Zitronen-Kokos-Kuchen

Backen

Zitronen-Kokos-Kuchen

Wenn sich Zitronen und Kokos vereinen, kann der Kuchen nur gut werden…

1 kleine Springform mit 18 cm Durchmesser, ergibt 8 Stücke

50 g Kokosöl (und bei), geschmolzen
3 Eier Größe M oder 2 Größe L
200 ml Kokosmilch
100 ml Zitronensaft, frisch gepresst
75 g Erythrit (und bei)
3 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
75 g Kokosmehl (und bei)
50 g Mandelmehl nicht entölt (und bei)
75 g Kokosraspel (und bei)
2 TL Backpulver
1 TL Guarkernmehl

Für den Zitronen-Kokos-Guss:
50 g Kokosmus (und bei)
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
2 EL Puder-Erythrit (und bei)
Saft von 1-2 Zitrone

Den Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die trockenen Zutaten für den Teig abwiegen und das Erythrit mit dem Stevia-Streuspulver mischen.

Die Eier schaumig rühren und die Süßmittel nach und nach zugeben. Die Kokosmilch unterrühren und nun das leicht erwärmte flüssige Kokosöl mit einarbeiten. Jetzt die trockene Mischung esslöffelweise zufügen und zu einem Teig verarbeiten. Als letztes noch den Zitronensaft zufügen.

Die Backform fetten und den Boden mit Backpapier auskleiden. Für 50 Minuten im Ofen backen. Stechprobe machen. Aus der Form lösen und abkühlen lassen.

Für den Guss das Kokosmus im Wasserbad erwärmen und die Streusüße mit dem Puderzucker und dem Zitronensaft unterrühren. Das dann auf dem kalten Kuchen verteilen und aushärten lassen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch.
Buch Mein liebstes Low-Carb-Backbuch

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 274 kcal
Kohlenhydrate: 3,6 g (0,3 BE / 0,4 KE)
Fett: 24,0 g
Eiweiß: 7,0 g

Guten Appetit


Werbung
Spare 15% mit dem Gutscheincode HAPPYCARB15DE bei jedem Einkauf im nu3-Shop. Weitere Codes für Österreich und Schweiz sowie Einschränkungen findest du hier.
nu3-Webshop

Die mit dem Partner-Logo oder * gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate Links. Mit jedem Kauf bei einem meiner Affiliate-Partner, welcher über meine Seite verlinkt angestoßen wurde, erhalte ich eine kleine Provision. Für dich als Leser entstehen dabei keine Extrakosten.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate und Kohlenhydrateinheiten (KE) 10 g Kohlenhydrate.

Nichts mehr verpassen - folge mir per Mail
Jetzt direkt mit deiner E-Mail-Adresse anmelden.

Werbung
Bei Lizza.de einkaufen

121 Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
Bild 0
 
Bild 1
 
  Kommentare dieses Artikels abonnieren  
Zeige neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Annika
Annika

In letzter Zeit bin ich in einen Kokos Flash verfallen..Ich hab nie in meinem Leben Kokos gemocht.. heute musste ich deinen Kuchen ausprobieren …. WAHHHHHNSINN! wie lecker ..dieser schöne frische, sommerliche Geschmack…himmlisch
Auch die kokosbomben habe ich schon ausprobiert…selbst mein nicht Low Carb Esser war von beidem begeistert.. vielen lieben Dank für deine tollen Rezepte liebe Betti

annette
annette

liebe betti, im tiefsten winter gibt es heute diesen kuchen (passend von der farbe ist er schon, wenn ich aus dem fenster schaue…zugeschneit)….hatte ihn heute beim teamgespräch dabei…und er war sooo lecker….finde auch so schön, dass die form so klein war…..was hab ich früher trümmer gebacken…..
glg annette

Doro
Doro

Ok, sorry , liebe Betti, du hast recht, das ist nicht nett und ich entschuldige mich hiermit in aller Form! Das hast vor allem du nicht verdient, ich schätze und achte deine Arbeit sehr!!!War nicht gut überlegt meine Ausdrucksweise. Ich war ziemlich frustriert , weil ich ich nicht nur für mich sondern auch für meine Arbeitskollegen gebacken hatte ( hatte einen tollen Kuchen versprochen) und nun so ganz ohne was da stand. Aber das ist natürlich kein Grund für so eine Wortwahl, das nächste Mal atme ich vor einem kritischen Kommentar noch 3 mal tief durch 😉 und werde dann sachlich bleiben – versprochen!

doro
doro

Hm, ich lese hier, alle sind begeistert…Bin ich sonst von deinen Rezepten auch, liebe Betti, aber dieser Kuchen war so ätzend, dass ich ihn komplett weggeworfen habe:-(. Er war matschig, fettig und sauer, auch nach mehreren Anläufen konnte ich mich nicht überwinden ihn zu essen, geschweige denn jemandem anzubieten. Keine Ahnung, was schief gelaufen sein mag. Hast du eine Idee? Ich Messe immer sehr genau ab, die Brote werden super…

Franziska
Franziska

Hallo liebe Betti,

seit Wochen schmökere ich jetzt durch deinen Blog und koche mit viel Spaß und Genuss deine tollen Rezepte nach. In Kombination mit Sport sind inzwischen schon einige Kilos runter und mit den ersten Erfolgen wird auch die Motivation noch größer! Also erstmal ein riesiges Dankeschön für all das, was du dir hier erschaffen hast.

Jetzt möchte ich mich auch langsam an einige „Back-Nachbauten“, wie dein Walnuss-Grill-Baguette und einen kleinen Kuchen wagen. Ich liiiebe Zitronenkuchen, jedoch ist Kokos leider gar nicht mein Geschmack. Daher die Frage, wenn ich die Kokosraspeln weglasse muss ich die wegen des Teigvolumens mit etwas mehr Kokos- oder Mandelmehl ausgleichen? Und kann ich die Kokosmilch durch normale Kuhmilch ersetzen?

Ich freue mich über eine Rückmeldung und sage schon vorab Danke,
liebe Grüße aus Karlsruhe
Franziska