Happy Carb Bücher

Auberginen-Chorizo-Blumisagne

Fleisch

Auberginen-Chorizo-Blumisagne

Chorizo und Manchego. Egal. Hauptsache italienisch…

5 Portionen

Für die Blumenkohl-Lasagneplatten:
10 ml Olivenöl nativ extra
75 g rote Zwiebel, fein gehackt
850 g Blumenkohl, grob geraspelt
2 TL Gemüsebrühe als Pulver
50 g Manchego-Käse (spanischer Schafskäse), gerieben
3 Eier Größe M, zu Rührei verquirlt

Für die gerösteten Auberginen:
25 ml Olivenöl nativ extra
600 g Auberginen in 1 cm dicke Scheiben geschnitten

Für die Chorizo-Tomaten-Soße:
10 ml Olivenöl nativ extra
50 g rote Zwiebel, fein gehackt
170 g Chorizo, gewürfelt
500 g geschälte Tomaten aus der Dose
200 ml Wasser
30 g Tomatenmark einfach konzentriert (andere Konzentration, Menge anpassen)
1 TL Paprikapulver scharf
1 EL Erythrit
150 g rote Paprika gewürfelt
150 g orangene Paprika gewürfelt
Salz und Pfeffer

Und dann noch:
75 g Manchego-Käse gerieben, zum Überbacken

Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen.

In einem Topf die Zwiebelwürfel für die Blumenkohl-Lasagneplatten in Olivenöl anschwitzen und den geraspelten Blumenkohl hinzufügen. Kräftig mit dem Gemüsebrühepulver würzen. Wenn der Blumenkohl in 7-8 Minuten halbgar gebraten ist, dann lauwarm abkühlen lassen. Anschließend den geriebenen Käse und die flüssigen Eier unterrühren. Den Blumenkohlteig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben und zu einer großen Platte verteilen. Dann 25 Minuten in den Ofen damit.

Die Auberginenscheiben mit Olivenöl bestreichen und auf einem Backblech mit Backpapier für 25 Minuten im Ofen backen. Das geht prima gleichzeitig mit den Blumenkohl-Lasagneplatten.

In einem weiteren Topf  Olivenöl erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig dünsten. Dann die Chorizowürfel hinzufügen und für 1-2 Minuten anbraten. Anschließend mit den geschälten Tomaten und dem Wasser ablöschen. Das Tomatenmark, das Paprikapulver und das Erythrit im Topf verrühren. Mit Salz und Peffer abschmecken. Die Tomatensoße offen für 25 Minuten köcheln lassen, damit die Flüssigkeit verdampft. Dann die Paprikawürfel untermischen und die Soße für weitere 3-4 Minuten köcheln lassen.

Die fertige Blumenkohl-Platte in 4 Teile schneiden. In eine große flache Auflaufform etwas Soße auf den Boden geben und vorsichtig 2 Stücke der Blumenkohl-Platten in die Form bugsieren. Darauf eine Lage von den gerösteten Auberginen legen und darüber von der Soße verteilen. So fortfahren, bis alle 4 Platten in der Auflaufform sind und für oben noch etwas Soße übrig ist. Abschließend noch die geriebenen 75 g Manchego auf der Blumisagne verteilen und diese für 20 Minuten im Ofen backen.

Lust auf mehr tolle Low-Carb-Rezepte? In meinem Happy-Carb-Kochbuch findest du 150 kunterbunte Rezeptideen für eine gesunde Low-Carb-Ernährung.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 5):
Kalorien: 462 kcal
Kohlenhydrate: 17,2 g
Fett: 30,2 g
Eiweiß: 25,5 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Auberginen-Chorizo-Blumisagne"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Diana
Diana

Whow…..was für ein tolles Gericht. Es schmeckt himmlisch. Da ich den Käse und die Wurst nicht gefunden hab, da nicht im Angebot, hab ich cabanossi und gouda light genommen.
Das Ist jetzt in meiner Sammlung zum wiederholen. 10 Punkte. 😉

Chris
Chris

Hi Betti, klingt super, das Rezept! Der Untertitel ist auch cool! 🤣 Und : “Ich war auch schon mal in Spanien Deutscher Meister.” Das war aber ein anderer….Viele Grüße, Chris

Claudia
Claudia

…. hieß es in diesem Zitat nicht Madrid oder Mailand 🤔

Claudia
Claudia

Hi Betti,
da hat sich wohl der Fehlerteufel eingeschlichen….bei Madrid und Barcelona denke ich eher an Spanien.
Bei Lasagne an Italien und wohl eher an Rom und Mailand….😁Ich wünsche dir noch einen schönen Abend.
LG Claudia

Ilona
Ilona

Hallo Betti, da hast du ja mal wieder deiner Phantasie keine Grenzen gesetzt. Das hört sich ja lecker an und wird gewiss diese Woche auf meinem Speiseplan mit einbezogen .. hoffe nur das ich diesen käse bekomme😯 hier auf dem Land ist die Auswahl leider diesbezüglich nicht sehr groß. .. Aber Alternativen werde ich sicher finden ???? LG

wpDiscuz