Steckrüben-Sauerkrautsuppe mit gerösteter Blutwurst

Suppen und Eintöpfe

Steckrüben-Sauerkrautsuppe mit gerösteter Blutwurst

Arme Leute Küche die einfach lecker schmeckt…

3 Portionen

650 g Steckrübe in mundgerechte Stücke gewürfelt
50 g Sellerie gewürfelt
1 kleine Karotte gewürfelt
1 kleine gehackte Zwiebel
750 ml Gemüsebrühe
300 g Sauerkraut aus der Dose
50 g Mandelmus hell
150 g Blutwurst gewürfelt
etwas Kokosöl
2 Lorbeerblätter getrocknet

Einen Topf mit dem Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel anschwitzen. Dann Sellerie und Karotten hinzufügen. Alles kurz braten und dann noch die Steckrübe dazu geben. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Lorbeerblätter hinzufügen. Für 20 Minuten kochen lassen.

Dann die Lorbeerblätter entfernen und die Suppe pürieren. Nun das Sauerkraut hinzufügen und das Mandelmus unterrühren.

In einer heißen Pfanne die Blutwurst krümelig braten.

Die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken und in Suppenschalen füllen. Noch so viel Gemüsebrühe hinzufügen, damit die Konsistenz passt. Die Blutwurst auf der Suppe verteilen.

Wer keine Blutwurst mag, kann auch etwas angebratenes Hackfleisch nehmen was herzhaft mit Majoran gewürzt wurde.

 

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

 

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

13
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sigrid
Sigrid

Das war ein Hochgenuss diese Suppe zu essen. Die Kombi Sauerkraut mit Blutwurst einfach genial. Und sehr sättigend. Danke für das interessante Rezept

Sigrid
Sigrid

Wow war das ein Hochgenuss diese Suppe zu essen. Die Kombi Sauerkraut mit Blutwurst einfach genial. Ich hätte am liebsten auf jedem Löffel Blutwurst gehabt. Danke für das interessante Rezept. Lg

Christina
Christina

Da war doch noch etwas! Jetzt hätte ich die Suppe glatt vergessen. Die gab es ja auch noch. :lach: Ich wollte längstens schon mal wieder etwas mit Sauerkraut machen, warum also nicht diese Suppe. War sehr lecker und furchtbar sättigend, aber ich muss gestehen, sie hatte (etwas unangenehme) „Nachwehen“. 😉
Blutwurst finde ich lecker, aber nicht warm, dann wird sie mir zu grisselig, also gab es einfach wie vorgeschlagen Hackfleisch dazu.

LG

*Christina*

Marianne
Marianne

Die Suppe ist schmackhaft und wird wieder zubereitet. Statt Blutwurst habe ich Schinkenspeck ( lag noch im Kühlschrank) in Würfeln angebraten und zum Schluss untergerührt, hat auch gut dazu gepasst.
Sauerkraut und Steckrübe harmonieren geschmacklich sehr gut, danke Betti! LG Marianne

Yvonne
Yvonne

Faulheit lässt grüßen, gell? Bin ja schlimmer als meine Kinder wenn’s um die Arbeit geht. Hab’s mal schnell überschlagen. Das ganze Rezept hat ca. 55 KHs, geteilt durch 3 Portionen: 18 gr KH pro Portion. Iss datt nix? Zur Zeit lebe ich sehr streng mit weniger als 20 KH am Tag, aber wenn’s weiter so kalt bleibt muss die Tagesgrenze auf 30 erhöht werden, wenigstens ab und zu. *lach*