Werbung

Saté-Blumenkohlsalat

Salate, Salatsoßen, Dressings und Dips

Saté-Blumenkohlsalat

Meine Saté-Lieblingssoße im Blumenkohlsalat…

4 Portionen

400 g Putenschnitzel als Geschnetzeltes geschnitten
10 g Kokosöl zum Braten

950 g Blumenkohl in Röschen zerteilt
200 g Karotte in Würfel geschnitten
150 g Frühlingszwiebel in Ringe geschnitten
2 hartgekochte Eier in Scheiben geschnitten
40 g Erdnüsse ohne Fett in der Pfanne geröstet

Dressing
200 ml Kokosmilch
40 g Erdnussmus
1 TL rote Currypaste
Salz und Pfeffer

Das Putenfleisch mit Salz und Pfeffer in Kokosöl braten, bis es durchgegart ist. Abkühlen lassen.

Die Blumenkohlröschen 15 Minuten in Gemüsebrühe kochen lassen. In den letzten 5 Minuten die Karottenstücke hinzufügen. Abgießen und ebenfalls abkühlen lassen.

Die Zutaten für das Salatdressing in einen hohen Behälter geben und mit dem Pürierstab pürieren.

Alle Bestandteile des Salates mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und dann gekühlt gut durchziehen lassen. Den Saté-Blumenkohlsalat in Zimmertemperatur genießen.

 

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 510 kcal
Kohlenhydrate: 14,9 g
Fett: 29,3 g
Eiweiß: 40,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

24 Kommentare auf "Saté-Blumenkohlsalat"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Beate aus Garbsen
Beate aus Garbsen

Liebe Betti,
dieser Salat hat mich ja schon lange angelacht, jetzt hab ich ihn vor 3 Tage endlich mal gemacht. Was soll ich sagen? Begeisterung pur! Diese Sauce ist echt der Knaller dazu und er macht wunderbar satt. Warum hab ich ihn blos nicht schon früher mal gemacht? Auf jeden Fall gibt es den jetzt öfter, ist toll zum Mitnehmen für Mittagessen im Büro.
Gestern hab ich übrigens die Kohlrabilasagne aus deinem Rezeptbuch gemacht. Muss ich extra erwähnen, dass es wieder ober-lecker war? Die Idee mit dem Fenchel ist toll – und auch der Nachbarin hat’s wieder super geschmeckt.
Also, liebe Mitleser/innen: Ran ans Rezeptbuch, wenn ihr die Lasagne auch probieren wollt *lach*
Ganz liebe Grüße und fühl dich gedrückt von
Beate

Anonym
Anonym

Hallo Betty kann ich die Currypaste mit Kurkuma und chilli ersetzen?

Anonym
Anonym

Stöhn … Liebe Betti, wie soll Frau das alles nachkochen? Ich staune, dass Ihr das alles verputzt kriegt. Dein Mann hats gut, der bekommt täglich etwas Neues – und Leckeres!
Liebe Grüße, Gitte

CinaLuise
CinaLuise

Super lecker! Wir könnten darin baden so fein war das. Hast du noch mehr Rezepte mit den leckeren Dressing? Und das Biokokosöl hat bisher nur der Hund bekommen – ich habe noch nie damit Fleisch angebraten. Es duftet so herrlich u schmeckt wunderbar. Vielen Dank für das Rezept.

Angge
Angge

Hatte am Samstag größere Gesellschaft zum Grillen hier und hab mal, weil er m i c h interessiert hat, die Vier-Personen-Portion von dem Salat gemacht, so zusätzlich, aber ohne Pute. Der war weg wie sonst die sprichwörtlichen warmen Brötchen *ggg*. Sogar die Männer (normalerweise O-Ton “Fleisch ist mein Gemüse” waren äußerst angetan)!
Meine Tochter hat den Salat gleich nachgekocht und noch Brokkoli mit rein getan. Das hat auch toll ausgesehen, noch ein bisschen mehr Farbe. Das mach ich nächstesmal auch.

Zum Kaffee gab’s übrigens Deinen Rotwein-Chai-Schoko-Kuchen!!!!!!!!!!!!! Muss ich noch mehr sagen? Neee, gell?

LG
Angge

wpDiscuz