Kokos-Erdnuss-Fischcurry mit viel Gemüse

Fisch

Kokos-Erdnuss-Fischcurry mit viel Gemüse

I love Curry…

4 Portionen

Für den Fisch:
15 g Kokosöl (und bei)
200 g weißer Fisch (Seelachs, Kabeljau, Viktoriabarsch etc.), in mundgerechte Stücke geschnitten
125 g Lachsfilet ohne Haut, in mundgerechte Stücke geschnitten
150 g Garnelen, roh, geschält

Für das Curry:
15 g Kokosöl
75 g rote Zwiebel, fein gehackt
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1-2 TL rote Currypaste, nach gewünschter Schärfe zugeben
1 TL gelbe Currypaste (alternativ Currypulver)
300 g Süßkartoffel, in kleine Würfel geschnitten
150 g Kirschtomaten, halbiert
150 g rote Paprika, in kleine Stücke geschnitten
300 g Brokkoliröschen, frisch oder TK
300 g Blumenkohlröschen, frisch oder TK
2 TL Fischsoße
1 EL Limettensaft, frisch gepresst
1 TL Ingwer, frisch gerieben
250 ml Kokosmilch
50 g Erdnussmus (und bei)
Salz und Pfeffer

In einem größeren Topf oder Wok 15 g Kokosöl erhitzen und die 3 Sorten Fisch nacheinander für je 1-2 Minuten braten und dabei mit Salz und Pfeffer würzen. Anschließend aus dem Topf nehmen.

Im gleichen Topf wieder Kokosöl erhitzen und die Zwiebelwürfel scharf anbraten. Dann die Knoblauchwürfel zufügen und kurz untermischen. Anschließend die beiden Currypasten untermischen und rösten, damit sich die Aromen entwickeln können. Danach das komplette Gemüse zufügen und alles zusammen für 1-2 Minuten braten. Die restlichen Zutaten unterrühren, bis das Erdnussmus sich gut aufgelöst hat.

Nun alles gemeinsam für 8-12 Minuten köcheln lassen. Hängt etwas von der Größe und Zusammensetzung des Gemüses ab. Dann noch den gebratenen Fisch zufügen und nochmal für 1-2 Minuten ziehen, nicht kochen, lassen. Das fertige Gericht nun noch mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Gemüsezusammensetzung kann nach eigenem Geschmack variiert werden. Ich hatte noch TK-Reste an Brokkoli und Blumenkohl im Eisfach und eine Süßkartoffel, die bei einem vorangegangenen Essen übrig geblieben war. Kirschtomaten und Paprikaschoten sind immer im Haus, nur Karotten waren leider gerade aus. Also, einfach das Gemüse mixen, wie es passt und schmeckt. Ein perfektes Gericht, um Reste im Gemüsefach zu verwerten. Von Lauch über Champignons bis hin zu Kohlrabi oder Kürbis ist alles denkbar. Saisonal anpassen, was gerade verfügbar ist und bei Bedarf ruhig auch TK-Ware integrieren.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Vegetarisch Low Carb.
Buch Vegetarisch Low Carb

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 521 kcal
Kohlenhydrate: 27,7 g (2,3 BE / 2,8 KE)
Fett: 29,5 g
Eiweiß: 33,4 g

Guten Appetit

Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen


Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
Kommentare dieses Artikels abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen