Happy Carb Bücher

Apfel-Schmandkuchen

Backen

Apfel-Schmandkuchen

Ein knuspriger Boden und nach oben hin wird es saftig…

Eine eckige Form von 21x21cm, ergibt 8 Stücke (meine Küchenhelfer)

Für den Teigboden:
75 g Butter, weich
1 Ei, Größe L
50 g Erythrit
2 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
1 Prise Salz
50 g Eiweißpulver Vanille
50 g Mandelmehl nicht entölt
25 g Mandelmehl entölt
1 TL Backpulver

Für den Schmand-Apfelbelag:
125 g Schmand
1 Ei, Größe L
1 TL Stevia-Streupulver mit Erythrit
15 g Eiweißpulver Vanille
350 g Boskop oder Elstar, geschält in Spalten geschnitten

Backofen auf 175 Grad Umluft vorheizen.

Die Butter mit dem Ei aufschlagen und die Süßmittel und das Salz unterrühren.

Die Mehle / Pulver vorweg mischen und esslöffelweise unterrühren. Die Backform mit Backpapier auskleiden und den Rand mit Butter fetten. Den Teig etwa 1-2 cm dick auf dem Boden verteilen.

Die süße Schmandcreme mit einem Schneebesen verrühren und diese auf dem Teig verteilen. Dann die Apfelstücke auf die Schmandcrem legen und den Kuchen für 30-35 Minuten in den Ofen stellen. Bei Bedarf die Form nach 20-25 Minuten mit Alufolie abdecken, damit der Kuchen nicht zu dunkel wird.

Zu der von mir verwendeten Backform:
Ich backe häufig in einer eckigen Form (Müsliriegel, Tiramisu, Milchschnitten und Co). Dafür verwende ich schon seit Jahren eine quadratische große Backform, die mir die Möglichkeit bietet, in unterschiedlichen Formaten und Größen zu backen. Verschieden große Rechtecke und Quadrate können ganz nach Bedarf eingerichtet werden. Alles kein Problem und auf jeden Fall eine Backform, die mir immer wieder Freude macht und durch die Flexibilität viel in Gebrauch ist.

Die Nährwerte* pro Stück (von insgesamt 8):
Kalorien: 228 kcal
Kohlenhydrate: 6,6 g (0,5 BE)
Fett: 16,5 g
Eiweiß: 11,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier gibt es Einkaufstipps.
Zur Gesamtübersicht meiner Low-Carb-Rezepte.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen. Basis zur Berechnung der Broteinheiten (BE) sind 12 g Kohlenhydrate.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

Bitte beachte meine Regeln zur Netiquette für die Nutzung der Kommentarfunktion.

9 Kommentare auf "Apfel-Schmandkuchen"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Sandra
Sandra

Hallo Betti, der Kuchen ist was soll ich sagen einfach genial, super lecker. 😋

Nicole
Nicole

Hallo Betti, ein waaaahnsinns klasse Rezept…der Schmandguß war flüssig wie eine Soße..normal? Egal, der Kuchen ist mega lecker, mußte nur noch Zimt vorm backen überstreuen☺. Leider konnte ich die restlichen Stücke nicht einfrieren, war bei meinem Mann chancenlos..😂😂
LG Nicole

20180114_164154.jpg
Ilona
Ilona

Hallo Betti, ein suuuper Rezept! Vielen Dank! Ich habe heute den fluffigen Mamorkuchen gebacken aus Deinem Kochbuch, einfach eine Geschmacks-Explosion und sooooo schnell gemacht!!!! Ein schönes Restwochenende wünscht Ilona aus Langenhagen!

Roland
Roland

Hallo liebe Betti,

ich glaube, so schnell wie heute hab ich noch nie ein Rezept von Dir nachgekocht/nachgebacken.. Hatte vorhin Lust auf Käsekuchen und stand in der Küche, Deinen Blog durchforstet und da stoße ich auf das ganz neue Rezept hier… alles da, Äpfel mußten sowieso weg und jetzt duftet es herrlich nach frischem Kuchen im Haus! Muss nur noch abkühlen..mjamm!
Eine Frage: normalerweise kommen alle Neuigkeiten doch auch auf Deiner Startseite, dieses Rezept war allerdings nur unter den Rezepten für Kuchen gelistet? Nicht dass noch jemand diese Leckerei verpaßt 🙂
Liebe Grüße an diesem entspannten Feiertag!
Roland

33FCEE93-DC90-4FF2-BA41-AD006AF0BD45.jpeg