Bolognese-Kohl Low-Carb-Auflauf

Fleisch

Bolognese-Kohl Low-Carb-Auflauf

Ich mag Bolognese-Soße so gerne, dass mir immer eine neue Idee damit einfällt… Ein leckerer Low-Carb-Auflauf.

4 Portionen

10 ml Olivenöl nativ extra (2 TL)
85 g rote Zwiebel, gehackt
2 Zehen Knoblauch, gehackt500 g mageres Rinderhack
50 g Tomatenmark, einfach konzentriert (doppelt konzentiert, die Menge halbieren)
150 g Staudensellerie, gewürfelt
100 ml trockener Weißwein oder Gemüsebrühe
500 g geschälte Tomaten, aus der Dose, grob zerkleinert
2 TL Oregano, getrocknet
1 TL Erythrit (und bei)
900 g Weißkohl, ohne Strunk in Streifen geschnitten
300 g rote Spitzpaprika, in kleine Stücke geschnitten
Salz und Pfeffer
30 ml Olivenöl nativ extra
75 g mittelalter Gouda gerieben

Den Backofen auf 175 Grad Umluft erwärmen.

Einen Topf erhitzen und 10 ml Olivenöl und die Zwiebelwürfel hinzufügen. Die Zwiebelwürfel kurz glasig dünsten und dann den gehackten Knoblauch untermischen. Danach das Rinderhackfleisch dazugeben und krümelig braten. Nun das Tomatenmark und den gewürfelten Staudensellerie untermischen. Mit dem Weißwein/der Brühe ablöschen und die geschälten Tomaten hinzufügen. Mit dem Oregano, dem Salz und Pfeffer und dem Erythrit würzen. Nun alles für 40 Minuten mit leicht schräg gestelltem Deckel kochen lassen. Ein Teil der Flüssigkeit soll verdunsten und die Bolognesesoße dadurch dicker werden.

In der Zwischenzeit den in Streifen geschnittenen Weißkohl und die Paprikastücke mit 2 Esslöffel Olivenöl und Salz und Pfeffer in einer Ofenform mischen und das Gemüse für 25 Minuten im Ofen rösten. Anschließend das Gemüse aus dem Ofen nehmen. Das Gemüse ruhig zwischendurch einmal durchmischen, dann verbrennen die oberen Stücke nicht.

Wenn die Bestandteile für den Auflauf vorbereitet sind, dann etwas von der Soße in eine große Auflaufform geben und darauf dann das geröstete Gemüse und die Bolognesesoße abwechselnd schichten. Zum Schluss den Low-Carb-Auflauf mit dem geriebenen Gouda-Käse bestreuen und für 25 Minuten im Ofen überbacken.

Der Auflauf ist ein perfektes Rezept um Bolognes und Gemüse gemeinsam auf den Teller zu bringen. Bolognese ist für mich ein lebensnotwendiger Ernährungsbestandteil und musste daher Low-Carb-kompatibel und lecker interpretiert werden.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte.
Buch Meine liebsten Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 498 kcal
Kohlenhydrate: 20,5 g (1,7 BE / 2,1 KE)
Fett: 27,6 g
Eiweiß: 36,0 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Xucker.de einkaufen

84 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Anne
Anne

Liebe Betti,
ich wusste heute Abend nicht was ich kochen soll. Frisches Hackfleisch und Weißkohl im Kühlschrank aber keine Ideen. Und einen Seeeehr hungrigen Mann. Dann bin ich über dein Rezept gestolpert und dachte: das ist Schicksal! Da alle Zutaten im Haus also gleich ausprobiert. Ich hatte nur Angst, dass meine Auflaufform zu klein ist. Eine ordentliche Portion! Mal wieder richtig lecker – auch meinem Mann schmeckt es sehr!
Deine Kochbücher haben übrigens schon die ersten Flecken von Fett- und Soßen- Spritzern. Genau so mag ich Kochbücher. Und zu deinem Geburtstag hab ich mir ein neues Kochbuch gegönnt. Weiter so liebe Betti 🤗!

34A8FF13-D497-4753-AD96-D9F814B74C9E.jpeg
annette
annette

liebe betti, mmmh sehr gut…..den weisskohl habe ich gegen spitzkohl getauscht…..alles andere wie gehabt…..sehr schnell gekocht udn praktisch für 2 mal Mittagessen erledigt ;)…..für mich noch ein schmankerl….es ist auch in einem buch, juhu, ich mag kochbücher so gerne…und deine ganz besonders :)….
herzlichst
annette

Anonym
Anonym

Kann ich den Auflauf auch einen Tag vorher zubereiten und dann am nächsten Tag im Ofen schieben?

Susanne
Susanne

Liebe Betti,
auch das Rezept ist wieder super. Wir sind begeistert.
Liebe Grüße
Susanne

Samstag gibt es übrigens die Blumenkohlpizza. Ich bin schon sehr gespannt.

Silke
Silke

Liebe Betti,
wie immer genial. Ich habe dein Rezept anwandeln müssen und es war trotzdem sehr lecker. Ich musste gehackte und passierte Tomaten nehmen, hatte keine Paprika und kein Sellerie und nur süßen Wein und hab noch Parmesan dazu genommen 😁 aber…. Es ist super! Vielleicht hilft es ja andren auch zu experimentieren… Deine Rezepte sind immer eine gute Grundlage. Liebe Grüße Silke