g Lachs und einer Kiwi.

Die Nährwerte insgesamt:  Kalorien: 371, Kohlenhydrate: 19 g, Fett: 16 g,  Eiweiß: 30 g

KW 1 035

 

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

 

Werbung
Werbung

90
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Gaby
Gaby

Der Erfolg aus dem Ofen!

image.jpg
Gaby
Gaby

Habe gerad deine Sportlerbrötchen im Ofen! Hab seit kurzem dein rotes „Lieblingsrezepte“ Kochbuch und bin eifrig am umsetzen!!! Ich bin soooooo begeistert! Noch nie hatte ich ein Kochbuch, wo ich gleich fast jedes Rezept nachkochen/backen möchte!!! Meine neue Ernährungsweise mag am Anfang etwas teurer sein, aber sie tut mir soooo gut und für jedes Kilo, das da auf der Strecke bleibt bin ich auch dankbar!
Noch eine kleine Bitte – wie wäre es mit fitiertem Gemüse, in irgend einem schönen low carb Teig?
Da hätte ich so Lust drauf. Wäre das machbar???

Herzliche Grüße Gaby

Griti
Griti

Liebe Betti, Danke für dieses Supergenialeleckerschmecker Brötchenrezept (ohne Hanfsamen)👍 vorgebacken, eingefroren, aufgebacken….lecker 😙bin seit 1 Woche dabei mich an Low Carb ranzutasten. Bisher schmeckt alles prima👍Seit gestern besitze ich Dein Kochbuch ‚Ratzfatz“ 😁 Bin gespannt wie es funktioniert😉 Im Kopf ist es bereits verankert🤗 LG

Anonym
Anonym

Liebe Betti!

Ich mach nun seit 09/17 low carb mit meinen beiden Söhnen. Nicht weil wir übergewichtig sind (BMI 22), sondern weil der Jüngere mit dem Blutzucker „liebäugelt“ (väterliche Seite sehr stark belastet) und der Ältere und Ich unterstützen ihn halt auf diese Weise. Ausserdem: gemeinsam schaffen wir alles!

Jetzt bin ich aber bald soweit, daß ich das Handtuch werfe. Egal welche Weckerl ich versuche: im Ofen gehen alle schön auf, doch sobald ich sie dann herausnehme, oder die Temperatur reduziere bzw. abschalte – fallen alle zusammen und sind flach wie eine Flunder.

Ich bin eigentlich eine gute und erfahrene Köchin….aber hier bin ich am Ende mit meinem Latein.

Hast Du vll einen Rat für mich?

LG, Birgit

Christina
Christina

Guten Morgen Betti,
das Rezept habe ich jetzt auch noch einmal hervorgeholt, will ich dann als nächstes ENDLICH mal umsetzen.
Was meinst du, könnten die auch etwas werden OHNE den Quark analog der Erdnuss-Sesam-Brötchen mit Mineralwasser?
LG
*Christina*