Orangen-Steckrübensuppe mit gerösteten Curry-Mandelblättchen

Suppen und Eintöpfe Vegetarisch

Orangen-Steckrübensuppe mit gerösteten Curry-Mandelblättchen
Orangen-Steckrübensuppe mit gerösteten Curry-Mandelblättchen

Die verwandlungsfähige Steckrübe in einer fruchtig-exotischen Variante…

4 Portionen

Für die Mandelblättchen:
50 g Mandelblättchen
1/2 TL Salz
1 TL Erythrit
1 TL Currypulver

Für die Orangen-Steckrübensuppe:
75 g Zwiebel, fein gehackt
15 g Kokosöl
650 g Steckrübe, geschält, in kleine Würfel geschnitten
100 g Karotte, in kleine Würfel geschnitten
100 g Sellerie, in kleine Würfel geschnitten
100 g Lauch, in Ringe geschnitten
1 l Gemüsebrühe
200 ml Kokosmilch
2 EL Mandelmus
2 TL Currypulver
150 ml Orangensaft, frisch gepresst
Salz und Pfeffer

Die Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Dann die Herdplatte ausschalten, das Salz und das Erythrit über die Mandeln geben und durchrühren. Nun einen Teelöffel Currypulver darüber verteilen und gut untermischen. Die gewürzten Mandelblättchen abkühlen lassen und dabei immer wieder mischen, damit diese nicht zusammenkleben.

Die gehackte Zwiebel in einem großen Suppentopf in Kokosöl glasig andünsten und das kleingeschnittene Gemüse hinzufügen und alles kurz anrösten. Dann mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Suppe für 20 Minuten köcheln lassen.

Die Kokosmilch, das Mandelmus und 2 TL Currypulver zur Suppe geben. Als nächstes alles im Topf mit dem Pürierstab cremig zerkleinern. Jetzt noch den Orangensaft hinzufügen und die Suppe mit Salz und Pfeffer abschmecken. Gegebenenfalls noch etwas heiße Brühe zufügen, sollte die Suppe zu dick sein.

Die heiße Orangen-Steckrübensuppe in Suppenschalen füllen und noch mit den Curry-Mandelblättchen bestreuen.

Die Suppe ist auch toll als Vorspeisensuppe an Weihnachten, dann reicht die Portion locker für 6 Personen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten.
Buch Fröhliche Low-Carb-Weihnachten

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 377 kcal
Kohlenhydrate: 21,0 g (1,8 BE)
Fett: 26,9 g
Eiweiß: 10,3 g

Guten Appetit

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung
Unsere liebsten zuckerfreien Low-Carb-Süßigkeiten du im Happy Shop.
Low-Carb-Süßigkeiten im Happy Shop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Genussspecht.net
Genussspecht.net

Hallo liebe Betti!

Mit Kohlrabi (anstelle von Steckrüben) nachgekocht, weil es diese Rüben ja bei uns leider nicht gibt.
http://genussspecht.net/2015/11/10/kohlrabi-kokossuppe-mit-pochiertem-ei/

Super lecker, eine tolle Kombination mit dem Curry-, Orange- und Kokosarome! 🙂 Danke!!

Herzlich
Katharina

Christina
Christina

Ich habe jetzt noch einmal im Onlineshop meines Lieferanten geschaut. Es sind Steckrüben gelistet, keine Ahnung warum die in der Rubrik „Kohlgemüse“ auftauchen. 😉
Ich werde dann auch nach dem Originalrezept Steckrüben bestellen. Möhren in Kombi mit Orangen und Kokosmilch ist fein, mit der Steckrübe aber einmal etwas Neues. Und da ich jetzt schon ein paar Mal Möhren (ich schränke diese ja LC-technisch eher ein) „gesündigt“ habe, darf es ruhig auch einmal etwas anderes sein.

LG

*Christina*

Christina
Christina

Hallo Bettina,

Steckrüben, Pastinaken & Co. waren in der Winterzeit immer ein Dauergast in der allwöchentlichen Gemüsekiste. Irgendwann hingen sie uns förmlich zum Halse raus. 🙂 Also habe ich sie auf die „No-Go“-Liste setzen lassen. Das heißt, es gibt sie für uns dann im Abo nicht, wird mit anderen Artikeln ausgetauscht. Kürzlich habe ich mir gedacht, du könntest ruhig doch noch einmal damit kochen. Suppe kommt immer gut (ein Würstchen muss es aber dazu geben … 😉 ) und dein Rezept sprach mich direkt an. Nun möchte ich das Gemüse für die kommende Woche heute bestellen, Steckrüben sind keine im Angebot, nur Pastinaken. Ich denke damit könnte ich die Suppe doch auch zubereiten, oder was meinst du?

LG

*Christina*

Anonym
Anonym

Hallo Betti,
da ich noch ganz viel Steckrübe hatte, habe ich mich getraut direkt das doppelte Rezept zu machen. Ich habe es nicht bereut! Sooo lecker. Ein paar Portionen wandern in die Truhe und ich hoffe, dass das Süppchen auch aufgetaut und aufgewärmt noch so gut schmeckt.
Lieben Dank für die kreative Anregung.
Der Chai-Schoko-Kuchen ist auch gerade im Backofen und duftet schon lecker.
Genau das richtige für einen stürmischen Regentag 🙂
Schönes Wochenende und
liebe Grüße
Beate