Happy Carb Bücher

Gebrannte Macadamias

Knabbereien, Süßigkeiten und Eis

Gebrannte Macadamias

Bei mir wären es fast verbrannte Macadamias geworden…

100 g geschälte Macadamia Nüsse Natur
50 g Erythrit
10 g Butter
1/2 TL Spekulatiusgewürz
1/2 TL Zimt

In einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer Hitze die Macadamias goldgelb rösten. Dann die Butter zufügen und verteilen. Nun das Erythrit mit den Gewürzen in die Pfanne geben und schmelzen lassen. Einmal aufkochen lassen und dann direkt vom Herd nehmen.

Aufpassen, die Macadamias werden sonst zu dunkel wie bei mir.

Unter ständigem Rühren abkühlen lassen.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

41 Kommentare auf "Gebrannte Macadamias"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Rosi
Rosi

Hallo Betti,
dieses Rezept habe ich heute ausprobiert. Ich hatte mich in der Tüte vergriffen und gesalzene Macadamias gekauft. Diese habe ich dann einfach auf ein Tuch gegeben und leicht abgerieben. Es blieb jedoch ein leichter Salzfilm auf den Nüssen.
Ich glaube, dass das dem Geschmack nicht geschadet hat. Nach dem durch die Pfanne schwenken ergab das Ganze ein mega-leckeres Naschwerk !
LG Rosi

Anja
Anja

Liebe Betti,

erst mal vielen lieben Dank fürs Teilen von so vielen tollen Rezepten, von denen ich schon manches mal profitiert habe. 🙂

Ich hätte Frage, die mir seit geraumer Zeit Kopfzerbrechen bereitet. Ich habe eine Zuckeralkohol-Unverträglichkeit. Konnte ich erst auch nicht glauben, wurde mir aber von meiner Ärztin bestätigt. Selten, aber kommt wohl vor. Somit fallen Erythtrit und Xylit für mich leider völlig flach.

Zu meiner Frage: kennst Du irgendeine Low Carb Süßungsmittel-Alternative, die keine Zuckeralkohole enthält? Bislang nehme ich immer Flüssigsüßstoff (Natriumcylamat, Natriumsaccharin). Das klappt für die meisten Backrezepte und normale Desserts sehr gut, aber eben nicht mehr bei einem solchen Rezept wie den Gebrannten Macadamias, bzw. bei Rezepten, die eine zuckerähnliche Struktur benötigen. (Reines Steviapulver habe ich getestet, finde es geschmacklich eine Katastrophe, möchte ich nicht mehr nehmen.)

Hast Du evtl. eine Idee, was da für mich, außer Flüssigsüßstoff, noch in Frage kommen könnte?

Liebe Grüße von Anja

Ursula
Ursula

Hallo liebe Betti,
ich liebe deine Rezepte! Wenn du Rezepte zusammenstellst wie für den Adventskalender, wäre es hilfreich, wen du angeben würdest, in welchem Buch ich dieses Rezept finden kann.
Viele Grüße
Ursula

Anja Schwarzer
Anja Schwarzer

Hurra heute nochmal getestet….glaub hab den Dreh raus 😀 Hm lecker….würde die Schüssel am liebsten gleich leernaschen😋

image.jpg
Sabine
Sabine

Hab das Rezept jetzt auch mit blanchierten Mandeln gemacht :-). Leider erging es mir wie Anja Schwarzer und in meiner Pfanne war überall „brauner bröseliger Zucker“, der leider nicht an den Mandeln kleben blieb :-/.
Schmeckt aber trotzdem lecker 🙂

wpDiscuz