Keto-Curry-Hähnchen auf Kokos-Spitzkohl

Fleisch

Keto-Curry-Hähnchen auf Kokos-Spitzkohl

Meine Lieblinge ketotauglich vereint…

2 Portionen

250 g Pollo Fino, in grobe Stücke geschnitten (Hähnchenoberkeule, ohne Knochen, mit Haut)
2 TL gelbe Currypaste
25 ml Olivenöl nativ extra

500 g Spitzkohl, in 1 cm breite Streifen geschnitten
50 g Kokosmus
1 TL gelbe Currypaste
Salz und Pfeffer

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die 2 TL Currypaste mit dem Olivenöl mischen und die Hähnchenteile damit für 2 Stunden im Kühlschrank marinieren.

Den Spitzkohl in eine Ofenschale geben und die Curry-Hähnchenteile auf den Kohl legen. Für 25-30 Minuten im Ofen braten. Dann rausholen und die Hähnchenstücke auf einem Teller im Ofen warmstellen. Unter den heißen Kohl das Kokosmus und die Currypaste mischen. Da muss man schon etwas energisch rühren, damit sich alles gut verteilt. Leichter klappt das, wenn das Kokosmus vorweg in der Mikrowelle erwärmt wird. Den Röstkohl zum Schluss noch mit Salz und Pfeffer abschmecken und gemeinsam mit den Curry-Hähnchen anrichten.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 627 kcal
Kohlenhydrate: 9,2 g (0,8 BE)
Fett: 50,1 g
Eiweiß: 30,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

9
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Steffi
Steffi

Hallo liebe Betti,
das Rezept habe ich am Donnerstag nachgekocht und wir haben es für ausgesprochen super lecker befunden.
Im Moment überlegen wir unseren Geschirrspüler einzumotten, denn es bleibt ja nix mehr auf den Tellern. 😉
Liebe Grüße,
Steffi

Stefanie
Stefanie

Hi liebe Betti.Erstmal super Blog und tolle Rezepte.Zitronenwasser trinke ich jeden Tag und auch nur 3 Mahlzeiten und alle 2 Tage nachdem Sport einen Eiweissshake. Bin grade dran mit deinen Rezepten einen Wochenplan zu erstellen,ist mittags ein Brötchen mit Avocado,Salat,Putenbrustaufschnitt,Ei und Tomate in Ordnung?Ich möchte gerne 15 kg abnehmen und hoffe das ich es mit deinen tollen und leckeren Rezepten schaffe.Liebe Grüße Stefanie 😚👌👍

Sandra
Sandra

Hallo Betty,

heute früh hat mich das Rezept angelacht. Aber obwohl ich zum Einkaufen in die nächstgrößere Stadt gefahren bin, habe ich kein Kokosmus finden können. Daher wurde eben improvisiert –> Spitzkohl und Fleisch wie geschrieben vorbereitet. Die Schüssel, die ich zum Marinieren genutzt hab, wurde nicht gleich gereinigt. Stattdessen habe ich darin etwas Currypaste und Erdnusscreme mit Kokosmilch vermischt und das dann über den fertigen Kohl gegeben und nochmal ein paar Minuten im Ofen warm werden lassen.

Zumindest der erste Geschmackstest war positiv. Ob das dann aber noch „keto“ ist, kann ich nicht beurteilen.

Grüße aus der Oberpfalz
Sandra

Claudia
Claudia

Liebe Betti,

nachdem ich Deinen heutigen Newsletter erhalten hatte, habe ich Schatzi direkt nochmal los geschickt, um Pollo Fino zu kaufen 😄 Das musste ich direkt ausprobieren! Er kam dann direkt mit 500 g Pollo Fino zurück – Männer halt 😂
Da ich schon seit einigen Tagen einen Chinakohl im Kühlschrank hatte, war es die Gelegenheit, das Teil endlich zu verarbeiten, denn damit konnte ich mir das Gericht auch toll vorstellen. Was soll ich sagen? Es war ein voller Erfolg!!! Mega lecker, super einfach zubereitet ohne Schnick-Schnack und ohne. Wir waren beide sehr begeistert (und 500 g Hühnchen sind weg 😳). Auf jeden Fall Daumen hoch!! War sicher nicht das letzte Mal. Vielleicht probiere ich das auch mal mit Erdnussmus. Apropos: das Kokosmus kurz in der Mikrowelle erwärmt, ließ es sich ganz easy unter den Kohl rühren 😊

Lieben Gruß
Claudia

20180307_220952.jpg