Konjak-Glasnudelsalat mit Hackfleisch

Fleisch Salate, Salatsoßen, Dressings und Dips

Konjak-Glasnudelsalat mit Hackfleisch

Die Konjaknudeln passen perfekt zu dem Salat…

2 Portionen

150 g Konjaknudeln, getrocknet (Roooaaar Pasta von Shileo, Werbung)

Für den Salat:
15 g Kokosöl
250 g mageres Rinderhackfleisch, oder Putenhackfleisch
75 g rote Zwiebel, in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein gehackt
150 g Paprika rot, in kleine Stücke geschnitten
1 EL helle Sojasoße
1 TL Ingwer, frisch gerieben
100 g Karotte, grob geraspelt
75 g Frühlingszwiebel, in Ringe geschnitten
30 g Erdnüsse, geröstet und gesalzen, grob gehackt
Salz und Pfeffer

Für das Salatdressing:
1 EL helle Sojasoße
1 EL Fischsoße
3 EL Limettensaft, frisch gepresst
1/2 TL Sambal Oelek
1 TL Yaconsirup (alternativ Erythrit)
1 TL Ingwer, frisch gerieben

Einen Topf mit 1 Liter Salzwasser zum Kochen bringen. Die getrockneten Konjaknudeln darin für 10-12 Minuten kochen. Anschließend die Konjaknudeln in einem Küchensieb abgießen.

Die Zutaten für das Salatdressing mischen.

Das Kokosöl in den Topf geben, Zwiebelwürfel und Knoblauch anschwitzen und das Hackfleisch für 5-6 Minuten krümelig braten. Zum Schluss noch kurz die Paprikastücke mitbraten. Sojasoße und Ingwer zufügen, alles mit Salz und Pfeffer würzen und dann abkühlen lassen.

Die kompletten Zutaten für den Salat in eine Schüssel füllen und das vorbereitete Dressing unterheben. Den Salat etwas ziehen lassen und dann genießen.

Viele weitere leckere Rezeptideen findest du in meinem Buch Ratzfatz Low Carb gekocht.
Buch Ratzfatz Low Carb gekocht

Die Nährwerte* pro Portion/Person (von insgesamt 2):
Kalorien: 508 kcal
Kohlenhydrate: 24,4 g (2,0 BE)
Fett: 30,0 g
Eiweiß: 32,6 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

Werbung

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

16
Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion sowie meine Hinweise zum Datenschutz.
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
  Kommentare abonnieren  
neuste älteste
Benachrichtige mich zu:
Christina
Christina

Auch hier muss ich leider ein neues Thema eröffnen.
Ich muss ehrlich ergänzen, dass es für mich auch weniger der Preis ist, als die fehlende Möglichkeit mir „Postlagernd“ ein Paket senden zu lassen. Da war nix zur Möglichkeit der Sendung per DHL oder Hermes auszumachen bei Shileo. Ich bin auf die Abholmöglichkeit in der Postfiliale (DHL) oder Paketshop (Hermes) meiner Wahl angewiesen. Ich habe leider keine sonderlich netten und zuverlässigen Nachbarn, welche ohne Probleme ein Paket tagsüber für mich annehmen. Ich habe das Shileo-Team einmal zwecks genauerer Klärung angeschrieben, vielleicht finden wir demnächst ja doch noch zusammen …
LG
*Christina*

Sam
Sam

Ich finde Preise und Versand auch nicht passend. Die nassen Shirataki im asiatischen Supermarkt kosten einen Bruchteil. Und mittlerweile kann man die ja auch in fast jedem Supermarkt als Einzelportion bekommen.

Michaela
Michaela

Hallo Betti, ich bereite gerade diesen „gutaussehenden“ Salat zu. Habe allerdings „nasse“ Konjak-Nudeln verarbeitet. Bin sehr gespannt, wie es schmeckt. Riechen tut es jedenfalls fantastisch…
So, fertig, wir sind begeistert. Das schmeckt so herrlich frisch und die Nudeln waren auch nicht matschig.
Danke für Deine Passion. Jetzt muss ich nur noch mehr Selbstbeherrschung an den Tag legen.

image.jpg
Christina
Christina

Liebe Betti,
ich habe noch immer „nasse“ Kajnok-Nudeln im Schrank stehen, die dringend einmal weg müssen. Die getrocknete Version ist sicherlich besser für dein Gericht geeignet, doch ich bin nicht sehr angetan vom Preis und auch den Versandmodalitäten bei Shileo von daher war eine Bestellung dort für mich (bislang) keine Option. Dein obiges Rezept ist eine gute Inspiration, ich kann mir da in meiner Küche eher auch eine sehr freie Interpretation vorstellen.
LG
*Christina*

Antje
Antje

Guten Abend Betti,

habe gerade diesen Salat verputzt, war richtig lecker. Habe noch einen halben Bund glatte Petersilie reingeschnippelt (musste weg) und einen Schuss Sesamöl ran gegeben. Und da ich keine Erdnüsse hatte, habe ich kurzer Hand noch etwas Sesam geröstet und mit untergemischt.

Das Rezept kam mir gerade recht, sonst hätte ich die Nudeln von Shileo immer noch in der Schublade, hab mich irgendwie nicht so wirklich rangetraut, aber zur asiatischen Küche echt eine leckere Alternative.

So, jetzt brauche ich nur noch einen „Merken-Button“ um meine Favoriten auf deiner Seite in einer Liste schnell wieder zu finden 😀

Liebe Grüße
Antje