Werbung

Apfel-Zimt-Frühstücksshake

Frühstück

Apfel-Zimt-Frühstücksshake

Ein halber Apfel am Morgen geht als Low Carb durch…

1 Portion

100 ml Kokosmilch
100 ml Wasser
75 g säuerlicher Apfel (1/2 Boskop), geschält oder ungeschält, in kleine Stücke geschnitten
25 g Eiweißpulver Vanille
1/2 TL Zimt (+ Zimt zur Deko)

Alles auf einen Schlag in den Mixer und kräftig mischen. Funktioniert bestimmt auch mit einem Pürierstab. Wird total cremig und lecker. Noch ein wenig Apfel zur Deko, und dann mit etwas Zimt bestäuben.

Die Nährwerte* pro Portion/Person:
Kalorien: 326 kcal
Kohlenhydrate: 12,3 g
Fett: 20,3 g
Eiweiß: 21,9 g

Guten Appetit

Fragen zu den Zutaten? Hier geht es zu den Low-Carb-Zutaten-FAQ und hier geht es zum Happy Shop.
Zur Gesamtübersicht meiner Low Carb Rezepte.

Du willst in Zukunft nichts mehr verpassen? Dann abonniere meinen Newsletter kostenlos per Mail.
Oder willst du mir lieber auf Facebook folgen? Hier geht es zur Happy-Carb-Facebook-Seite.

* Nährwertangaben ohne Gewähr. Basis der Berechnung sind die von mir verwendeten Lebensmittel. Abweichungen und Fehler sind trotz aller Sorgfalt nicht ausgeschlossen.

Werbung

Hinterlasse einen Kommentar

18 Kommentare auf "Apfel-Zimt-Frühstücksshake"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Deine Bilder.
Bitte keine Personenbilder und nur Bilder mit vorhandenen Urheberrechten hochladen (siehe Datenschutzerklärung).
 
 
Sortiert nach:   neuste | älteste
Nicole
Nicole

Hallo Betti,
Dieser Shake ist total lecker und mit zwei Frühstückskeksen zur Zeit mein Lieblings Frühstück.
LG
Nicole

Katja
Katja

Hallo Betti,
Da ich noch Kokosmilch vom kochen über habe wollte ich den Shake mal ausprobieren . Nun die Frage ob er sich über Nacht im Kühlschrank hält . Muss morgen um 6 Uhr aus dem Haus und wollte ihn abends zubereiten.

Im übrigen klingt der Shake sehr lecker..

Viele liebe Grüße
Katja

Mine
Mine

Geniales Rezept ! Vielen dank das du es hier kostenlos zu verfügung gestellt hast. werde die zutaten einkaufen und es nachher ausprobieren 🙂

Niki
Niki

Hallo , fand das Rezept sehr gut , doch es wurde bei mir nicht cremig sondern blieb flüssig trotz Mixer 😩

Susanne B
Susanne B

Liebe Betti,

jetzt habe ich also erstmals das Eiweisspulver in seiner ursprünglichen Bestimmung als Shake verwendet. Weil es mir aber nicht so sehr um Kalorien geht und ich den nächsten Hunger um 10 Uhr vermeiden wollte, gab es zu diesem Rezept noch eine halbe Avocado mit entsprechend mehr Flüssigkeit dazu. (Pürierstab funktioniert, wie bereits vermutet, für dieses Rezept einwandfrei.) Erwartungsgemäß sehr lecker, aber ganz schön viel…

*bubb*

Ich glaube, ich bleibe erst mal ein bisschen auf dem Sofa sitzen…

Pappsatte Sonntagsgrüße,
Susanne

wpDiscuz