Thai-Hähnchen-Kokossuppe

Suppen und Eintöpfe

Thai-Hähnchen-Kokossuppe
Thai-Hähnchen-Kokossuppe

Meditieren oder Suppe essen. Beides erfreut Buddha…

4 Portionen

3 Hähnchenkeulen mit Haut
ca. 1 l Gemüsebrühe
800 g Chinakohl, in Streifen geschnitten
400 g braune Champignons, in Scheiben geschnitten
150 g Frühlingszwiebel, in  Ringe geschnitten
2 EL rote Currypaste
400 ml Kokosmilch
50 g Kokosraspel
15 ml Kokosöl
1/2 TL Johannisbrotkernmehl

Die Hähnchenschenkel in einem Topf mit Gemüsebrühe gerade bedecken und 35-40 Minuten köcheln lassen. Aus der Brühe rausnehmen und leicht abkühlen lassen. Die Haut von den Hähnchenschenkeln entfernen und das Fleisch vom Knochen lösen.

In einem Topf das Kokosöl auf mittlere Hitze erwärmen und die Currypaste darin anschwitzen.

Den Chinakohl und die Champignons hinzugeben und kurz anbraten. Mit der Kokosmilch auffüllen und etwa 500 ml von der Kochbrühe der Hähnchenschenkel hinzugeben. 5 Minuten köcheln lassen. Zum Schluss das Hähnchenfleisch, die Kokosraspel und die Frühlingszwiebelringe unterrühren. Wer mag, kann auch noch die Haut der Hähnchenschenkel dazu geben.

Den Topf von der warmen Herdplatte ziehen. Das Johannisbrotkernmehl mit Hilfe eines kleinen Küchensiebs direkt mit dem Schneebesen einrühren. Die Thai-Hähnchen-Kokossuppe zurück auf die Herdplatte und noch einmal kurz aufkochen lassen.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte.
Buch Mehr Low-Carb-Lieblingsrezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 545 kcal
Kohlenhydrate: 10,2 g (0,8 BE / 1,0 KE)
Fett: 45,2 g
Eiweiß: 29,8 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Unsere liebsten zuckerfreien Low-Carb-Süßigkeiten du im Happy Shop.
Low-Carb-Süßigkeiten im Happy Shop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Ella
Ella

Liebe Betti,
leider sind meine Hähnschenkel viel zu trocken geworden, wohl ich sie nur sanft köcheln lassen habe.Ich werde nächstes Mal Hühnenbrust in der Kokosmilch köcheln lassen.Das Hühnchen wird davon sehr zart und bekommt einen leckeren Geschmack.Dann gebe ich einfach 500ml Gemüsebrühe dazu.Vielen Dank für deine tollen Rezeptanregungen:-)

Katrin
Katrin

Meine Tochter hat die Suppe aus deinem Buch ausgesucht. War super lecker! Ich habe Hähnchenbrust genommen. Die war gerade gekauft. Es sollte eigentlich was anderes gekocht werden.

Sandra Möllendorf
Sandra Möllendorf

Kannman statt Hähnchenkeulen nicht auch einfach Hähnchenbrstfilet nehmen? Gerade wenn du die Haut dann ja doch nicht mit reinnimmst? Viel Abfall und wenig Fleisch 🙂

Hilke
Hilke

Sehr lecker, die Suppe! Ich habe aber auch noch ein wenig mehr Currypaste und etwas Salz darangemacht, wäre uns sonst zu fad gewesen. Aber nachwürzen geht ja schließlich immer! LG, Hilke

Regina
Regina

die Suppe…oh mein Gott wie lecker….gibt es heute schon zum 4 mal, das essen sogar meine Kids. Vielen Dank für deine Arbeit und deine Mühe hier in deinem tollen Block. Wir sind begeisterte Suppen und Eintopf Fans geworden. Bitte weiter so 🙂 🙂
LG Regina