Low Carb Knuspermüsli

Frühstück

Low Carb Knuspermüsli

Sensationell lecker…

Ergibt etwa 700 g fertiges Müsli

100 g Kokosflakes
100 g Haselnüsse, gehackt
75 g Pekannüsse, gehackt
75 g Cashewkerne, gehackt
100 g Mandeln, gehackt
75 g Walnüsse, gehackt
50 g Chia-Samen
120 g Erythrit
35 g Yaconsirup (alternativ Kokosblütensirup)
1 TL gemahlene Bourbon-Vanille
30 g Kokosöl geschmolzen

Den Backofen auf 140 Grad Umluft vorheizen.

Die trockene Zutaten in einer Schüssel mischen. Zum Schluss das flüssige Kokosöl und den Yaconsirup unterrühren und alles auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben.

Das Blech in den Ofen schieben. Insgesamt für 50 Minuten. Dabei 3 x durchmischen.

Wenn das Müsli Farbe bekommen hat, dann rausholen und auf dem Blech abkühlen lassen. Damit nicht alles zusammenklebt, immer wieder beim Abkühlen durchmischen. Ergibt etwa 700 g fertiges Müsli. Bitte das Knuspermüsli in einer Keksdose aufbewahren, da bleibt es schön knusprig.

Das Knuspermüsli schmeckt mit Haferkleie und Milch gemischt sehr lecker. Perfekt auf Joghurt oder Quark gestreut, mit einigen Himbeeren dabei. Oder, mein absoluter Liebling, mit kleingeschnittener Avocado und Erdbeeren aus einem Schälchen gefrühstückt.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Happy Carb to go.
Buch Happy Carb to go

Die Nährwerte* pro 100 g (von insgesamt 7):
Kalorien: 587 kcal
Kohlenhydrate: 9,1 g (0,8 BE)
Fett: 53,6 g
Eiweiß: 12,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Kommentare

Hinweis: die Kommentarfunktion steht vorübergehend nicht zur Verfügung, bisherige Kommentare können aber gelesen werden.

neuste älteste
Christina
Christina

Hallo liebe Betti,
das klingt genial gut – genial lecker, mit all diesen Nüssen und Co.
Ich nehme mir jetzt schon so lange vor, mal wieder etwas auf Vorrat zu machen, um ein wenig Abwechslung in mein tägliches Mahl zu bringen. Momentan ist das nämlich sehr langweilig (Quark mit Frucht und zwar täglich). Außerdem habe ich einen beängstigenden Schritt in Richtung unkontrolliertes und ungesundes Essen aus Faulheit getan.
Hast du vielleicht einen Alternativvorschlag für den Sirup hier? Ist so grundsätzlich nicht mein Ding und ich bekomme es hier auch nicht so ohne weiteres. Ich habe vor einiger Zeit einmal ein Granola mit pürierter Banane gesüßt (und in die richtige Konsistenz gebracht), das ging eigentlich ganz gut. Ok, Banane ist nicht LC und ich mag sie auch gar nicht so gern, aber immerhin ist sie auch nicht gänzlich ungesund.
LG
*Christina*

Anonym
Anonym

Hallo ich nochmal,
ja genau, das habe ich auch getan!
Ich habe die Backofentür wirklich öfter geöffnet. Einmal um das ganze schön durchzumischen und dann auch noch um Feuchtigkeit heraus zu lassen, denn diese hat sich tatsächlich sehr auf der Backofentür nieder geschlagen.
Ich würde mich am Liebsten in das Müsli hineinsetzen.
Ich esse es auch pur als Süßigkeit. Das stillt meine Gier nach „Süßem“ sehr schnell.
Da hast du echt etwas ganz besonders Leckeres gezaubert!!!! Vielen Dank!
Ich denke im Urlaub an dich! Wenn ich schlemme! 🙂
Gute Zeit für euch Alle!
Gaby

Gaby S-A
Gaby S-A

Hallo liebe Betti,
ja, ich kann mich den Begeisterungsstürmen nur anschließen! Es ist ein wunderbares Rezept und ich bin mega glücklich
dass du es nicht für dein neues Buch aufgehoben hast. Ich habe zwar schon drei Bücher von dir im Regal, aber schaue auch immer wieder gerne auf deine Homepage. Das hat auch etwas sehr erfrischendes. 🙂
Ich habe das Müsli mit dem Monin Karamellsirup gemacht und es hat wunderbar geklappt. Habe die Backzeit etwas erhöht und es danach mit leicht geöffneter Backofentür auskühlen lassen, so wurde es richtig, richtig knusprig.
Hab´s gestern gleich meiner „Low Carb Schwester Marianne“ vorgführt und auch sie war mega begeistert!!!!!
Außerdem werde ich nächste Woche eine Riesentüte davon mit in den Urlaub nehmen…..
Mach schön weiter so und und sorry, dass ich nicht so oft zum kommentieren komme, aber alles was ich bisher gemacht habe von deinen Rezepten war sehr lecker……
ganz liebe Grüße von der Gaby!

Kerstin G.
Kerstin G.

Hallo Betti,
Du hast Dich mal wieder selbst übertroffen.

Das Knuspermüsli ist der HAMMER und ab sofort in meiner TopTen von Deinen Rezepten. Endlich habe ich neben dem Schokokeks-Müsli auch eine tolle zweite Wahl für mein Frühstück/Mittag im Büro gefunden. Ich genieße es immer mit Joghurt.

Als ich es gestern vorbereitet und gebacken habe, hätte ich mich ja schon reinknien können. Dieser leckere Duft nach Vanille, gerösteten Nüssen und Kokos *yamyam* Vor lauter Vorfreude auf die neue Frühstücksvariante, habe ich heute auch glatt meine Pause um eine halbe Stunden früher als üblich gemacht. xD

Vielen Dank für Deine tollen Rezepte.
Bin ja schon gespannt auf Dein neuestes Werk, habe vorhin die Mail bekommen, dass es morgen geliefert werden soll. Perfekt um am Wochenende gleich was davon auszuprobieren.

Wünsche dir und allen Lesern ein sonniges Wochenende.
LG Kerstin

Nicole
Nicole

Liebe Betti, dieses Müsli ist ein absolutes Highlight!! Würde gern die doppelte dreifache Menge machen aber das Problem ist, dass Nüsse irgendwann ranzig riechen, das ist schade..ich habe Kokosblütensirup und ich liiiiiebe es, jeden Sonntag gönne ich mir dieses Gold pur auf einer Brotschnitte, ein wahnsinns Geschmackserlebnis!! So, nun geh ich los Nüsse kaufen…😄LG Nicole