Käsespätzle mit Röstzwiebel an buntem Salat

Vegetarisch

Käsespätzle mit Röstzwiebel an buntem Salat

Zünftige Küche, die nicht nur im Schwabenländle schmeckt…

3 Portionen

Spätzle-Basisrezept
3 Eier Größe L
50 g Haferkleie
50 g Eiweißpulver Natural
1 TL Salz
1/2 TL Kurkuma für eine schönere Farbe
Muskatnuss frisch gerieben

Die Eier verrühren und die gemischten trockenen Zutaten esslöffelweise unterrühren bis ein zähflüssiger Teig entsteht. Sollte der Teig noch zu flüssig sein, dann noch einen Esslöffel Haferkleie und noch einen Esslöffel Eiweißpulver unterrühren. Sollte er zu fest sein, einfach etwas Milch zugeben. Jetzt den Teig noch etwa 5-10 Minuten stehen lassen, damit die Haferkleie leicht quellen kann.

Einen Topf mit heißem Wasser zum leichten Sieden bringen und den Teig mit einer Spätzlepresse oder einem Schaber in das Wasser fallen lassen. Nach 1-2 Minuten steigen die Spätzle auf und können abgeschöpft werden und in einem Seiher zwischengelagert werden. So verfahren, bis der Teig aufgebraucht ist.

Nur die Spätzle haben die folgenden Nährwerte pro Portion:
Kalorien 209, Fett 7,5 g, Kohlenhydrate 10,6 g, Eiweiß 23,7 g

Dazu kommen noch:
100 g Bergkäse gerieben
200 g rote Zwiebel in Ringe geschnitten
15 g Butterschmalz

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

In einer Auflauform Spätzle und Käse abwechselnd schichten und jeweils mit etwas Salz und Pfeffer würzen. Die Käsespätzle sollen mit etwas Käse bedeckt sein. Dann die Spätzle für 10-15 Minuten in den Ofen stellen und den Käse schmelzen lassen.

Die Zwiebelringe in etwas Butterschmalz braten,  bis diese weich und braun sind. Das dauert etwa 15 Minuten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Bunter Salat
2 Stück Romana-Salat kleingeschnitten
150 g Kirsch-Tomaten geviertelt
150g Rote Paprika in Stücke geschnitten
100 g Snack-Gurken in Scheiben geschnitten
Salatdressing
15 ml Heller Balsamico-Essig
30 ml Olivenöl nativ extra
25 g Kräuterfrischkäse
2 EL Wasser
1/2 TL Erythrit
Salz und Pfeffer

Die Zutaten für das Salatdressing mit einem Schneebesen mischen und dann auf den Salat geben.

Die Käsespätzle auf einen Teller geben. Röstzwiebel darüber verteilen und gemeinsam mit dem bunten Salat servieren.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 543 kcal
Kohlenhydrate: 20,8 g (1,7 BE)
Fett: 33,8 g
Eiweiß: 36,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Anja
Anja

Liebe Betti, ich habe die Spätzle heute gemacht und leider sind sie mir beim Kochen total zerfallen. Außerdem war der Teig mit den angegebenen Zutaten schon beim Rühren viel zu fest (reglrecht krümelig), ich musste Milch und ein viertes Ei zugeben. Nach dem Quellen hatte ich dann schon das Gefühl, dass es dem Teig an Bindung mangelt und habe 1 TL Flohsamenschalen zugegeben und nochmal ein paar Minuten quellen lassen. Ich habe reines Micellar Casein verwendet. Sollte ich für eine bessere Bindung vielleicht Guarkernmehl zugeben?

Anna
Anna

Hallo Betti,
ich als Schwäbin bin natürlich nicht an den Käsespätzle vorbeigekommen.
Ich hatte nur Eier der Gew-Klasse M da, die für die Spätzle verwendet habe. Trotzdem wurden sie nicht so wie gewünscht. Das nächste mal werde ich ein bisschen mehr Haferkleie und Eiweißpulver verwenden. Trotzdem … wie der Schwabe sagt : “ zum Wegschmeißen z’schad. Die Spätzle wurden komplett aufgegessen.
Nun habe ich in den Kommentaren gelesen, daß es noch eine Variante ohne Haferkleie gibt. Ich habe in meinem Kochbuch -Mehr Low Carb Lieblingszezepte – nur das Spätzlegratin gefunden bei dem die Spätzle mit Morarella hergestellt werden. Hab ich vllt.irgendwo was überlesen. ??

Barbara Wahl
Barbara Wahl

Hallo, liebe Betty. Die Spätzle sind sehr lecker. Frage: Sind die Frostertauglich? Dann könnte man ja ein paar Portionen mehr machen und einfrieren.
Danke im Voraus für die Info.

Dennis
Dennis

Kleiner Geheimtipp, ein kleines bißchen Pfeilwurzelstärke hinzufügen. Nun ist die Konsistenz wie bei echten Spätzle 🙂 einmal gegessen, danach will man nichts mehr anderes…

Danke für das tolle Basis Rezept :*

Thomas
Thomas

Hallo Betti,

nachdem ich nun schon einige Deiner Rezepte ausprobiert habe und immer begeistert war, möchte ich mich auf diesem Weg einfach mal für Deinen Einsatz und Deine Mühen all diese leckeren Rezepte zu kreieren, zu sammeln und hier verfügbar zu machen bedanken!
Ich ernähre mich seit ungefähr 6 Monaten LowCarb und nachdem ich anfangs hauptsächlich Aufläufe und Suppen gekocht habe bin ich froh, dass ich bei Dir endlich mal Rezepte für Beilagen (Spätzle, Gnocchi, …) finden konnte. Jetzt kann der Speiseplan wieder etwas abwechslungsreicher werden. 🙂
Hast Du hier weitere Beilagenrezepte in petto?