Erdnuss-Kartoffelsuppe

Suppen und Eintöpfe

Erdnuss-Kartoffelsuppe

Erdnuss und Kartoffel(fasern) passen perfekt zusammen…

3 Portionen

650 g Blumenkohl in Röschen geschnitten
85 g Zwiebel gehackt
1 l Gemüsebrühe
100 ml Sahne
100 ml Milch
100 g Erdnussmus
20 g Kartoffelfasern
15 g Kokosöl
30 g geröstete, gesalzene Erdnüsse grob gehackt

In einem großen Topf das Kokosöl erhitzen. Die Zwiebelwürfel glasig dünsten und die Blumenkohlröschen hinzufügen. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und für 15-20 Minuten leicht kochen lassen. Anschließend mit dem Pürierstab cremig pürieren. Die Kartoffelfasern zufügen und einige Minuten quellen lassen. Dann die Sahne, die Milch und das Erdnussmus unterrühren. Bei Bedarf nochmal pürieren, wenn sich das Erdnussmus nicht gleichmäßig verteilt. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Die gehackten Erdnüsse auf der Suppe verteilen.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 3):
Kalorien: 500 kcal
Kohlenhydrate: 16,3 g
Fett: 36,7 g
Eiweiß: 20,8 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

10 Kommentare auf "Erdnuss-Kartoffelsuppe"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Marianne
Marianne

Seeehr lecker, das Süppchen und fix zubereitet, was mir heute entgegenkam. Werde es beim nächsten Mal auch mit Kokosmilch versuchen, da wir alle Kokos-Fans sind :).
Liebe Grüße
Marianne

Sissy
Sissy

Hmmm, sehr lecker das Süppchen! Einfach und schnell gemacht, dabei aber pfiffig durch die Erdnüsse. Die schmeckten dem Nachwuchs auch am Besten… 😉 Lg Sissy

Erika Koppitsch
Erika Koppitsch

Liebe Betti,
kann ich auch mit etwas anderem abbinden, als den Kartoffelfasern? Ich hab noch keine im Haus.
Noch eine Frage: Wie sieht das eigentlich mit dem ökologischen Fussabdruck z.Bsp. von Kartoffelfasern o.ä. Produkten aus? Kann ich sie in dieser Hinsicht bedenkenlos verwenden?
Vielleicht kannst Du darüber auch mal in Deinem Blog schreiben.
Ein ganz schönes Wochenende und einen schönen ersten Advent wünscht Euch allen, Erika

Pia
Pia

Hallo Betti,
mal wieder eine tolle Idee. Wir haben die Suppe gestern gleich probiert und wurden nicht enttäuscht. Sehr sehr lecker! Leider waren weder Erdnussmus noch gesalzene Erdnüsse im Haus, da habe ich Erdnussbutter mit Chrunchys genommen. Hat prima geklappt:-). Die Suppe gibt es bestimmt bald wieder.
Dein Blog ist wirklich toll, wir kommen gar nicht mit dem Kochen hinterher, weil es so viele neue Rezepte gibt, aber die alten auch so lecker waren, dass sie nochmal gekocht werden sollen… Du siehst es ist nicht einfach. 😉
Herzliche Grüße aus Berlin
Pia

Alea
Alea

Wow – das klingt lecker, ich bin ja eh eine Erdnussfan. Allerdings kam mir spontan beim Lesen die Idee, statt Milch und Sahne lieber Kokosmilch zu nehmen. Ich werde das am Wochenende ausprobieren (habe tatsächlich alle Zutaten im Haus) und dann berichten.

wpDiscuz