Brokkoli-Karotten-Hackpfanne

Fleisch

Brokkoli-Karotten-Hackpfanne

Ja klar. Low Carb ist teuer und total kompliziert…

3 Portionen

750 g Brokkoliröschen nicht zu groß geschnitten
250 g Karotten in Stifte geschnitten
250 g braune Champignons geviertelt
85 g Zwiebel fein gehackt
350 g Hackfleisch gemischt
100 g Frischkäse
1 TL Majoran und 1 TL Thymian getrocknet
10 ml dunkle Sojasoße
15 ml Kokosöl

In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen. Das Hackfleisch anbraten, bis es krümelig ist. Dann die Zwiebelwürfel hinzufügen und im Hackfleisch glasig dünsten.

Nun die Brokkoliröschen und die Karottenstifte hinzufügen und für 2-3 Minuten braten. Den Deckel schließen und alles für 5 Minuten köcheln lassen. Danach die Champignonsstücke untermischen und für 2-3 Minuten mitbraten. Die getrockneten Kräuter dazu geben und jetzt den Frischkäse und die würzige dunkle Sojasoße unterrühren. Abschließend mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Dieses Rezept findest du neben vielen anderen leckeren Ideen in meinem Kochbuch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte.
Buch Mehr Lieblings Low-Carb-Rezepte

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 551 kcal
Kohlenhydrate: 17,3 g (1,4 BE)
Fett: 35,7 g
Eiweiß: 36,1 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

25
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Sandra Möllendorf
Sandra Möllendorf

Liebe Betti 🙂
Heute dieses tolle Rezept probiert, aber ich musste deutlich mehr Sojasoße nehmen. Hast du dich vielleicht mit 10ml vertan? Auch beim Öl zum anbraten sind es nur 10ml. Ich hab immer das Problem, dass kaum das Fleisch drin ist, schwubs ist das Öl auch schon aufgesogen vom Fleisch. Und gerade bei diesem Rezept soll ich alles trocken anbraten? Es ist mir quasi angebrannt, ich hab dann früher den Frischkäse und die Soja soße zugefügt, damit da auch was „kochen“ kann. Ist sehr lecker geworden 🙂

Ich hab aber auch in anderen Rezepten bei dir gesehen, du verwendest wenig Öl und oft soll man das Gemüse noch mitbraten, hast du Supertöpfe? 🙂 Bei mir geht das ohne bissel Flüssigkeit nicht, das wird nur schwarz dann 🙂

29662653_2053119778061652_3506428136140084211_o.jpg
Iris H.
Iris H.

Was macht man, wenn man noch eine halbe Tüte TK Brokkoli und ein paar Karotten im Kühlschrank hat -na klar, man guckt mal bei DeineZutatenliste. Und tatsächlich bin ich bei diesem Rezept fündig geworden. Zwar stimmten die Mengen der einzelnen Zutaten bei mir nicht, aber trotzdem ist es total lecker geworden. Ich habe noch etwas Harissa zugegeben, dadurch bekam das Ganze einen leicht orientalischen Touch. Ging schnell, war einfach und preiswert und absolut zu empfehlen. Wieder einmal eins rauf mit Sternchen!!

z9Vic
z9Vic

Yummy, das hat das Zeug zum Klassiker auf meinem Teller – günstig, unkompliziert und mit einigen meiner Lieblingszutaten! Kommt noch diese Woche in die Pfanne!

Fenja
Fenja

Hallo 🙂 habe gerade das Rezept gekocht, allerdings statt mit Brokkoli mit Blumenkohl, super lecker genau wie der feurige Bohnentopf:-)))

Anonym
Anonym

Hallo Betty,tolle Seite.Das ist mein 2 Gericht was ich nach koche.Die Gyrossuppe war sehr lecker.Die Pfanne musste ich abwandeln hatte nur ein Kräuterfrischkäse da und keine Sojasosse.Dafür kamm ein Schwupps Milch rein .Weiter so
Gruß Petra