Blumi-Goreng

Fisch Fleisch

Blumi-Goreng

Nasi-Goreng war gestern, asiatisch gebratener Blumenkohl ist heute…

4 Portionen

1200 g Blumenkohl grob geraspelt
85 g rote Zwiebel gewürfelt
250 g Lauch in Ringe geschnitten
150 g Karotten in Würfel geschnitten
100 g gefrorene grüne Erbsen
100 g Party-Garnelen (gekocht aus dem Kühlregal)
400 g Schweinefilet oder Hähnchenfilet in Streifen geschnitten
2 Zehen Knoblauch gepresst, 10 g Ingwer gerieben, 10 g Sambal Oelek, 20 ml dunkle Sojasoße, 50 ml helle Sojasoße, 2 TL Hühnerbrühepulver – ohne Geschmacksverstärker, 2 TL Curry, Salz und Pfeffer
50 g Kokosmus (geht auch ohne)
25 g Kokosöl zum Braten

Die Schweinefiletsstreifen mit dem gepressten Knoblauch, 5 g Sambal Oelek, 5 g Ingwer, 1 TL dunkle Sojasoße und 1 EL helle Sojasoße mehrere Stunden marinieren.

Einen großen beschichteten Topf oder Wok mit Kokosöl erhitzen. Das Fleisch anbraten und wieder rausnehmen, damit es nicht trocken wird.

In dem gleichen Topf wieder etwas Kokosöl erhitzen und die Zwiebel glasig dünsten. Das Gemüse hinzu geben und 7-8 Minuten braten, bis das Gemüse bissfest ist. Die restlichen Würzmittel  und das Kokosmus hinzugeben und gut durchmischen. Aufpassen, dass sich das Sambal Oelek gut verteilt.

Jetzt noch die Garnelen und die gebratenen Fleischstreifen hinzufügen und erwärmen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 4):
Kalorien: 432 kcal
Kohlenhydrate: 19,7 g
Fett: 18,3 g
Eiweiß: 39,7 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Hinterlasse einen Kommentar

42 Kommentare auf "Blumi-Goreng"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Bine
Bine

Achso dann ist mir alles klar :-). Ich bin an den dunklen Flaschen immer gleich vorbeigerannt *lach*… Dann begeb ich mich nochmal auf die Suche und bin gespannt.

Ich muss auch mal ein ganz großes Lob zu deinen Fotos aussprechen – die sehen immer wahnsinnig gut aus!

Bine
Bine

Nanu? Wo ist denn das Blumi-Goreng hin, welches ich mir abgespeichert hab *grins*? Ich hab irgendwie ein anderes Blumi-Goreng von dir nachgekocht, welches ich mir damals von deiner Seite abgeschrieben hab :-).

War oooooooooberlecker!!! Habe das Gemüse nur leider 20Minuten statt 7-8 braten müssen, weil sonst in dem hohen Topf nicht alles bissfest geworden wäre in der Zeit.

Schmeckt toll asiatisch *g* und ich könnte mich reinlegen. Gott sei Dank ist noch soviel da 🙂

Das Blumi-Goreng, welches ich mir irgendwie von deiner Seite gemerkt hatte, sah so aus:

• 1 großer Blumenkohl, grob geraspelt
• 1 große Zwiebel, gewürfelt
• 2 Stangen Lauch, in Ringe geschnitten
• 2-3 Karotten, in Würfel geschnitten
• 150g gefrorene Erbsen
• 500g Schweinefilet oder Hähnchenfilet, in Streifen geschnitten
• 2 Zehen Knoblauch, gepresst
• 2 TL Sambal Oelek
• 3 EL dunkle Sojasoße
• 6 EL helle Sojasoße
• 2 TL Hühnerbrühenpulver
• 2 TL Curry
• Salz, Pfeffer
• etwas Olivenöl

Ach ja, ich hab noch eine Frage zur hellen Sojasoße. Ich musste mein Goreng leider komplett mit Dunkler machen, da ich fast nahezu keine helle Sojasoße gefunden habe, ich war im Rewe, Kaufland, DM und im Asia Laden und nur im Kaufland war helle Sojasoße, aber mit ganz viel Zucker und Kohlenhydraten…

Woher beziehst du deine helle Sojasoße? Und wie schmeckt sie im Vgl. zur Dunklen? Bin da tierisch neugierig 🙂

Manuela
Manuela

Vielen lieben Dank für das tolle Rezept. Haben das Gericht soeben gegessen.
Ich bin durch Zufall auf deine Seite gestoßen und finde sie klasse. Vielen Dank für die vielen tollen Rezepte.
Mein Mann und ich sind kräftig am nachkochen.

Sabrina
Sabrina

Vielen Dank für das super leckere Rezept! Hab zwar das Fleisch weggelassen und nur die Shrimps reingemischt aber dafür noch mehr Gemüse genommen. Es ist soooo lecker… Bin noch ganz am Anfang meine “Low-Carb-Karriere” und deine Seite macht mir den Umstieg echt leicht.

Sandra
Sandra

wird heute gekocht 🙂

wpDiscuz