Italienischer Putenrollbraten auf cremigem Parmesan-Mangold

Fleisch

Italienischer Putenrollbraten auf cremigem Parmesan-Mangold

Ein Feiertagsessen, mit dem man ganz einfach auf dicke Hose machen kann…

4 Portionen

Putenrollbraten mit Soße
1 Putenoberkeule (1 kg) mit Haut, und vorsichtig ausgelöstem Knochen
2-3 EL Paste aus getrockneten Tomaten oder ein gutes Tomaten-Pesto
70 g Parmaschinken
Italienische Kräuter (Rosmarin, Tymian, Salbei, Oregano etc. gehackt)
1 Stange Lauch in Stücke geschnitten
1 Karotte in Würfeln
1 Zwiebel in grobe Ringe geschnitten
500 ml Gemüsebrühe
2 EL Tomatenmark
50 g Frischkäse

Cremiger Parmesan-Mangold
1 kg Mangold verzehrfertig in Streifen geschnitten
1 Zwiebel gewürfelt
2 Zehen Knoblauch fein gehackt
100 g Parmesan frisch gerieben
150 g Frischkäse

Salz und Pfeffer, etwas Kokosöl zum Braten

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen

Die ausgebeinte Putenoberkeule auf der Innenseite mit der Paste aus getrockneten Tomaten bestreichen. Die Kräuter darauf verteilen und auch den Parmaschinken darauf legen. Das Fleisch zusammenklappen und mit einem entsprechendem Faden zu einem Rollbraten binden. Von außen den Braten ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Kräutern würzen.

In einem Bräter den Rollbraten in den Ofen geben und für 45 Minuten backen. Nach den 45 Minuten die Brühe und das Gemüse dazu werfen und für weitere 45 Minuten backen.

Wenn der Braten insgesamt noch 15 Minuten im Ofen braucht, dann den cremigen Parmesan-Mangold starten. Dazu die Zwiebel in einem Topf glasig dünsten und den Knoblauch hinzugeben. Nach kurzem Durchrühren den Mangold hinzugeben und braten, bis der zusammenfällt (5-10 Minuten). Dann den Frischkäse hinzugeben. Wenn alles schön cremig ist, noch den Parmesan unterrühren und schmelzen lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Gemüse beiseite stellen und den Braten aus dem Ofen holen. Den Braten auf ein Schneidbrett legen und ruhen lassen. In einem kleinen Topf etwas Öl erhitzen und das Tomatenmark anschwitzen. Dann mit dem Bratensatz und dem Gemüse aus dem Bräter ablöschen und gut durchmischen. Das Röstgemüse pürieren und bei Bedarf noch etwas Wasser hinzugeben, bis es eine Konsistenz wie eine Soße hat. Etwas Frischkäse dazu und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Nun den Putenrollbraten aufschneiden und mit dem cremigen Parmesan-Mangold und der Soße genießen.

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

Hinterlasse einen Kommentar

8 Kommentare auf "Italienischer Putenrollbraten auf cremigem Parmesan-Mangold"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Anonym
Anonym

Heute gekocht und alles weg yam,yam

Christina
Christina

Oh, das wundert mich jetzt. Werde ich auch noch einmal weiter verfolgen …
Kann aber auch sein, dass der Pak Choy aus meiner regionalen Gemüsekiste kein dt. war (regional ist aufgrund der Nähe zu den NL hier auch Ware von dort 😉 )

LG

*Christina*

Christina
Christina

Liebe Betti,

die Zubereitung des Mangold klingt hervorragend. Ich werde es einmal mit Pack Choy probieren, da dieser momentan wieder Saison hat. :freu:
Müsste eigentlich auch harmonieren …

LG

*Christina*

wpDiscuz