Happy Carb Bücher

Happy Carb Brötchen

Backen

Happy Carb Brötchen

Mein erstes Brötchen-Rezept auf dem Blog…

6 Brötchen

250 g Magerquark
100 g Haferkleie
50 g Mandelmehl nicht entölt
2 Eier Größe M
25 g Chia-Samen
30 g Kürbiskerne
½ TL Erythrit
1 TL Backpulver
1 TL Salz

Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

Alle Zutaten in eine Rührschüssel geben und mit einem Handrührgerät oder einer Küchenmaschine mischen. Den Teig einige Minuten stehen lassen, dann quillt die Haferkleie und der Teig wird etwas kompakter.

Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Mit der Hand 6 Brötchen formen und auf dem Blech verteilen. Für 30 Minuten backen. Im Kühlschrank aufbewahren und vor dem Verzehr von beiden Seiten toasten.

Die Brötchen können auch gut in größeren Mengen gemacht werden, eingefroren werden und nach Bedarf aufgetaut werden.

Die Nährwerte* pro Brötchen (von insgesamt 6):
Kalorien: 211 kcal
Kohlenhydrate: 11,8 g
Fett: 11,2 g
Eiweiß: 13,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

108 Kommentare auf "Happy Carb Brötchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Nicola
Nicola

Hallo Betti,
vielen Dank für die vielen leckeren Rezepte! Die Happy Carb Brötchen sind super. Uns haben sie sehr gut geschmeckt.
Liebe Grüße von Nicola

Chris
Chris

Liebe Betti, nachdem ich seit ein paar Wochen hier gerne mitlese: zunächst einmal herzlichen Glückwunsch zu dem super Erfolg, sowohl Gewicht zu verlieren als auch das Leben so umzukrempeln! Respekt! Ich habe nun gerade die Happy Carb Brötchen im Ofen und warte gespannt… Liebe Grüße Chris (auch ein hessisch Meedsche) 🙂

Manja
Manja

Hallihallo,
warum ist es eigentlich nicht möglich deine Rezepte zu kopieren und in Word einzufügen? Es ist echt nervig alles abzuschreiben bzw. mit dem Handy in der Küche zu stehen….

Wenke
Wenke

Guten Morgen liebe Bettina,

Der morgen fängt für mich mit einem Lächeln an.
Endlich….. Eeeeeendlich kann ich Mal ein leckeres Brötchen genießen das nicht platt wie eine Flunder ist.

Ich habe schon viele Rezepte von dir ausprobiert und da bis jetzt alle gelungen sind, schnappte ich mir im Buchladen dein Kochbuch.
“Meine Bibel” :))

Tausend Umarmungen und bitte begeistere uns weiter.

Viele liebe Grüße
Wenke

Renate
Renate

Hallo Betti,
kann man das Erythrit auch durch ganz normalen Zucker ersetzten und wenn ja, muss ich die Menge anpassen? Ich finde künstliche Süßungsmittel fürchterlich und würde sie gerne vermeiden.
Danke und Gruß,
Renate

wpDiscuz