Schnitzel Chakalaka

Fleisch

Schnitzel Chakalaka

Was passt besser zu Low Carb, als das afrikanische Kohlgericht…

4 Portionen

40 ml Olivenöl nativ extra
85 g rote Zwiebel, in Ringe geschnitten
1 Knoblauchzehe, gehackt
150 g rote Paprika, in dünne Streifen geschnitten
950 g Weißkohl, in dünne Streifen geschnitten
150 g Karotten, grob geraspelt
1 TL heller Balsamico-Essig
1/2 TL Sambal Oelek (oder mehr)
1 TL Paprika scharf
1 EL Paprika edelsüß
1 TL Curry
Salz und Pfeffer

Für die Schnitzel:
4 Putenschnitzel, á 125 g in der Mitte halbieren und mit Salz und Pfeffer würzen
1 Ei, zu Rührei geschlagen und mit Paprika, Salz und Pfeffer gewürzt
30 g Flohsamenschalen (und bei)
50 g Kokosöl (und bei)

In einem großen Topf das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch anschwitzen. Das komplette Gemüse, den Essig und das Sambal Oelek hinzufügen. Unter Rühren etwa 10 Minuten braten. Die Gewürze hinzufügen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Abkühlen lassen.

Die Putenschnitzel im Rührei wenden und dann mit den Flohsamenschalen panieren. Eine Pfanne erhitzen und die Schnitzel in ordentlich Kokosöl braten. Ja, die Panierung saugt sich voll. Halb so schlimm.

Das Chakalaka wieder aufwärmen (dann schmeckt es besser) und zu den Schnitzeln anrichten.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 452 kcal
Kohlenhydrate: 17,0 g (1,4 BE / 1,7 KE)
Fett: 26,1 g
Eiweiß: 36,3 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

55 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Kes
Kes

Liebe Betti,
das gab’s heute zum Abendessen. Ein paniertes Schnitzel – juhuu!
Das erste Mal, dass ich Kokosöl verwendet habe. Ich hatte es zwar schon länger hier, aber da mein Freund eigentlich nicht so auf Kokos steht, habe ich bisher alles mit Olivenöl angebraten, auch wenn im Rezept Kokosöl stand. Ich weiß, da bekomme ich nicht die guten Stoffe des Kokosöls, aber besser so, als dass es ihm nicht schmeckt und er gar nichts davon isst (bei ihm müssen nämlich noch 20 kg runter 😉 )
Bei der Panade wollte ich das aber dann doch nicht und deshalb das Kokosöl und – siehe da – es hat ihm sehr gut geschmeckt, so dass ich das jetzt öfter nehmen kann – freu!
Wir sind gespannt, ob das Chakalaka morgen noch besser ist, denn es hatte heute keine Zeit zum Abkühlen …

Vielen lieben Dank für das leckere Rezept und deine Mühen mit dem Blog!

Susanne
Susanne

Hallihallo,

ich hab das Rezept auch schon gemacht und fand es sehr lecker (@Betti)! Endlich wieder paniertes Schnitzel, ist doch gleich viel saftiger!

Kes, ich weiß ja nicht, welches Kokosöl Du hattest. Es gibt auch geschmacksneutrales, das ist „desodoriert“. Gibt es theoretisch im Supermarkt (z.B. Palmin), das ist aber gehärtet und/oder chemisch desodoriert. Im Bioladen (bestimmt auch im Reformhaus) gibt es auch welches, was mit Wasserdampf desodoriert wurde (z.B. welche von Naturata, Rapunzel, aber auf die Packung schauen). Vielleicht ist Dein Freund da mehr angetan. Und gesünder ist es auch bei hohen Temperaturen. Ich nehme Olivenöl nur zum leichten Anbraten von Gemüse. Wenn etwas weniger wasserhaltiges genommen wird, sind die Temperaturen eher höher und dann ist Olivenöl nicht mehr so gut.

Viele Grüße
Susanne

HEIDI
HEIDI

Hallo Liebe Betti !!!!

Heute hatte ich dieses leckere Kohlgericht und diese suuuuuper leckeren Schnitzel…. Also das mit den Flohsamen
zum panieren ist genial…. Ich hatte die ganzen letzten Jahre immer auf panade verzichtet weil sie wenn ich ehrlich sein
soll nie so richtig geschmeckt hatte… Aber damit genial lecker !!!! Meinem Mann hatte ich mit normalem Paniermehl paniert und man hat den Unterschied richtig sehen können die mit Flohsamen haben sich viel schöner gebacken als die mit orginal Paniermehl…. Echt TOLL !!!! DANKE !!!! Vielen Herzlichen Dank für dieses und wie eigentlich alle Deine wunderbaren Rezepte ganz viele Liebe Grüsse aus dem Stürmischen und regnerischen Vogelsberg von HEIDI ………….

Lisa
Lisa

Hallo liebe Betti,

ich hab mal in einem deiner Rezepte gelesen, dass man statt Flohsamenschalen auch Haferkleie nehmen kann. Nur kann ich mich nicht mehr erinnern, ob es die dann die doppelte Menge oder die Hälfte war und finde es gerade nicht mehr. Kannst du mir hierbei bitte helfen?

LG Lisa

Stella
Stella

süßlich sollte es heissen 😳

Stella
Stella

Hallo zusammen, das Panat war etwas Sind das die Flohsamenschalen. Gäbe es dazu eine Alternative.
LG