Brotloser Burger mit Avocado-Tomaten-Salsa

Fleisch

Brotloser Burger mit Avocado-Tomaten-Salsa

Sommerküche, die satt macht…

2 Portionen

Für die Tomaten-Salsa:
10 ml Olivenöl nativ extra (2 TL)
25 g rote Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
1/4 TL rote Currypaste
1 EL Tomatenmark, doppelt konzentriert
250 g Kirschtomaten, kleingeschnitten
1 TL Yaconsirup (alternativ Erythrit)
100 g Avocado, gewürfelt
1 EL Basilikumblätter, frisch, gehackt
Salz und Pfeffer

Für das Salatbett:
150 g Romanasalat, in Streifen geschnitten
150 g Radieschen, in Scheiben geschnitten
150 g Kirschtomaten, halbiert
150 g Snack-Gurken, gewürfelt

Für das Dressing:
1 EL heller Balsamico-Essig
1 EL Frischkäse
2 EL Wasser
Salz und Pfeffer

Für die Burger:
2 fertige Fleischpatties von guter Qualität, oder aus 300 g magerem Rinderhack mit Salz und Pfeffer selbst machen
2 TL Rapsöl oder Butterschmalz

Zur Vorbereitung alle Zutaten für das Gericht parat stellen. Für die Tomaten-Salsa eine kleine rote Zwiebel und eine Knoblauchzehe schälen und fein hacken. Die Kirschtomaten vierteln. Die Avocado längs halbieren und den Kern entfernen. Mit einem Messer die Avocado längs und quer einschneiden und die Würfel dann mit einem Esslöffel vorsichtig aus der Avocado heben. Die frischen Basilikumblätter hacken. Für das Salatbett den Romanasalat in Streifen schneiden, die Radieschen in Scheiben schneiden, die Kirschtomaten halbieren und die Snack-Gurken würfeln. Nun noch die Fleischpatties bereitstellen oder aus Rinderhack mit Salz und Pfeffer selbst formen.

Alle Zutaten bereit? Dann geht es jetzt los.

Für die Tomaten-Salsa einen kleinen Topf erhitzen und in zwei Teelöffeln Olivenöl die Zwiebelwürfel glasig anbraten. Dann die gehackte Knoblauchzehe kurz anbraten und anschließend die rote Currypaste und das Tomatenmark zufügen. Alles gemeinsam für 1 Minute anschwitzen und danach 2/3 der kleingeschnittenen Kirschtomaten, den Yaconsirup und etwas Salz und Pfeffer zufügen. Die Salsa für 25 Minuten köcheln und anschließend abkühlen lassen. Später dann die restlichen frischen Tomaten, die Avocadowürfel und den gehackten Basilikum zufügen und die Tomaten-Salsa final mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Zutaten für den Salat auf Tellern verteilen. Das Salatdressing anrühren und über den Salat träufeln.

Eine Pfanne erhitzen und die Burgerpatties im Rapsöl oder Butterschmalz braten. Die Bratdauer hängt davon ab, ob die Patties frisch oder gefroren sind. Je nachdem, können das 4-5 Minuten pro Seite oder auch etwas länger sein. Wer fleischlos unterwegs ist, kann natürlich auch zu pflanzlichen Burger-Patties greifen, die Auswahl ist ja inzwischen riesig. Selbst bevorzuge ich Rindfleisch vom Weiderind, weil da der Anteil an Omega-3-Fetten höher ist.

Dann die Burgerpatties auf den vorbereiteten Salat legen und die Tomaten-Avocado-Salsa auf dem Fleisch verteilen.

Die Kombination von Salat mit den gebratenen Burger-Patties ist voll mein Ding. Ich liebe die Kombination von warm und kalt in einem Essen, gerade an warmen Tagen. Die gehaltvolle Avocado-Tomaten-Salsa rundet das Geschmackserlebnis perfekt ab und liefert dabei noch gesunde Fette an den Körper.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb.
Buch Fastfood- und Partyrezepte Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 589 kcal
Kohlenhydrate: 13,8 g (1,2 BE / 1,4 KE)
Fett: 42,0 g
Eiweiß: 36,8 g

Guten Appetit

Die mit dem Partner-Logo gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.


Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen