Vegane Mandel-Brokkolisuppe mit Haferkleie

Suppen und Eintöpfe Vegetarisch

Vegane Mandel-Brokkolisuppe mit Haferkleie

Schmeckt furchtbar gesund…

2 Portionen

15 ml Olivenöl nativ extra
60 g Zwiebel, fein gehackt
500 g Brokkoliröschen
900 ml Gemüsebrühe, kräftig gewürzt
40 g Haferkleie (mehr zu den gesundheitlichen Vorteilen findest du in meinem Artikel über die tolle Haferkleie)
50 g Mandelmus (und bei)
1/4 TL Muskatnuss, frisch gerieben
1/2 TL Paprikapulver rosenscharf
Salz und Pfeffer

In einem mittelgroßen Topf das Olivenöl moderat erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann die Brokkoliröschen zufügen und kurz braten. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und für 10 Minuten kochen lassen. Nun den Brokkoli mit dem Pürierstab zerkleinern. Danach die Haferkleie und das Mandelmus einrühren und die Gewürze zufügen. Wenn sich das Mandelmus nicht gut löst, dann mit dem Schneebesen arbeiten. Zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken. Wenn die Suppe zu dick ist, dann noch etwas Brühe zufügen.

Wer nicht so gerne auf Haferkleie kaut und die Suppe feiner haben möchte, packt die Haferkleie früher zur Suppe und püriert diese dann ganz einfach mit. Die Suppe schmeckt echt gesund, aber manchmal ist es auch gut, kein Fleisch und mal keinen Käse auf dem Teller zu haben. Abwechslung muss sein.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 398 kcal
Kohlenhydrate: 21,7 g (1,8 BE / 2,2 KE)
Fett: 22,9 g
Eiweiß: 18,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung

12
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Martina
Martina

Diese Suppe ist inzwischen eine meiner Lieblingssuppen weil man nur wenige Zutaten benötigt und sie nach der Arbeit einfach schnell gekocht ist. Lecker auch mit Knollensellerie, Möhren oder Rote Bete, wobei die beiden letzten mehr Kohlehydrate haben. Ich nehme dann etwas weniger Haferkleie.

Jessy
Jessy

Hallo Betti,
Erst einmal ganz liebe Grüße und ich bin sehr glücklich das ich deine Seite gefunden habe.
Ich bin erst seit einer Woche dabei und bin noch total unsicher.
Aber in meinem Leben muss sich gerade viel ändern……..
Ich würde nur gerne den Unterschied zwischen Haferkleie und Dinkelkleie wissen.Oder ist das egal was man nimmt?
Ganz liebe Grüße aus dem Schwabenländle

Jessy

Martina
Martina

Nicht nur gesund sondern auch sehr lecker! Mir gefällt besonders der Biss durch die Haferkleie. Ich überlege die Suppe auch mal mit anderem Gemüse zuzubereiten. Blumenkohl ist vermutlich zu mild, oder?

Anyamanee Jacques
Anyamanee Jacques

Hallo zusammen,

Ich habe noch Weizenkleie da, kann ich diese auch als Alternative nehmen, oder sollte es schon Haferkleie sein

Beecke
Beecke

Hallo Betti, eine wunderbare Suppe ist das. So schnell zubereitet und wirklich lecker. Schmeckt auch nicht zu gesund ;-).
LG, Beecke