Happy Carb Bücher

Quark mit Kokoschips und Heidelbeeren

Frühstück

Quark mit Kokoschips und Heidelbeeren

Lecker, sättigend und immer wieder gerne auf meinem Teller …

1 Portion

250 g Quark mit 20% Fett
Nach persönlichem Geschmack Erythrit
25 g Kokoschips ungesüßt
75 g Heidelbeeren / Blaubeeren

Den Quark mit dem Erythrit in einer Müslischale verrühren. Die Kokoschips und die Heidelbeeren darauf verteilen und genießen.

Die Nährwerte* pro Person/Portion:
Kalorien: 437 kcal
Kohlenhydrate: 16,6 g (1,3 BE)
Fett: 27,0 g
Eiweiß: 29,4 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

14 Kommentare auf "Quark mit Kokoschips und Heidelbeeren"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Dana
Dana

Hallo liebe Betti 🙂

erstmal VIELEN Dank für diesen tollen Blog. Ich kenne ihn erst seit kurzem und bin in Deinem „Abnahme“-Bereich auch noch etwas zurück (Anfang 2016), aber ich taste mich voran. Ich habe ebenfalls eine hübsche Jojo-Geschichte hinter mir mit Hochs und Tiefs zwischen 105 und 70 kg, mit Formula-Diäten und Weight Watchers.
Dein Werdegang beeindruckt mich sehr und ich hoffe, Dir ein klein wenig nacheifern zu können (oder zumindest Deinem Göttergatten). Ich stehe nun am Anfang und versuche ein paar meiner Gewohnheiten umzuprogrammieren.

Inzwischen mache ich mir gerne ein Glas Magerquark mit etwas griechischem Joghurt und ein paar Beeren zurecht (für die Arbeit). Gesüßt mit Xucker, aber auch mit 1 EL Haferflocken für „den Kau“. Die Haferflocken würde ich gern ersetzen… Aber mit den Kokoschips schmeckt es mir nicht so gut.
Letzthin habe ich Soja-Flocken entdeckt, aber ich teile die Einstellung der Soja-Liebhaber nicht so sehr und so manches Mal hatte ich schon ganz schön Magenschmerzen davon. Lange Rede, kurzer: Hast Du eine Alternativ-Idee für mich?

Ganz liebe Grüße von der sonnigen Odenwälder Weininsel, dana

Sabine
Sabine

Hallo! Wie würde sich das auf die Nährwerte auswirken, wenn ich statt der Heidelbeeren Erdbeeren nehme?

julia
julia

hallo
ich sitz im rollstuhl würde auch gerne damit starten geht das auch habe ja nicht so die bewegung

lg

julia

Ulrike Boltz
Ulrike Boltz

Wo bekommt man denn die Kokoschips her….ich kenne nur kleine Raspeln, zum Backen
..lg Ulrike

Anne
Anne

Ich finde es auch immer wieder total lecker! Ich nehme noch immer etwas Goji Beeren und Agavendicksaft dazu. KÖSTLICH!